eigene DVD erstellen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von klinty, 29. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    Hallo Leute,

    ich habe mir jetzt endlich eine TV Karte gekauft(Cinergy 400 TV).
    Nun will ich meine alten Simpsons TV-Aufzeichnungen von VHS auf DVD brennen.
    Welche Auflösung sollte ich nehmen um mindestens 6 Folgen (also etwas über 2 Stunden Audio/Video) mit selbstgebauten Menüs auf eine DVD zu bekommen?
    Welche Programme sind am besten um DVD?s mit Menüs zu erstellen?
    Oder was gibt es sonst noch zu beachten?

    Vielen Dank

    Klinty
     
  2. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    Hallo,

    ich habe mir jetzt TMPGEncDVDAuthor installiert und eigendlich funktioniert das programm auch sehr gut.
    Nur leider erhalte ich bei fast jeder zweiten Aufnahme die ich in meinem neuen Projekt öffnen will folgende Fehlermeldung:

    *The video sequence header is incorrect.

    The video sequence header is incorrect.
    A video sequence header is necessary for every GOP in a standard DVD.

    When the sequence header is not recognized when using TMPGEnc DVD Source Creator, please select DVD by "Select format".

    If you are using TMPGEnc, please use the project wizard to create your MPEG files.
    You can also set the "sequence header output interval" manually, in "MPEG Settings", "GOP structure".

    You cannot play a DVD-Video containing MPEG files with no sequence header in a DVD player.

    kann mir villeicht jemand sagen was das bedeutet bzw. was ich anders machen muß.

    Gruß
    Klinty
     
  3. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    viel meinen 352 x 288 reicht vollkommen für TV bzw. VCR aufnahmen aber welche Bitrate sollte ich nehmen damit das Bild so gut ist wie das ankommende Fernsehbild.
    Wie hoch kann ich die Bitrate bei 352 x 288 maximal einstellen?

    Danke
    Klinty
     
  4. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    Was ist wichtiger für gute Qualität
    Die Bildgröße zb. 352 x 288 oder die
    Video-Bitrate zb. 1800 kbit/s

    Danke
    Klinty
     
  5. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Mein Tipp wie immer: Nero Vision Express 2
     
  6. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    nein ich wollte doch nur wissen ob man die Menüs mit Ulead DVD Power Tools gestallten kann und dazu die fertig umgewandelten
    DVD Videodatein von TMPGEncDVDAuthor verwenden kann.

    Ich habe jetzt mal ein Paar Aufnahmen im MPEG-2 Format und einer Auflösung von 352 x 288 und einer Bitrate von 1800kbit/s
    gemacht und muß sagen das die Aufnahme viel zu Pixelig ist.

    Also welche Einstellung sollte ich vornehmen um ein akzeptables
    Resultat (nicht schlechter als VHS) zu bekommen?

    Danke
    Klinty
     
  7. Gysi

    Gysi Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    92
    Nachdem du sie Mit TMPGEncDVDAuthor umgewandelt hast, brauchst sie du doch gar nicht mehr umwandeln. ;) Nur noch z.B. mit Nero (KEIN Vision Express)als Video-DVD brennen.
     
  8. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    Hy,

    Ich habe letzte Nacht eine DVD mit 3,9GB mit Ulead DVD Power Tools erstellt und er hat allein für das Umwandeln der Videodatein schon an die 2 Stunden gebraucht.
    Weiß jemand ob ich meine aufgenommenen MPEG2 Videos erst mit TMPGEncDVDAuthor in DVD Dateien (VOB bzw. VTS) umwandeln kann und diese dan mit Ulead DVD Power Tools verwenden kann?

    Mal schauen ob ich TMPGEncDVDAuthor zum Dowloaden finde.

    Danke
    Klinty
     
  9. klinty

    klinty Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    63
    Hallo,

    du konntest mir schon gut weiterhelfen, aber gibt es auch die möglichkeit die Aufgenommenen Videos in Mpeg-2 zu lassen und sie trotzdem auf DVD(4,5GB) mit Menüs zu brennen ohne dieses Stundenlange umwandeln in vob Dateien.

    Vielen dank für die schnelle Hilfe

    Klinty
     
  10. Gysi

    Gysi Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    92
    Hi,

    bei VHS-Kassetten reicht eine Auflösung von 352x288 (bei PAL) und Format Mpeg-2. Audio-Format beliebig, aber unbedingt 48 KHz. Die aufgenommenen Dateien kannst du z.B. mit TMPGEnc DVD-Author ins DVD-Format umwandeln und Menue's erstellen, und die Dateien dann auf DVD brennen. Beachte aber, dass das evtl. keine Standard-DVD wird, und nicht auf jedem Home-Player gelesen werden kann.
    Ich hoffe, ich konnte helfen


    P.S.: :google: n bringt's
     
  11. goemichel

    goemichel Guest

    Im Wesentlichen die Bitrate.
    Je höher die Bitrate, desto mehr Informationen pro Pixel - logisch oder? :)
     
  12. goemichel

    goemichel Guest

    Wozu das denn ?

    TMPGEncDVDAuthor ist ein Programm zum Gestalten und Erstellen von DVDs. Man lädt seine Filmchen ein, erstellt Kapitelschnitte, macht einpaar schöne Menüs, lässt das Ganze in eine DVD-Struktur rechnen und brennt anschließend die fertige DVD.

    TMPGEncDVDAuthor wandelt keine Filmdateien um - allenfalls werden Audio-Dateien in ein DVDkonformes Format (48KHz) gebracht.

    Filme umwandeln kann man mit TMPGEnc, dem TsunamiMPGEncoder. ;)

    Gruß, Michael
     
  13. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo,

    wofür denn Nero???
    TMPGDVDAuthor hat eine eigene Brennroutine, die ganz hervorragend funktioniert!

    Nochmal: es findet kein Umwandeln statt! TMPGDVDAuthor erstellt eine DVD-Struktur, das heißt es erzeugt die nötigen Ordner Audio_TS und Video_TS. In letzterem befinden sich dann die *.ifo, *.bup und *.vob Dateien.

    :auslach:

    Da kannst du mal sehen! Wenn TMPGEncDVDAuthor mit dem Erstellen der DVD-Strukturen fertig ist ( wie gesagt - je nachdem wie umfangreich die Menüs sind - eine halbe Stunde), kann die DVD direkt gebrannt werden. Und zwar am besten mit der eigenen Rotine.

    Geht alles sehr schnell und in (zweit)-bester Qualität.

    Gruß, Michael
     
  14. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo,
    das "Umwandeln" in VOB-Dateien dauert bei TMPGEncDVDAuthor bei mir etwa eine halbe Stunde!!

    Es ist ja auch kein Umwandeln in dem Sinne, dass die Dateien neu codiert werden müssen. Eine VOB bzw. VTS-Struktur ist aber für das Format "DVD" zwingend erforderlich.
    Alles andere wäre vielleicht "(S)VCD".

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen