eBook des Tages: Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit Word

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Chris2003, 10. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Wissenschaftliche Arbeiten mit Word??
    Wenn man gewillt ist, ein wenig Zeit zu investieren um nachher viel Zeit (und Nerven) zu sparen, dann sage ich nur: TEX!
    Der größte Vorteil bislang in meinen Augen: Keine Maus notwendig... :)
     
  2. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Mit Word können vielleicht Juristen ihre Hausarbeiten schreiben - aber sowie Tabellen, Formeln, Diagramme und andere Abbildungen in größenordnungen ins Spiel kommen , sollte man den Studenten wirklich ein anderes Programm empfehlen.

    LaTeX ist nur eines davon, FrameMaker ein weiteres...
     
  3. Michi0815

    Michi0815 Guest

    das kann ich nur bestätigen...
    layoutmäßig wird es echt mühsam, wenn mehr als ein paar seiten text mit bildern zusammen kommen.

    der sprechende name: word (man beachte den singular!) :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen