DVD Lens Cleaner von TDK

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 1. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    steht da auch drauf:

    durch schäden, die durch den reinigungsvorgang enstehen könnten, kann die firma xy leider keine haftung übernehmen...

    ?
     
  2. Dschowy

    Dschowy Byte

    Registriert seit:
    18. September 2000
    Beiträge:
    123
    Abgesehen davon ist eine Reinigung durch den "Fachmann" nicht aufwändig, sondern einfach teuer durch die entstehende Arbeitszeit.
    Ich würde nie so eine DVD einlegen, bei der die Bürste mechanisch am Laser vorbeischrabbt. Daher wundert es mich nicht, daß die keine Haftung übernehmen.
     
  3. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    PC-Welt testet doch sonst alles .Dann sollten sie das auch mal Testen wieviel das bringt oder ob das Teil mehr Schaden anrichtet .
     
  4. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Ich habe mal gelesen, das die Reinigungsdiscs nur für normale CD Player geeignet sind und nicht für Computerlaufwerke.
    Da CD und DVD Laufwerke in Rechnern, viel höhere Umdrehungszahlen, wie gewöhnliche Player haben und sich dadurch die Bürsten auf den Reinigungsdiscs lösen können und dann im Gehäuse durch die Gegend fliegen.

    Gruss piti22
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen