Ebay stoppt Tamiflu-Auktion

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von brzl, 20. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    Wie blöde sind eigenlich e-Bay-Kunden?

    Wie kann man bloss so beeklopt *) sein, für ein ohnehin schon arg überteuertes Medikament den dreifachen Preis zu zahlen. Mit etwas social engineering bei Arzt oder Apotheker kann man das Produkt doch auch zum Ladenpreis erhalten. Es gibt beliebig viele Legenden von der Dienstreise nach Asien bis zur Tante in Bejing.... :confused: :confused: :confused:

    Aber bei e-Bay-Kunden setzt der "HABENHABENHABEN-Impuls" wohl manchmal das gesamte Hirn lahm :D :D :D :D :D

    *) Ich weiss schon, wie man ******** richtig schreibt, aber ich musste die $"*#@@@ Zensur überlisten :D :D
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    schon mal gelesen wie das wundermittel tamiflu so wirkt? stärkt das immunsystem und verringert die virusvermehrung :rolleyes:
    da geh ich lieber 2x/woche in die sauna. kostet weniger und wirkt mindestens genauso gut.

    btw: apothekenpreis (so weit es überhaupt noch erhältlich ist) 42€/pkg; einkaufspreis beim grosshändler wohl so um die 20-22€/pkg; herstellungspreis geschätzte 5-10€...

    übrigens: selbst wenn das virus wirklich gut darauf ansprechen sollte wird man mit einer packung wohl nicht auskommen.
     
  3. mw1987

    mw1987 Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    15
    Das Medikament ist aber schon lange nicht mehr überall erhältlich, weil sich jeder damit eindecken will. Und bei jedem Produkt gilt: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

    MfG
    Marius
     
  4. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Es ist vor allem rausgeschmissenes Geld, zumindest mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im Zusammenhang mit der "Vogelgrippe". Eine Grippeschutzimpfung ist ab November sicher sinnvoller (vorallem für ältere Menschen mit Kreislauferkrankungen), als sich Tamiflu zu besorgen. Wird es nicht rechtzeitig genommen (innerhalb der ersten 4-6 Stunden, in denen man feststellt, dass es den Symptomen nach stetig bergab geht - zu diesem Zeitpunkt steht eine Grippevirusinfektion noch nicht einmal sicher fest!), erreicht man vielfach nur noch eine schwache Linderung der Symptome.

    Das H5N1-Virus tobt nun schon seit Jahren durch SE-Asien unter weit besseren Bedingungen, den "Mensch-zu-Mensch"-Sprung zu schaffen - da sollen ausgerechnet die wenigen europäischen Funde das schaffen, was in Asien noch nicht geschah?

    Wenn doch was geschieht, dann am ehesten in SE-Asien, und das Virus wird dann durch den internationalen Flugverkehr transportiert. So, wie 1918 die "Spanische Grippe" auf dem Seeweg mit den heimkehrenden Soldaten aus dem 1. Weltkrieg.

    Wir sollten uns wirklich die Ruhe antun. Eine Pandämie ist gegenwärtig nicht wahrscheinlicher als zu Beginn eines jeden Winters.

    Thor
     
  5. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Es ist halt das Geschäft mit der Angst, die die Medienberichte - vor allem im Unterschichtenfernsehen und der Boulevardpresse - erst angeheizt haben. Ich glaube weder an eine durch Virenmutation ausgelöste Von-Mensch-zu-Mensch-Infektion mit der "Vogelgrippe", noch an eine massenhafte Infektion von Vögeln hierzulande. Es wird einfach zu viel Panik gemacht, und die Menschen springen sofort drauf (vermutlich weil sie nicht genügend eigene Sorgen haben).

    Gruß Frank
     
  6. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Das ist auch meine Meinung. Wobei man aber auch nicht zu sorglos sein und auf alle Fälle die Augen offen halten sollte.
    Ich habe eine Mail erhalten, nach der ein Arzt beauftragt ist, nächste Woche zusätzlich zur Beringung bei größeren Möwenarten stichprobenartg Kotproben zu nehmen.
    Die Möwen sind in der Tat hochmobil und könnten das Virus weiter durch Europa transportieren.
    Das abzuchecken ist sicher nicht verkehrt, aber deshalb bedarf es keiner Tamiflu-Horterei. Ich werde mich wie jedes Jahr in zwei Wochen impfen lassen und harre entspannt der Dinge, die da wohl gar nicht kommen werden.

    Thor
     
  7. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ich bezweifle, dass viel passieren wird - wenn man von der üblichen grippewelle mal absieht. die hysterie um die vogelgrippe ist imho genau das: eine (künstlich gepushte?) hysterie.

    ich selber werde mich wie jedes jahr nicht impfen lassen. meine letzte grössere verkühlung (eine richtige grippe war das auch keine) hatte ich vor ~10 jahren ;)
     
  8. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    1. Impfen lassen ist gesellschaftliche und persönliche Pflicht.

    (wirkt zwar momentan noch nicht gegen H5N1, aber verhindert menschenkompatible Mutationen, wären alle geimpft)
    Der Nutzen der Impfung ist ein Segen, auch wenn sie natürlich nicht absolut risikofrei ist. Ein PC stürzt auch manchmal ab, dennoch wüßte ich nicht, wieso ich ihn verschrotten sollte...
    Der Nutzen übersteigt die Probleme bei weitem, das ist Fakt, besonders bei Grippe-Impfung!
    2. Habe selbst ein ebay Gebot von Tamiflu (295€ Sofortkauf) angezeigt und bin "stolz" drauf.
    Solchen A*********** gehört der Account gesperrt.
    Aus Angst schlägt man kein Kapital!!!
    Und Wucher ist illegal - von der Rezeptpflicht mal abgesehen.
    Erzürnt - euer deas
    -nach ausführlicher jahrelanger Beschäftigung mit Impfung und deren Risiken. Schonmal was von Kosten/Nutzen-Verhältnis gehört???
    Wißt ihr, wie übel es ist, an solch einer Krankheit wie Influenza zu krepieren? Mit Ersticken ist es nicht getan - dazu kommen noch ganz andere 'Probleme'.
    Laßt euch bitte impfen!!! Wenn nicht für euch - für andere!
    Ich bin für gesetzliche Grippeimpfpflicht und glaube in diesem Bereich nicht an den "mündigen" Bürger.
     
  9. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    @mw1987
    hast du dein Gehirn eingeschaltet? Für mich gibt es für deine Ansicht mehr Angebot als Nachfrage - so einen neokapitalistischen Unsinn braucht man in diesem Zusammenhang nicht!.
    Es ist ein politischer Skandal, daß wir nicht genug Vorräte haben!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen