Ebay: Hakenkreuz-Münze führt zur Anklage

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cray_it, 8. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cray_it

    cray_it ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    lächerlich, als ob paragraphenland deutschland nichts anders zu tun hätte... oh mann, da sieht man einmal mehr wie gut es uns geht...
     
  2. pbird

    pbird Kbyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    353
    Daß ausgerechnet in der bayrischen Landeshauptstatt derlei abgeht, ist schon eine echte Posse. Dort kann man wahrscheinlich aus einem x-beliebigen Fenster des Staatsanwaltschaftsgebäudes spucken und mit mehr als 50%iger Wahrscheinlichkeit einen **** treffen. Sind die Bayern doch nicht gerade bekannt dafür, dem rechtsnationalen Gedankengut übermäßig kritisch gegenüber zu stehen. Wie ich bereits in anderem Zusammenhang schrieb: Wäre die NSDAP nicht seinerzeit verboten worden, dann hätte die CSU heute ein echtes Führungs- und Mitgliederproblem. Und ausgerechnet dort soll nun einem alten Münzsammler an den Karren gefahren werden. Was ist eigentlich mit den Phillatelisten?
    pbird
     
  3. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Den Hinweis auf die vielen Briefmarken mit NS-Symbolen brachte der Rentner übrigens auch zu seiner Verteidigung an. Völlig zu Recht: Denn gerade die Briefmarken waren ein wichtiger Pfeiler im Propaganda-Gebäude der ****s. Während es nur eine Handvoll Münzen mit NS-Symbolen gibt, druckte das dritte Reich eine regelrechte Flut von Briefmarken.
     
  4. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Also ich finde das vorgehen auch mal nur Blödsinn. Münzen gibt es aus jeder Epoche. So halt auch aus ****deutschland unter ******. Wenn allein das vorhandensein des Hakenkreuzes auf einer Münze ein Strafbestand ist, sollen da die Münzsammler ihre Sammlungen zukleben? Und was ist z.B. mit Museen. Bei uns im historischen Museum sind alle Münzen und Geldscheine von 1939-1945 ausgestellt. Da kann man sich das angucken und es ist jedem zugänglich. Macht sich da die Stadt als Betreiber auch schuldig? Davon ab, wenn ein Teil der Ware verdeckt ist und bei Ebay angeboten wird, könnte das doch dann gleich ein Betrugsversuch sein, mann könnte ne schadhafte Stelle zu verbergen versuchen.

    Die Staatsanwaltschaft sollte sich lieber mit was sinnvollen beschäftigen womit die unsere Steuergelder verschwenden können.
    Übrigens, das römische Reich hat unter etlichen Kaisern ziemlich böse Vernichtungskriege geführt. Es gibt da unmengen von Münzen mit den Bildern von denen. Vielleicht sollte dieser Staatsanwalt mal gleich ein Exampel statuiren und alle, die sowas anbieten gleich mitverknacken. Die Gefängnisse sind zwar eh schon in Deutschland überfüllt aber vielleicht schafft man so im Vollzug ein paar Arbeitsplätze mehr...
     
  5. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    ich lach mich schlapp...was ist den z.b mit urkunden,oder aktien (früher konnte man die zu hause aufbewahren,im gegensatz zu heute)...oder alten geldscheinen....wenn man im handwerk einen meisterbreif bekam war da auch ein hackenkreuz drauf.sind jetzt alle meisert von 39-45 ****s ?....au ,mann als wenn deutschland nicht wichtigeres zu tun hat als son scheiss.
    mfg
    tom apel
     
  6. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Und schon wieder etwas aus der bösen Vergangenheit, oh gottogott!!! Einen kleinen Rentner deswegen ans Kreuz nageln, na klasse Rechtsstaat! Leute versteckt Eure Briefmarkenalben und brecht die Häuser ab, die noch aus dieser Zeit entstammen!

    Warum aber, so frage ich mich in diesem Zusammenhang, hat man dann nicht auch u. a. das Schornsteinfegergesetz, die unerlaubte Rechtsberatung (bei uns einmalig in der Welt übrigens) verboten oder auch gewisse Dinge bei den Banken (Aktuelles interessantes Beispiel: http://www.bohrwurm.net/Arisierungsbrief.htm#Arisierungsbrief? ) Jeder, der gut informiert ist und Google hilft u. a. ja auch dabei, weiß, dass diese Sachen aus der NS-Zeit entstammen (Hintergründe müssen nicht erläutert werden) und nahezu übernommen worden sind. Wer da wohl einen Vorteil hat :rolleyes:

    Man soll mich richtig verstehen! Ich mag diese "geschichtliche Bande" auch nicht, will sie auch nicht gutheissen, aber ist es deshalb schon lange für mich kein Grund meine Augen vor der eigenen Geschichte zu verschließen! Und so eine Münze wäre für mich auch nur eine alte Münze, die halt einen gewissen Seltenheitswert hat, punkt, fertig!
    In Dänemark gibt es sogar offizielle Shops für solch einen, sag mal vorsichtig, Unsinn! Ist doch kein Wunder wenn die braune Stiefelhorde dadurch noch mehr Nahrung bekommen darf.
    Verbiete einem kleinen Kind sein Spielzeug, umso interessanter wird es erst (auch für andere)!
     
  7. MaRode

    MaRode Kbyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    310
    Richter. Davon braucht die Gesellschaft mehr. Ein Mensch mit gesundem Menschenverstand, welcher dem Witzbold von Staatsanwalt offensichtlich gänzlich abhanden gekommen ist.
     
  8. ploecki

    ploecki Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    29
    Dass die Zeiten deutscher Selbstherrlichkeit, ideologisch verblendeter Staatsdiener und ****smus vorbei sind, erkennt man doch an dem Herrn Staatsanwalt, oder?
    Wozu brauchen wir denn da noch Hakenkreuze?!...:baeh:
     
  9. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Was schimpft ihr alle? Seht doch mal das gute in dem Vorfall. Der Richter hat die Klage abgewiesen. Das ist Rechtsstaat, das ist in Ordnung, das ist in vielen Ländern der Welt nicht möglich.

    Schlimm wäre es, wenn der Rentner verurteilt worden wäre, aber so? Hat ein paar Euro gekostet, aber sonst?
     
  10. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Naja, ausgestanden ist die Sache noch lange nicht. Das Verfahren ist jetzt beim Landgericht anhängig. Der Rentner kann also immer noch verurteilt werden. Weitere Kosten entstehen damit also auch. Außerdem kostet das Ganze ja nicht nur Geld (wenn die klagende Staatsanwaltschaft scheitert, trägt der Staat und damit der Steuerzahler die Kosten des Verfahrens), sondern auch Manpower bei Gericht und Staatsanwaltschaft.
     
  11. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Was meinst du, wie viel Arbeit bei Gericht vermieden würde, wenn es keine Rechtsschutzversicherungen mehr geben würde.

    Wohlgemerkt ich finde das Handeln der Staatsanwaltschaft ja nicht gut, aber ich finde die Negativeinstellungen meiner Mitbürger genauso Schei...

    Darum sehe ich erst einmal das positive, der Richter hat die klage abgewiesen, den Rest muss man beobachten.
     
  12. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Und ich war kurz davor, darauf zu antworten...
    Jep, für dich eine seltene Münze (ohne die Augen vor der eigenenen Geschichte zu schließen...), Für andere Devotionalien für den 2. WK. (oder nicht?). Für Dritte ein Sammelstück... Unterscheiden sollte man da schon...
    Die angesprochenen Personen bekommen ihren Mist durch ganz andere Quellen, aber egal. Und da sollte angegesetzt werden...
     
  13. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Für die einen ist ein Messer zum Brote schneiden, für die anderen zum Basteln und für Dritte ein Mordinstrument! :rolleyes:
     
  14. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    müssen die in der Staatsanwaltschaft von Langeweile geplagt sein!

    He ihr Deppen von Anwälte: mich stören diese 'christlichen' Symbole, die überall rumhängen und an Gehirnwäsche erinnern (ja ich meine die einfachen Kreuze) schon seit geraumer Zeit ganz gewaltig !!!
    Wann wird dieser Bullshit endlich VERBOTEN ???
     
  15. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Apropos (Haken-)Kreuz: Hier mal just for Info ein Beispiellink für die Geschichtsinteressierten oder andere:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hakenkreuz

    Die meisten kennen das Symbol leider ja nur immer im Zusammenhang mit den "Braunen" und verbinden das "eine" auch gleich immer sofort mit dem "anderen".
    In dem hier vorliegenden Fall allerdings ist diese "Verbindung" aber ja eindeutig.
     
  16. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Hmm, ratlos, was dieser Blödsinn soll??
     
  17. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Bin draußen. Und Tschüß. Schade um das Forum.
     
  18. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Irgendeine ausländische Reederei hatte dieses "Sonnenrad" in den 60er 70er Jahren in ihrem Schornstein. Da war, soweit ich mich erinnere, dieses "Sonnenrad" in einen Kreis gefasst.

    Ich hatte mich damals gewundert, dass es eine Reederei gibt, die ein Hakenkreuz im Schornstein hat. Erst später erfuhr ich, dass es sich um ein Sonnenrad handelt.

    Das es in Deutschland verboten ist, dieses Symbol zu verbreiten, ist aber in Ordnung.
     
  19. pikaro

    pikaro Byte

    Registriert seit:
    22. Juli 2000
    Beiträge:
    38
    Der Staatsanwalt hat vollkommen Rechts.
    Wie of müssen wir uns im Fernsehen noch diese Numismatiker ansehen, die vorn bei ****-Demonstrationen mitmarschieren und ihre Münzen hochhalten? Übrigens beginnt **** und Numismatik beides mit N !:aua: !:aua: ! Wenn DAS kein Beweis ist, weiß ich auch nicht. Darf man eigentlich "****" schreiben? Bevor mich jetzt Numismatiker verklagen: :ironie:
     
  20. Murkel

    Murkel Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    32
    Lächerlicher geht es kaum.

    Es vergeht doch kaum ein Tag, an dem beispielsweise in der BILD ein Hakenkreuz zu sehen ist.
    Auch bei Spiegel und co ziert es oft die Titelseite (scheinbar steigert das die Auflage?)
    Ganz zu schweigen von Guido Knopps Sendungen im Fernsehen.

    Un der Rentner, der ein Münze verkauft, soll dafür bestraft werden? Am besten lebenslänglich.

    Das ist alles nur peinlich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen