Ebay übernimmt mobile.de

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von andideasmoe, 27. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Eine wirklich gute Automarktseite wird dann mit Sicherheit auch für den Privatnutzer kostenpflichtig.

    Ich habe nur Bedenken, dass das bei mobile.de wie auch bei ebay funktioniert: zig Alternativen, aber alles (incl. mir) bleibt beim Marktführer. :-(
    :heul:
    Gruss
     
  2. dirk-b

    dirk-b Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2000
    Beiträge:
    25
    Das Problem ist, dass es sehr Einladend ist solche Sachen an jemanden der zig Kilometer entfernt wohnt zu verkaufen. Ich versuche daher bei größeren Betragen jemanden in meiner Nähe zu finden um die Ware perönlich abzuholen. Einmal hatte ich dabei zu viele 'Macken' an einem Simpad (verm. hat jemand damit Fußball gespielt) festgestellt und zweimal bekam ich auf meine eMails in denen ich sagte ich käme vorbei keine Antwort mehr. Und das sagt wohl alles...
     
  3. EL Hombre

    EL Hombre Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    8
    also was das Privatgeschäft betrifft, bin ich durchaus anderer Meinung: Wenn mir von 6 ersteigerten Festplatten (versehen mit dem üblichen Spruch: habe sie nicht getestet) 3 defekte Platten (und so was von defekt) in einem Zeitraum von 2 Monaten angedreht werden, dann ist das für mich alles andere als seriös. Was da an Gesocks in Ebay rumhängt ("ich lasse mir Schrott andrehen und biete es einem anderen Dummen zu einem höheren Preis wieder an) ist nicht auszuhalten.
    Oder habe ich da einfach nur Pech gehabt ?????????
     
  4. Sarek9

    Sarek9 Byte

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    12
    Dabei finde ich von der Such- und Selektierfunktion autoscout24.de viel besser. Der Bestand läßt sich nach bedeutend mehr Sonderausstattungen selektieren. Gäbe es noch die Möglichkeit das ganze etwas freier zu gestalten (keine festen Preis-, Leistungsstufen, mehrere Farben zu selektieren usw.) wäre es perfekt.
    Das Angebot an Fahrzeugen ist aber bei Mobile.de besser (besonders sind die Preise realer), das muß ich einräumen.

    CU
    Thorsten
     
  5. dirk-b

    dirk-b Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2000
    Beiträge:
    25
    Und ich möchte noch anhängen: Und wieder ist eine der wenigen erfolgreichen deutschen Firmen von einer ausländischen geschluckt worden... :heul:
     
  6. papi

    papi Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    Mobile.de war nur so lange kostenlos, bis es als anerkannt bester Anbieter in diesem Segment quasi konkurrenzlos war. Ein privates Verkaufsangebot kostet 10 Euro. Was ich allerdings akzeptabel finde, denn Mobile.de funktioniert - auch ich habe dort schon kostenpflichtig verkauft und selber gekauft. Mobile.de hat eben ein um Klassen besseres Angebot als etwa Autoscout24.de oder die noch drittklassigeren Mitbewerber.
    Leider fürchte ich, daß Mobile.de nun ver-eBay-ern wird, daß man wenn man kaufen oder verkaufen will nicht am Marktführer vorbeikommt und Quasi-Monopolisten-Wucherpreise zähneknirschend zahlt... Oder drastischer: Mit den 10 Euro ist es bald vorbei, dann kostet das zweite und dritte Bild extra usw. usf.!
    Schade, denn Mobile.de war wirklich gut. Aber das war Alando.de auch mal, bis eBay den Laden geschluckt hat.

    Gruß Papi
     
  7. SRöttgen

    SRöttgen Kbyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    142
    na, mal sehen wann ebay die weltherrschaft übernimmt :D

    langfristig wird ebay der tod aller kleinen und mittelständischen unternehmen bedeuten, die einen aktiven verkauf betreiben.
    bei ebay werden waren teilweise zu preisen angeboten, die sehr supekt sind, und die kunden kaufen ihre waren natürlich dort wo sie für ihn am günstigsten zu beziehen sind.
    bald gibt es also nur noch m**a, m***o-markt und ebay :heul:

    für private verkäufer, welche ihren hausrat vom speicher verkaufen, ist ebay durchaus ideal. einen grösseren markt kann man nicht haben und die gebühren sind dafür recht gering.
    bei händlern, die eh bei ebay um jeden cent kämpfen muüssen, sind die gebühren zu hoch.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen