DVD Audio

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von hoegi1973, 18. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hoegi1973

    hoegi1973 Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    224
    Hallo!

    1. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das der richtige Bereich für meinen Thread ist, aber der passte am besten.

    2. Falls diese Frage dämlich sein sollte, so bitte ich schonmal um Verzeihung... :D

    Also, ich besitze noch keinen DVD-Brenner, möchte mir aber in den nächsten Wochen eine zulegen. Damit würde ich gerne (unter anderem) auch Audio-DVD's brennen.

    Nun meine Frage: Bis jetzt habe ich bei Audio-DVD's immer nur davon gehört, daß die Daten in höherer Auflösung (DTS etc.) gespeichert werden als auf normalen CD's, ich würde allerdings gerne stinknormale Audio-CD-Daten (44,1 kHz, 16 Bit, Stereo) nutzen, um entsprechend viele Titel auf der DVD unterzubringen, also eine Audio-DVD mit 5 oder 6 Stunden Laufzeit erzeugen. Ist das möglich?

    Ach ja, Kompatibilität mit Standalone-Playern ist nicht sooo wichtig, da die Scheibe hauptsächlich eh im PC abgespielt werden soll.

    mfg


    hoegi1973
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Na dann wirf die Dateien doch einfach als WAV oder APE drauf.
     
  3. goemichel

    goemichel Guest

    Hi, wenn das so einfach wär...

    Also, damit ein DVD-Player (Soft-, PC- oder SAP) überhaupt erkennt, dass auf der DVD was drauf ist, brauchts eine DVD-Struktur, die man mit einem DVD-Authoring-Programm erzeugt.

    Dann: 48kHz ist zwingend für das DVD-Format. Man braucht also ein MP3-Prog, dass solche Dateien erzeugt.

    Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt: MP3 mit entsprechendem Format als Audio-Stream, Standbild (Cover) als Video-Stream. Mit Authoring-Programm DVD erzeugen.

    Ziemlich aufwändig.

    Gruß, Michael
     
  4. xs4free666

    xs4free666 ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    MP3-Files kannst du ohne Probleme wie auf einer CD-R auch genauso auf einer DVD+/-R(W) ablegen. Einfach z.b. in Nero DVD-ROM (ISO) anklicken und MP3's rüberschieben und brennen. Das ganze ist dann eine Daten-DVD und kann auf jedenfall auf einen Rechner mit DVD-Laufwerk abgespielt werden.
    Viele der heutigen Stand-Alone Player können auch Daten-DVD's mit MP3's oder auch Bilder (JPEG), MPEG Dateien und eventuell je nach Playertauglichkeit DIVX / XVID abspielen. Selbst mein 2 Jahre alter Mediencom DVD-Player kann MP3 auf Daten-DVD abspielen. Am besten mit einer DVD+/-RW ausprobieren wenn diese der DVD-Player nimmt.
     
  5. soul115

    soul115 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    234
    Hallo hoegi,

    nun schmeiß mal die Flinte nicht gleich ins Korn ;).

    Zumindest mit mp3-files ist das unproblematisch, warum wohl bietet Nero eine solche Möglichkeit an, und das derart gebrannte Musikarchiv lässt sich anschließend am PC z.B. mit Musicmatch Jukebox, Winamp oder der Nero-eigenen Abspielsoftware wiedergeben.

    Mit wav-files bin ich mir nicht sicher, und mit dem Abspielen am Stand-Alone-Player (mp3) auch nicht, dafür müsste ich nochmal einen DVD-Rohling zu Testzwecken verballern, dazu habe ich aber heute keine Lust mehr :p.

    MfG Bernd
     
  6. hoegi1973

    hoegi1973 Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    224
    Nunja, ich hatte es mir so vorgestellt, daß beim Einlegen der Scheibe sich der CD-Player von Win2k öffnet und eben nicht die DVD-Player-Software...

    Aber wenn das so kompliziert ist, dann lasse ich es wohl besser - trotzdem danke für eure Antworten! :)

    mfg


    hoegi1973
     
  7. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    :huh: wieso :huh:
    speicher sie doch als mp3 datei ab, dann geht mehr auf den Rohling druff.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen