E-bay - Betrug??

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Anneluen, 17. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo liebe PC-Welt-Mitarbeiter,

    ihr habt da im Prinzip garnichts mit zu tun. Ich schreibe euch aber trotzdem.
    Ich habe bei E-bay für 5,00 + 2,50 Euro eine CD ersteigert; die wie folgt angeboten war:
    Originale CD; Sie bieten auf eine Vollversion von Thumbs-Plus 3.21. Die Vollversion des Grafikbetrachters ......usw.
    Ich bin davon ausgegangen, dass ich eine Original-CD des Programms bekomme.
    Und was habe ich erhalten, eine CD der PC-Welt 02/2002. Nichts gegen Eure CD`s.
    Aber ich finde es eine Frechheit, wenn jemand eine CD, die er irgentwie umsonst bekommt, als Original-CD teuer verscherbelt.
    Oder wie seht ihr das? Ich habe dem Verkäufer auch geschrieben.
    Er hat geantwortet; es sei ja eine Original-CD und keine gebrannte.
    Das man keine gebrannten öffentlich bei E-bay versteigert ist ja wohl klar, oder?

    MfG Anneluen
     
  2. driver01

    driver01 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    407
    Deine Meinung ist ja wohl der Hammer.
    Bei EBAY sollen nur ehrliche verkäufe stattfinden und nicht so ein Betrug wie deiner. Möchte mal deine Meinung hören, wenn du was
    ersteigerst, es soll das Original sein, und du bekommst eine PC Zeitschrift CD mit dem Programm.........Du bist bestimmt der Erste, der jammert........, oder ?
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi Anneliese!
    Sicher - was Du da als Antwort bekommen hast, war vorauszusehen, aber solange sich nicht mehrere Leute wehren, hat Ebay auch keine Veranlassung, was zu tun, so gesehen ist das schon nötig.
    Aber Du hast noch zwei weitere Möglichkeiten: das eine ist diese Treuhandgeschichte (die ich auch noch nie gemacht habe, aber in diesem Fall hättest Du den Weitertransfer Deines Geldes verhindern können) und dann die Bewertungen.
    Jeder Käufer und jeder Verkäufer hat bei einer Transaktion die Möglichkeit, den anderen zu bewerten (in Deinem Fall müßte das ja wohl negativ sein) und ich finde das eine sinnvolle Sache,wenn ich das im Anfang auch nicht so gesehen habe. Wenn ich was kaufe ist mein dritter Schritt nach Ware an sich und zweitens dem Preis, wie denn die Bewertung dieses Verkäufers aussieht. Wenn ich da 300 Verkäufe, davon 80 negative Bewertungen sehe, steige ich sofort aus! Meine eigene Bilanz (schmudeh) sieht in den letzten 6 Monaten so aus: 77 Vorgänge gesamt, 1 x negativ, 3 x neutral. Damit kann ich ziemlich gut leben, ehrlich gesagt, es gibt deutlich andere.
    Ich erlebe es alle paar Wochen, daß ein besorgter Käufer/Verkäufer mir schreibt, wo denn meine Bewertung bliebe, es habe doch keinerlei Streß gegeben, aber er wolle/brauche diese Bewertung. Woraufhin ich genauso regelmäßig antworte, daß ich sowas regelmäßig vergesse, weil es mir nicht so furchtbar sei und das ist auch wahr, ich weiß schließlich, was ich kaufe/verkaufe und das ist halt reell.
    Allerdings: zur Kaufentscheidung trägt auch bei mir die Bewertung des/derjenigen entscheidend bei - vielleicht habe ich deswegen keine dollen Enttäuschungen erlebt.
    Und auch Verkäufern ist sie - deshalb habe ich das da oben erzählt-anscheinend wichtig.
    Also weißt Du auch, wo Du ihn treffen kannst - nebenbei: diese Bewertungen können nicht nachträglich verändert oder zurückgenommen werden und sind für jeden (!!) sichtbar, und zwar schon vor dem Kauf bzw. Gebot.
    Gruß
    Henner
    Noch so\'n Scherz am Rande: vor ein paar Tagen habe ich eine Tastatur verkauft und gestern kriege ich eine Mail von dem Käufer, wieso ich denn 6 ? Porto nähme, das müsse denn doch Geschäftemacherei sein. Ich habe ihm nicht geantwortet, daß er mit seinem Gebot schließlich meine Versandbedingungen angenommen habe (was die Wahrheit ist), sondern ihm empfohlen, mal bei Gelegenheit in einem Postshop vorbeizugehen, woraufhin er erkennen würde, daß ein dämliches Paket heutzutage allein schon mal 5,90 ? kostet. Womit sich das Thema hoffentlich erledigt hat, ich warte jetzt bloß noch auf die Überweisung...
     
  4. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo Henner,

    ich habe deinen Rat befolgt und an e-bay geschrieben. Die haben mir aber eine ziemlich allgemeine, für micht nichtssagende Antwort geschrieben.
    Füge ich hier mal ein:

    Hallo Frau Luenemann,

    vielen Dank fuer Ihre E-Mail.

    Es tut uns leid, dass Sie mit einem gelieferten Artikel nicht zufrieden
    sind.

    Wenn die Ware nicht der Artikelbeschreibung entspricht, kann der Kaeufer
    vom Verkaeufer verlangen, dass dieser die Ware zuruecknimmt und den
    Kaufpreis erstattet oder dass der Kaufpreis gemindert und der zu viel
    gezahlte Betrag erstattet wird.

    Fuer uns ist es hierbei leider nicht moeglich zu beurteilen, ob die Ware
    der Artikelbeschreibung entspricht, da wir den Zustand des Artikels
    nicht selbst in Augenschein nehmen und bewerten koennen.

    Bitte nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Handelspartner auf und versuchen Sie,
    eine einvernehmliche Loesung zu finden.

    Ich habe jetzt doch eine Lehre darausgezogen, doch noch kritischer zu sein, zumal ich gestern ein Spiel zugesendet bekommen habe, für das ich Porto- und Verpackungskosten von 3,50 Euro bezahlt habe und das Spiel kam nur in einem normalen Briefumschlag (ohne Jewel-Case) mit 1,44 ? Porto drauf an. Okay der Umschlag kostet auch etwas. Das Spiel war zwar okay.
    Gruß nochmal von Anneliese
     
  5. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hallo Siegfried,

    das in Deutschland das "Schnäppchenjagen" mittlerweile Volkssport ist,da stimme ich Dir voll und ganz zu.......was die schwarzen Schafe betrifft,das wird durch das Einzugsgebiet
    von ebay sehr kompliziert,allerdings gibt
    es natürlich auch ohne ebay sehr viele unseriöse Händler.........aber wie
    Du schon sagtest "Muß jeder für sich entscheiden"

    mfg
    Y
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hallo Siegfried,
    also Betrügerladen halte ich für etwas übertrieben.
    Die Angebote aufmerksam lesen,gegebenenfalls nachfragen und eine Prise gesunder Menschenverstand reicht für gewöhnlich aus.
    Wenn sich einige hinreißen lassen und im Auktionsjagdfieber teurer einkaufen als beim Händler um die Ecke ist das schlichtweg ihr Problem........ok z.B. diese Spielchen mit den leeren Originalverpackungen sind moralisch nicht so astrein,aber da in der Auktionsbeschreibung explizit darauf hingewiesen wurde,hat
    der Käufer wohl kaum das Recht hinterher zu jammern.

    mfg
    Y

    nein ich biete keine leeren Verpackungen bei ebay an,schalte nur mein Hirn ein :)
     
  7. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo Siegfried,

    hier ist Anneluen nochmal -mußte zwischendurch mal arbeiten-; ist das wirklich so schlimm mit e-bay. Ich habe bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht. Habe allerdings bis jetzt nur Kleinkramm ersteigert, Bücher, Cd`s und PC-Spiele, aber nur billige bis 10 Euro.
     
  8. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Ich bin auch schon lange bei Ebay und habe bestimmt schon 400 Sachen auf Ebay ersteigert und auch versteigert. Zuletzt eine fabrikneue MSI 4200 mit 64 MB und AGP8x (hatte auf das Vorgängermodell geboten, aber da nicht mehr lieferbar, hat er die neue stattdessen verkauft!) mit allem drum und dran, was auch im Laden so zu kaufen ist.
    Insbesondere CDs und DVDs habe ich da in Massen ersteigert und bis auf 2 (!!!) Fälle ist alles glatt gegangen.
    Besch*** gibt es überall, nicht bloss bei Ebay. Und für hohe Summen gibt es den Treuhandservice.
    Die Community auf Ebay ist besser, als die reißerische Presse es einen einreden will.
    Ein Grundsatz von mir ist: Vorm Zuschlage bei summen über 25 Euro mir die Bewertungen genau anzuschauen: Über einem langen Zeitraum nur positive Bewertungen. Wenn z. B. Neulinge innerhalb weniger Wochen hunderte positiver Bewertungen bekommen hat, dann werde ich schon misstrauisch.
    Übrigens habe ich meine gebrauchte Canon Fotoausrüstung im Wert von fast 2000 Euro komplett auf Ebay ersteigert. Top-Geräte, teilweise noch neuwertig.
    Ich kann über Ebay damit nur ein positives Fazit ziehen.
    Ach ja: Software über Ebay ist ein zweischneidiges Schwert. Da kann man zu oft an gefälschte "Original" Software geraten. Je teuerer, desto häufiger die schwarzen Schafe. Ist jedenfalls mein Gefühl.
    Mfg
     
  9. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    dann darfst auch nicht bei elektrogroßmärkten oder händlern gehen, eigentlich darfst ncihtmal aus dem haus gehen weil man überall "betrogen" wird. Ob ebay oder sonst wo, auch im Laden passiert es das reparierte ware als neu verkauft wird, lieferungen nicht eintreffen, mahnungen bekommt obwohl man schon bezahlt hat etc. ich bin schon 2 jahre bei ebay und immer ohne sorgen, auch viele andere. wenn man so sensibel ist und auf jede presse reinfällt "ebay, betrugsort nr.1" soll man halt den Treuhandservice machen beim bezahlen
     
  10. Wintermute

    Wintermute Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    183
    Is ne gute Einstellung.

    Ich habs mir auch zur Gewohnheit gemacht, Dinge, die mehr als 10 ? kosten, auf keinen Fall (oder nur Notfalls) bei eBay zu ersteigern. Da ist mir das Risiko einfach viel zu hoch.
    Wenn ich mir anschaue, wie oft man da besch*** wird...
     
  11. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Prinzipiell stimm ich dir zu, Hardware kauf ich nur im laden bzw. bei Online Shops, einfach wegen der Garantie.
    Aber: Wozu ich mich auch gerne verleiten lasse: man kriegt im Laden einfach keine "alte" Hardware mehr. Letztens suchte ich ein IntelBX Board, weil mein altes den geist aufgab. Für sowas ist ebay gar nicht verkehrt, aber Dinge mit einem Wert von mehr als 20 Euro würd ich auf Gefahr hin nicht unbedingt kaufen.

    Gruß
    André
     
  12. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Deswegen habe ich ich auch Betrug in Asuführungszeichen geschrieben.
    Um die Sache einzuschätzen, würde ich lieber die genaue Beschreibung lesen.
     
  13. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Wenn im Angebots-Text gestanden hätte, Heft-CD, dann ich die niemals für 5,00 Euro, sondern vielleicht für 1,50 ? gekauft.
    Dann hat der Verkäufer sie auch nur so ohne Hülle in einem normalen Brief versendet. Beim Porto auch noch 1,06 Euro plus gemacht.

    Gruß Anneliese
     
  14. blackmArket

    blackmArket Byte

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    39
    Dann muss es aber erwähnt werden, dass es eine Zeitschriften-Version ist.
    Schließlich bringt eine richtige Version von Thumbs mehr ein als eine Version von einer Zeitschrift.

    Welchen Umfang hat eigendlich die Zeitschriftenversion?
    Ich kann mich an eine Version von Thumbs auf einer Heft-Version erinnert, die war auch eine Voll-Version konnte aber weniger
    Formate lesen als die "richtige" Thumbs-Plus-Version (mit der gleichen Versionsnummer)

    BM
     
  15. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Hallo flagstaff,

    mit dem vor Ort kaufen, gebe ich Dir im Großen und Ganzem recht, vor allem was die Hartware angeht.
    Für mich käme auch kein ALdi, Plus oder Lidl-PC in Frage. Es sei denn, ich kann selber z.B. das BIOS verändern oder eine Hardware-Komponete austauschen.
    Habe es bei einer Bekannten mitgemacht - Plus-PC - lief nicht.
    Die Telekomm ist dadurch saniert worden, aber das ist ein anderes Thema.
     
  16. blackmArket

    blackmArket Byte

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    39
    Ich wollte dich mal sehen, wenn du ein Programm kaufst und dann eine Zeitschriften-CD erhältst. :-(
    Bist wohl selbst so ein spezieller Ebay-VERKÄUFER!

    Wenn ich ein Programm verkaufe, das auf einer CD-Zeitschrift ist, dann muss das im Auktionstext auch erwähnt werden.
    Es ist doch klar, dass eine "richtige" CD-Version von Thumbs mehr einbringt als eine Version, die auf einer CD von einer Zeitschrift drauf ist.
    Vermutlich wäre die Zeitschriften-Version nicht einmal verkauft worden.
    Da diese Angabe nicht gemacht wurde .....
    TÄUSCHUNG

    Irgendwie sind das in meinen Augen auch recht armseelige Verkäufer, die auf diese Art Geld abzocken wollen.
    Ich beantrage 1 Monat Internetsperre für solche Spastis!
    Ebenso auch für solche "Clowns" wie DU h3adbang3r
     
  17. Anneluen

    Anneluen ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    7
    Ich wil ja auch nicht so direkt von "Betrug" sprechen, darum das Fragezeichen??
    Mich hat`s nur interessiert, wie andere diese Sache einschätzen
     
  18. flagstaff

    flagstaff Byte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    72
    Hallo Anneluen, im Prinzip ist diese Orig-version nix anderes wie die andere Ori.Version. Es handelt sich weder um was gebranntes und auch um nix illegales, das ist vollkommen i.O. Aber zum Thema eBay nochmal was: Man sollte sich viele Dinge (Software, Hardware usw.) wirklich nur beim Händler vor Ort, generell vor Ort kaufen, bei eBay tummeln sich so viele anonyme Leute, das wird z.T. durch unsere Gesetze und vor allem durch eBay sehr einfach gemacht irgendwelchen Zeugs mit Superbeschreibungen zu verkaufen.
    Auch wenn}s niemand gefällt: Hardware u.ä. kauft man vor Ort, bei ebay habe ich irgendwo in Deutschland oder im Ausland gekauft, der nur mit Mühe oder gar nicht "fassbar" ist und der Ärger ist wie in sehr vielen Fällen riesengroß, auch wenn}s bei den meisten klappt, der den}s erwischt ist meistens der geprellte. Siehe dazu alle in der letzten Zeit veröffentlichten Fernsehsendungen.

    gruß

    flagstaff
     
  19. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    nicht immer entspricht eine Vollversion auf einer Heft-CD dem kompletten Original, die Software selbst ist zwar die Selbe, aber die Lizenzbedingungen können sehr wohl von einer im Handel gekauften CD abweichen! Je nachdem wo und wie Du das Programm benutzen willst besteht schon eine Möglichkeit den Verkauf nicht anzunehmen, wenn z. B. die Lizenzbedingungen nicht mit einer Verkaufsversion übereinstimmen.
     
  20. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Was soll der Quatsch? Das ist schlicht und einfach Beschiß! Und daß Du darauf so reagierst, zeigt doch wohl, daß Du fürchtest, jemand könnte Dir Deine Pfuschereien bei Ebay zunichte machen, oder?
    (nicht so freundlicher) Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen