DVB-T - schlechte Bildqualität

Dieses Thema im Forum "TV & Video" wurde erstellt von B10729, 1. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. B10729

    B10729 ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo!
    Seit 30.5. ist in München DVB-T verfügbar. Ich habe mir aufgrund von guten Testergebnissen die Twinhan MagicBox USB zugelegt. Allerdings bin ich total enttäuscht von DVB-T in seiner jetzigen Form. Zum einen kann ich nicht alle Programme empfangen die verfügbar sein sollten (ich wohne etwa 2km Luftline von der Sendeantenne entfernt) zum anderen sind kommen manche Programme nur total verzerrt an, d.h. Ton ist 1A aber das Bild ist diagonal verzerrt und man sieht nur ein paar farbige Vierecke auf schwarzem Hintergrund.
    Ich habe es bereits via Dachantenne und auch Zimmerantenne versucht aber es macht leider keinen Unterschied.
    Bei den Sendern wo ich mehr oder weniger guten Empfang habe ist das Bild aber auch nicht so toll. Lt. einigen Berichten sollte DVB-T ja sehr gute Bildqualität liefern, allerdings wirkt das Bild bei mir nur wie ein zu hoch komprimiertes JPEG...pixelig, voller Schlieren, unscharf und bei schnellen Bewegungen wirds total schwammig. Ausserdem treten alle paar Minuten Bildstörungen auf.
    Ist DVB-T einfach so schlecht oder liegts an meiner Hardware/Software? Ich würde auch gerne wissen ob es noch andere DVB-T Programme zum Empfang gibt. Für analog gabs ja auch MoreTV etc. Konnte für DVB-T aber nichts finden und die Twinhan Software ist ziemlich übel. Vielleicht verursacht auch die das schlechte Bild, konnt es ja nicht vergleichen.
    Wer hat Tipps was ich versuchen könnte um das Problem zu beheben? Irgendwie macht DVB-T so überhaupt keine Freude.
     
  2. DiMei

    DiMei Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    11
    Die Qualitätsunterschiede können erheblich sein bei den einzelnen Hardware-Herstellern. Ich habe gute Erfahrungen mit der Haupauge-Technik gemacht. Als Antenne habe ich eine Thomson Zimmerantenne.
    Meine erste Anschaffung von Typhoon oder so habe ich am selben Tag in den Laden zurück getragen.
    Dirk aus Berlin
     
  3. sunnymoon

    sunnymoon ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    wir wohnen in Sichtweite zum Nürberger Fernsehturm. Leider mussten wir feststellen, dass diese Nähe bei DVB-T nicht unbedingt von Vorteil ist! Wichtig ist, dass man im Nahbereich der Sende-Anlagen eine regelbare aktive Antenne sein Eigen nennt, welche man ziemlich stark runterregeln muss! Wenn nicht, dann bekommt man kein Bild durch eine Übersteuerung des Empfangsgeräts.
    Weiss ich allerdings nicht von einem schlauen Händler (die haben in der Regel überhaupt keine Ahnung!) sondern aus den FAQs von www.Überallfernsehen.de!
    Tja, da wird man mit allem Möglichen und Unmöglichen aus nächster Nähe bestrahlt und hat noch nicht mal was davon!
     
  4. catatlife

    catatlife ROM

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    2
    Hi, mir geht es ähnlich in Norddeutschland, allerdings mit dem Unterschied, daß ich von November 04 bis Mai 05 24 astreine Programme hatte. Nun gehen alle RTL's und VOX nur ab und zu mal ordentlich sonst in Würfelform oder mit Tonstörungen.
    Die Hamb urgische Anstalt für neue Medien weiß auch nicht so recht, haha.
    An Deinem Receiver liegt es wahrscheinlich nicht, ich habe bereits den 2.ten, hat auch nix genützt. Es geht allerdings das Gerücht, daß einige Private bei DVB-T nicht so recht mitspielen wollen, ich recherchiere das dereit.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen