DV-Camcorder auf HDD überspielen ruckelt

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von ranke, 27. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ranke

    ranke ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    hab mir letzte Woche eine Firewire Karte geholt um meine Panasonic NV DS 27 DV-Kamera mit meinem Rechner (Athlon 1800XP, 20 GB HDD, 640 MB SD-Ram, Sound, Grafik on board) zu verbinden und meine Videos auf HDD zu ziehen.

    Mit welchem Programm sollte ich das Capturing durchführen, um möglichst keinen Qualitätsverlust zu haben (das muß doch möglich sein, ist ja digital)? Habe schon mehrere ausprobiert, aber entweder war die Qualität mies oder das Bild hat bei der Einstellung DV (25Mb/sec) geruckelt ohne Ende.

    Vielen Dank für eure Infos!

    Frank
     
  2. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Brennst Du mit Nero? Da gibt es jetzt Schnittsoftware VisionExpress zum Gratisdownload http://www.ahead.de
    Wenn Du XP oder ME verwendest, ist Schnittsoftware (Schmalspurversion) dabei "Moviemaker".
    Nichtlegale Downloads musst Du selbst verantworten......
     
  3. ranke

    ranke ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    3
    muß man so was kaufen? oder gibt\'s das auch "so" zum downloaden?
     
  4. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Ich habe Pinnacle Studio8 laufen. Keine Probleme damit, bin zufrieden. Da ist übrigens ein Diagnosetool dabei.
     
  5. ranke

    ranke ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    3
    Hey "Älterer",

    werde die Settings der Platte mal checken! Kann ich aber erst morgen machen, da ich momentan den Rechner nicht hier habe.
    Welches Programm würdest du mir empfehlen? Und welches Format sollte ich einstellen?

    Danke!

    Frank
     
  6. Simel

    Simel Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    18
    Hi

    Habe bei mir zuhause auch eine Panasonic DV Cam (Allerdings die NV GS5). Ich könnte mir denken, dass es wohl kaum an deinem System liegen kann denn ich verwende einen Athlon C 1200MHz mit 256DDR RAM. Vielleicht hast versucht den Film direkt zu komprimieren. Ich übertrage den Film immer erst unkomprimiert auf die Platte und komprimiere ihn dann in einem zweiten Schritt. Die Qualität ist meist im unkomprimierten Zustand ziemlich schlecht wegen Interlacing. Dies kannst du mit dem Codec zum Komprimieren ein bisschen reduzieren in dem du z.B. beim DIVX Codec die Funktion Deinterlace aktivierst.
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Es kann sein, dass die Festplatte in der Datenübertragung zu langsam ist.
    Welche Platte ist es und in welchem DMA-Modus läuft die Platte.
    Vielleicht ist bei der einen oder anderen Software auch ein Diagnosetool dabei das die Platte testet und Dir die optimale Einstellung vorschlägt.
    Du kannst auch probieren, alle im Hintergrund laufenden Programme die Du beim Capturen nicht brauchst zu beenden (Virenwächter, Firewall usw.)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen