DVD MovieJack .mpeg DivX

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Wackelmeister, 18. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wackelmeister

    Wackelmeister Kbyte

    Registriert seit:
    12. August 2001
    Beiträge:
    396
    Hallo!

    Was genau bedeutet eigentlich "Rippen"?
    Und kann man auch DVDs als .mpeg oder DivX auf eine CD kopieren? z.B. mit Movie Jack? sind die dann länger oder kürzer wie die von Movie Jack gerippten(vom Volumen her)?
    Und was brennt MovieJack eigentlich für ein Format? Könnte man sich das auch am PC angucken?

    Hoffe mich kann mal jemand aufklären............. :)

    [Diese Nachricht wurde von Wackelmeister am 18.03.2002 | 22:11 geändert.]
     
  2. Tom22

    Tom22 Byte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    80
    Hi Wackelmeister..........

    Bin zwar kein Profi - benutze aber auch Movie Jack - und bin
    sehr zufrieden mit dem Programm.
    Rippen kann man mit "verkleinern" vergleichen.
    Die Daten werden v.d. DVD auf die Platte kopiert und auf CD
    Größe verkleinert.
    Mit Movie Jack kannst du (soweit ich weiß) leider nur das
    Video-CD-Format brennen.
    Das hat den kleinen Vorteil daß die Qualität sehr gut wird, den
    Nachteil daß du meistens 2 CD-Rohlinge für einen Film brauchst.
    Du kannst Dir den grippten Film auf dem PC anschauen, wenn du
    ein DVD-Laufwerk hast (Film läuft automatisch an).
    Oder mit einem norm. Player im CD-Laufwerk, da mußt du halt dann die Movie-Datei per Mausklick starten.
    TOM
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen