1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ECS K7VZA 3.0 und Athlon T-Bird 1GHz

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DigiTalk, 3. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DigiTalk

    DigiTalk ROM

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Eigentlich bin ich kein Neuling, aber ich habe da doch etwas gefunden, wo ich nicht mit Klar komme...
    Folgenden Rechner möchte ich zusammenstellen:

    ECS Elitegroup K7VZA Rev. 3.0
    Athlon Thunderbird 1GHz (ob B oder C ist nicht bekannt, ich tippe aber vom Alter her auf B)
    Nvidia Gefore MX 400
    2x256 MB SD-RAM
    Chieftec-Netzteil (25A auf 3,3V-Leitung)
    Das Board lief vorher schonmal mit der gleichen GraKa und dem gleichen RAM.
    Nur war da ein 1,2GHz Athlon drin (weiler, weiss ich nicht), der einwandfrei lief.

    BIOS Reset brachte nichts, FSB steht auf 100MHz, 133 ausprobiert - kein Erfolg.

    Verhalten:
    Das Board schaltet ein, die am Board angeschlossenen Lüfter (Chassis und CPU) laufen an.
    Sonst nichts. Kein VGA-Signal, kein Fehlercode-piepen...

    Hat da vielleicht jemand eine Idee?
    Ausser dem worst-case: CPU defekt?

    Wäre schade drum - sollte mein experimentier-Rechner werden.

    Danke im Voraus!
    Gruß,
    Digi
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin! :)
    Ein Experimentier Rechner mit ECS Board? Naja, warum nich...
    Soviel ich weiss (kann ja gleich mal nachgucken) ist er 1200er Athlon mit FSB100 gelaufen, und der 1400er mit 133! Deshalb würde ich mal auf jeden Fall das BIOS flashen, könnte sein dass es danach funzt! Ist allerdings au ch möglich, dass das Board einfach keinen höheren FSB mitmacht...

    Nachtrag...
    Gabs beide mit FSB100 und 133, der B und der C Athlon halt! Wie dumm von mir :D
     
  3. DigiTalk

    DigiTalk ROM

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Das Board braucht ja keinen höhrern FSB mit zu machen - es kann 100 und 133.
    Ich bräuchte 100*10 für den 1000er Athlon - und auf 100 ist das Board auch eingestellt.
    Aber es tut halt gar nix.

    Langsam vermute ich, dass es nichmal ein athlon B oder C ist, sondern vielleicht ein nicht unterstützter A...
    Der Prozessor ist nämlich uralt und war einer der ersten, die die 1GHz-Grenze geknackt haben.

    Trotzdem Danke für deine Antwort!
    Gruß,
    Digi
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Nö, ein Athlon A kanns ja nicht sein, das war doch noch der Orion, fürn ollen Slot A! ;)
    Sicher dass der Prozzi nicht im Eimer ist? Sieh mal nach ob du Brandspuren/abgebrochene Ecken siehst...
     
  5. DigiTalk

    DigiTalk ROM

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    5
    Brandspuren waren keine zu entdecken, und die Ecken waren auch nicht ab.
    Ich hab den Prozzi vor dem Einbau und der Wärmeleitpaste gründlich gesäubert, da wäre mir das aufgefallen.
    Trotzdem check ich das nochmal - ich trau mir ja selber nciht :-)

    Dann kann ich auch genau sagen, was draufsteht *gg*

    Edit:
    Der genaue Aufdruck ist:
    AMD Athlon(TM)
    A1000AMT3B
    AJFAR 0048DPMW
    94160470479

    Ist also ein B-Athlon...
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    So siehts aus...
    Läuft das Board denn mit ner andern CPU? Reicht das Netzteil?
    Keine geplatzten/aufgeblähten Elkos auf dem Board? Richtig eingebaut (kein Abstandhalter zuviel oder gar keine)?
     
  7. DigiTalk

    DigiTalk ROM

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    5
    Das board lief vorher mit einem 1,2GHz athlon und wurde dazwischen nciht ausgebaut.
    Mit dem 1,2er funktionierte es einwandfrei, und richtig eingebaut ist es demnach auch.

    Ich vermute fast, dass der prozzi trotz allem hinüber ist (hat lange Zeit gelagert).
    Hab den nochmal komplett gesäubert und wieder neu eingebaut - mit dem selben ergebnis...

    Das Netzteil ist von Chieftec und liefert laut aufdruck:
    +5V: 25A
    +3,3V: 25A
    +12V: 15A
    -12V: 0,8A
    +5VSB: 2A
     
  8. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hm, dann siehts schlecht aus! NT reicht aus, wenn es mit dem 1200er gelaufen ist, kanns für den 1400er kaum zu schwach sein!
    Das Board ist ja dann auch OK, was du vielleicht höchstens noch machen kannst, probier den 1400er auf nem anderen Board!
    Aber die Chancen stehen nicht sonderlich gut! :(
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    WIE hast Du die CPU denn gesäubert??
    Dabei haben schon manche Leute ihren Prozzi in die ewigen Jagdgründe befördert (Wasser, statische Aufladungen...)

    Gruß, Andreas
     
  10. DigiTalk

    DigiTalk ROM

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    5
    Ich habe den in gewohnter manier mit ethanol und wattestäbchen gesäubert.
    und natürlich erst wieder eingebaut, nachdem er ganz getrocknet war.
    Manchmal nehme ich auch Kunststoffreiniger - der antistatische.

    hatte nie probleme...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen