1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Dx4 100

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bone2017, 29. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bone2017

    bone2017 Byte

    Hallo!
    Ich da mal ne Frage

    Wiss Ihr zufällig in wieweit es möglich ist meinen alten IBM APTIVA mit INTEL DX2 66 Cpu (5 Volt) auf nen DX4 100 aufzurüsten? FSB beträgt 33MHZ.

    Habe mal gelesen, dass der DX4 100 mit 3 Volt Technik arbeitet, aber auch mit 5 Volt läuft. Ist das korrekt?
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Von Intel gab es die Overdrive-CPUs. Bei denen ist es egal, ob 3,3 oder 5V anliegen, da sie einen integrierten Spannungswandler haben.
    Das Board sollte einen ZIF-Sockel (Zero Insertion Force-Sockel - wörtlich: Sockel mit Einfügeaufwand Null) haben.
    Arretiert wird der Chip durch Umlegen eines Hebels. Nach dem Lösen dieses Hebels kann der Chip wieder ohne Mühe entnommen werden. Bei älteren Sockeln ist ein spezielles Werkzeug zum Entfernen des Prozessors erforderlich.

    Guck in ebay nach Intel Overdrive 486. Bei dem braucht man auch nichts am Motherboard einzustellen.
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Muß per DIP/Jumper eingestellt werden .

    Wenn kein 3.3V möglich gibt es vielelicht irgendwo noch einen Zwischensockel mit Spannungswandler zu kaufen oder gar einen kopletten Aufrüstsatz mit Sockel und 100/133MHz CPU
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Hi,
    is ja schon über 10 Jahre her... ;)
    Es hängt imho vom Board ab, es gab DX2 Boards bis 66MHz und DX4-Boards bis 100MHz. Bei einem DX2-Board wirst Du die CPU mit 5 Volt grillen, ein DX4-Board verträgt beide Typen.
    Weiß allerdings nimmer, ob die Spannung manuell durch DIP oder Jumper gestellt wurde oder automatisch erkannt wurde.
    Grüße
    Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen