DVB-T Euro1 von dnt / Problem Umwandlung in DVDtaugliches Format

Dieses Thema im Forum "TV & Video" wurde erstellt von atlan2005, 27. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. atlan2005

    atlan2005 Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo, liebe Leute!

    Habe endlich -nach langer Suche und vergeblichen Tests mit PCMCIA Karten von Typhoon und Technisat - eine zwar nicht so elegante, aber ziemlich stabil-laufende Lösung gefunden. Die USB-Karte von dnt lief nach Installation (einmal auf Desktop-Rechner von ALDI von 2003 sowie auf ASUS Laptop von Mitte 2004) auf Anhieb, empfängt - genau wie meine Set-Top-Box von Lorenzen - alle zur Zeit ausgestrahlten 21 Programme hier im Kernsende- bzw. Empfangsgebiet (Bottrop). Auch die Aufnahmen sowie die Wiedergabe (bisher allerdings nur zwei Tests) gaben keinen Grund zur Klage.

    Aber nun meine Frage: Welches Programm kann man zur Umwandlung des firmeneigenen mpg2-Formates von dnt in ein taugliches benutzen, das auch die gängigsten Authoring-Programme verstehen können (so wie z.b. Ulead Movie Factory, Power Director Pro, Magix video de luxe) ??

    Hat jemand eine Empfehlung, wie ich dvd-taugliche Dateien aus dem gespeicherten Material herstellen kann??

    Ansonsten - schöne Osterfeiertage..

    Georg
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...was ist das denn für ein Format? Analysier deine Aufnahme mal mit GSpot.
    Eigentlich kann es sich doch nur um MPEG2 handeln, entweder als reines *.mpg oder als TransportStream (*.pva oder ähnlich).
     
  3. atlan2005

    atlan2005 Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    So - hier mein Ergebnis vorweg. Habe zwei verschiedene mpeg2 Dateien (einmal mit ulead moviefactory 2 aufgenommen und eine Direktaufnahme mit der dnt-Karte) von Gspot analysieren lassen.
    Im Prinzip kein Unterschied bei den Video-Anteilen, nur beim Audioformat (DVD LPCM Audio beim ulead programm, MPG1 AudioPayload bei dnt). Ich verstehe es einfach nicht !! :rolleyes: Vielleicht hat jemand noch einen Tip!!??!!

    -----------------------

    Danke erstmal für den Tip. Abgelegt ist die jeweilige Datei mit .mpg, nach Bedienungsanleitung soll es mpeg-2 sein. Aber ich werde es mal mit gspot versuchen. Ich denke, man kann dieses Tool im Net irgendwo finden. Wie gesagt, danke erstmal, hab heute leider keine Zeit mehr für Experimente. Die Kids fordern mich mal wieder (hi)

    Schönen Ostermontag noch.
    Georg
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Hiho,
    also das sieht schon irgendwie komisch aus. Ist denn der entsprechende Audio-Codec bei dir installiert (müsste GSpot eigentlich angeben)?
    Was du als Nächstes versuchen könntest, wäre, die Aufnahmen mit PVAStrumento oder ProjectX auseinanderzunehmen (demuxen). Dabei werden ggf. fehlerhafte Streams gleich repariert.
     
  5. atlan2005

    atlan2005 Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo - erstmal Entschuldigung, dass ich zwischenzeitlich nicht geantwortet habe. Mein Problem ist jedenfalls jetzt gelöst (glaube ich nach zwei Tests). Habe die von der dnt-box aufgezeichneten Dateien mit dem neuen ulead-Programm: movie factory 4 deluxe bearbeitet. Da ich kein Handbuch habe (downgeloaded), bin ich nur durch Zufall auf die Lösung gekommen. Im neuen ulead Programm ist ein Bearbeitungsschritt vorhanden, der "verlorene" audio-Dateien (??) wieder rekonstruiert. Und siehe da: Es hat funktioniert. Meine Kinder freuen sich über ein digital aufgenommenes und gebranntes Disney-Video über unseren Freund Goofy.

    Danke nochmal für die Hilfe..

    Georg - Schönen 1. Mai!!
     
  6. angel3f

    angel3f Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    85
    Hallöchen,
    bin neu hier und war froh diesen Bericht zu lesen da ich das gleiche Problem mit DVB-T Euro1 von dnt und ulead hatte. mit dem Tipp von atlan2005 hat es jetzt auch geklappt allerdings mit einer kleinen Verzögerung zwischen Bild und Ton. Ist es bei Dir genauso??? Eine Direkt-Aufnahme auf DVD funktioniert bei mir leider gar nicht - bekomme immer die Meldung kein Aufnahmegerät vorhanden. Dazu muß ich aber noch sagen, dass ich die MC PCTV 300i von Pinnacle im Rechner habe. Diese Karte hab ich überhaupt nicht ans laufen bekommen, daher habe ich mir DVB-T Euro1 von dnt zugelegt und damit klappte es sofort. Habe es schon im Geräte-Manager mit Karte deaktivieren versucht aber ulead meckert trotzdem. Bin auch nicht der Experte in solchen Dingen versuche zwar alles und meist klappt es auch aber das halt nicht. Vielleicht hat hierzu jemand einen Tipp für mich.

    gruß angel3f
     
  7. atlan2005

    atlan2005 Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Hi - nochmal. Habe schon eine Direktmail an Dich verschickt, aber hier wie gesagt noch einmal. Verzögerungen bei Ton und Bild konnte ich bisher nicht feststellen (war ja auch nur ein Zeichentrick-Comic). Ansonsten kann ulead auch bei mir keine DVB-T-Karte erkennen. Leider. Vielleicht reagiert das Programm bei fest eingebauten Karten korrekt?? Aber ich nehme halt mit der Karte auf und wandle dann mit ulead 4 um. Ist zwar etwas umständlich und rückständig, aber es funktioniert. Und es freut die Kids - wie gesagt. So - hoffen wir, dass wir alle Problemchen gelöst haben. Aber es kommen ja immer wieder neue.....
    Zum einen neue Programme und dann: Windows..- die ewige Baustelle.

    Ciao - Georg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen