Ebay: Teures Geld für eine Handy-Attrappe

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von karlo73, 17. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NoBurt

    NoBurt Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    96
    Ich finde das ein Freechheit ohne Ende, aber es gibt doch immer wieder Daus, die so etwas kaufen:

    Versteigerung 1: Anfangsgebot des Käufers !!! 80 ?
    (Nokia Dummy 7210)

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3385952522&category=36894

    "... Es ist neu, unbenutzt und original verpackt. Es ist eines der edelsten Modelle von NOKIA. Einfach klasse! Ganz neu! Mit diesem Dummy (dem Modell des Gerätes ) machen Sie sich auf günstigste Weise von der einfach wunderschönen Optik dieses Designerstückes von NOKIA ein echtes Bild...."

    ... Toll ... Wenn das keine Irreführung ist!

    Versteigerung 2: Aktuelles Gebot 25,50 ? !!
    (Nokia 3650 handy dummy neuwertig blua NOKIA)

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3386009329&category=42565

    "...Es handelt sich hierbei um Original NOKIA Ware! Das Nokia Dummy ist neuwertig mit gebrauchtspuren..." Hä ? Gebrauchsspuren bei einem neuwertigen Dummy ??

    Das sind nur zwei Ergebnisse, die ich nach der Suche "Dummy" gefunden habe. So etwas müßte man Ebay melden mit Hinweis auf versuchte Täuschung !
     
  2. arentzen

    arentzen Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    76
    Hallo,
    ich glaube nicht einmal, dass der Dummy so sehr überteuert den Besitzer wechselte. Viele Leute kaufen gezielt Dummys, denn diese kommen in der Tat meist von den Original-Herstellern und dienen wunderbar als Ersatzteillager (Akku-Deckel, Tastaturmatten, Gehäuse, manchmal sogar Display...)
    Während meiner Zeit bei Vodafone wurden auch uns Angebote für Dummys unterbreitet, die in hohen regionen lagen. zudem ist der Kauf eines Dummys bei den Herstellern auch nicht gerade billig.

    Grüße

    ga
     
  3. [DIA]Psycho

    [DIA]Psycho ROM

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    4
    Die Geschichte mit den Handy Dummies läuft schon über Wochen. Das dies jetzt erst auffällt, wundert mich sehr...:rolleyes:
    Wenn man die Augen verschließt und alle Verdachtsmomente einer Täuschung übersieht, darf man sich hinterher nicht beschweren.
    Normalerweise sieht man sich doch auch die Bewertungen an, oder ? Wenn da schon "privat" steht, sollte man gewarnt sein.
    Nun ja, jeder ist seines Glückes Schmied... ;)
     
  4. dancer0763

    dancer0763 ROM

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    1
    Klar ist das eine miese Art in dieser Form Waren bei Ebay anzubieten, aber es war ja wohl mehr als offensichtlich das es sich hier um kein wirkliches Handy handelt. Wer einfach drauf los bietet, ohne nachzudenken und ohne nachzulesen muss sich auch nicht wundern wenn er dann übers Ohr gehauen wird. Ich denke jeder der des Lesens mächtig ist und in der Lage ist das gelesene auch zu verstehen wird auf so etwas nicht hereinfallen.
     
  5. karlo73

    karlo73 ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    4
    Was ist daran so schlimm? Wer zu Dumm ist die Angebote genau zu Lesen ist selber schuld...
     
  6. Orokai

    Orokai Byte

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    39
    ich kann nur sagen selber schuld, wenn da steht "Dummy" kann man wohl davon ausgehen das es kein Handy ist.

    LESEN, LESEN, LESEN
     
  7. NoBurt

    NoBurt Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    96
    Das war ein Fehler. Leider steht gerade in diesem Angebot, das es sich um einen Dummy handelt und das mehrfach MIT Ausrufezeichen ! Es steht sogar drin, das es sich um funktionsloses Modell handelt. Und der Startpreis liegt auch nur bei 1 ?.

    Besser wären die o.a. Auktionen gewesen... Ich habe sogar Anbieter gefunden, die Dummys verkaufen, 9 (?! schon wieder 9 ?) Bewertungen haben, aber diese nicht anzeigen lassen wollen (wer böses denkt ...). Auf so etwas müßte man sich werfen. Die Dummy-Auktionen für 1 ? und ausreichender Beschreibung sind doch wasserdicht. Er/sie kann doch jederzeit Dummys verkaufen !
     
  8. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    da bietet KEIN Idiot... sondern jemand, der solche Anbieter raushaben will, schau mal auf den Bieternamen:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3387661030&category=56587
     
  9. Tryclon X

    Tryclon X Byte

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    34
    Leute gibts zur zeit ist das höchst gebot SAMSUNG E700 HANDY DUMMY - OHNE VERTRAG!!!!! 893? wer bietet mehr ???.

    Für solche idioten müsste es Rechtskräftig sein das sie Löhnen !!.


    Gruss.
     
  10. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Natürlich nicht, die Kollegen wollen doch Honorar bekommen :D

    jetzt aber::btt:
     
  11. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Bitte nie in eigener Sache....

    MfG coll. Raberti
     
  12. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Nicht nötig, bin selbst einer :D
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Vielleicht wirst Du anschließend einen der 10000 Juristen vom Grund des Atlantiks brauchen....

    MfG Raberti
     
  14. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Eine Überlegung wäre fast auch, mal eben 350 Euro zu bieten, damit man den Zuschlag erhält, den Verkäufer die Provision berappen zu lassen und dann den Kauf wegen Erklärungs-Irrtum anzufechten ("ich kann kein Englisch, was weiss ich denn, was "Dummy" bedeutet...die Beschreibung klingt derart nach einem funktionstüchtigen Handy...").

    Den Schadensersatz (geringere ebay-Provision wegen sonst geringeren Verkaufspreises - also vermutlich ein paar Euros) soll er doch erst mal einklagen...:cool:

    Mhmmm...langsam finde ich Gefallen an der Idee :D

    *irish-tiger mal eben zu ebay.de wechselt....*
     
  15. seppsepp

    seppsepp Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    10
    Du gehst also davon aus, dass jederman jederzeit bei jeder Auktion grundsätzlich erst mal von versuchtem Betrug auszugehen hat und jedes Wort auf die Goldwaage legen muss - man kann dann nur positiv überrascht werden.

    Oder wie ist das gemeint?
     
  16. darkangel666

    darkangel666 ROM

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    1
    ...schaue mich auch gerade um....und habe das hie entdeckt:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3387880249&category=56587

    Das kann alles echt nicht mehr wahr sein...und das "beste" daran ist wie auch schon jemand in diesem Forum schreibt, dass es immer die selben Leute sind, die da bieten und die Preise hochtreiben!

    Da steht nun schon dabei, dass es ein funktionsloses Modell ist!

    Aber ebay tut einfach nichts, wie immer! Ich selber ver-/ und ersteigere auch Sachen bei denen und habe schon massig Ärger am Hals, weil die mal wieder nix tun! Jetzt gehts in 2 Fällen zum Anwalt...toll, wird ja von ebay auch geschrieben, nur WAS machen die Leute, die keine Rechtsschutz haben und sich keinen Anwalt leisten können?Auf diese elenden Standard- Antworten kann man auch verzichten, ich kann sie schon alle auswendig!
    Soll man sich aber auch alles gefallen lassen? Da bin ich nicht der Typ für.....aber naja...

    ...in diesem Sinne viele Grüße
    Ute
     
  17. seppsepp

    seppsepp Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    10
    klingt eigentlich logisch :-)

    Sepp
     
  18. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Warum sollte für einen gewerblichen Verkauf, der zB per EBAY eingestielt wird, was anderes gelten als beim Kauf in einem Online-Shop? Wer als Unternehmer was übers Internet verhökert, für den gilt auch das Fern-Absatzgesetz und damit auch die 14tägige Widerrufsmöglichkeit.

    Unter Privaten findet es keine Anwendung. Darum werd ich auch immer stinkig, wenn sich da Unternehmer hinter einer "Privat"-Fassade zu verstecken versuchen...

    MfG Raberti
     
  19. woizebier

    woizebier Kbyte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    170
    Dann kommt bei mir, wenn ich dann auf "mail" clicke, folgende Fehlermeldung:

    Der von Ihnen verwendete Browser akzeptiert keine Cookies.
    Um sich einzuloggen, müssen Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies akzeptiert.

    Ist aber quatsch. Ich habe cookies freigegeben und war auch eingeloggt. :(

    Egal, wenn du ihn gemeldet hast, ists schonmal viel wert.

    Ich gehe mal schlafen. :schlafen:
     
  20. truempi2000

    truempi2000 Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    55
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen