Eigenen Webserver einrichten

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von ratlos99, 1. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ratlos99

    ratlos99 Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Habe einen DSL Anschluss und noch einen PC zu freien Verfügung. Zum lernen und testen würde ich nun gerne meinen eigenen Webserver auf diesen PC einrichten. Da ich Web-Applikationen in JSP erstellen möchte, dachte ich mir so, JBOSS als Server zu verwenden.

    Leider habe ich bisher im Web wenig Informationen gefunden, wie man einen PC als Webserver aufsetzt (zB welches Betriebssystem, Sicherheit) und einrichten muss, damit theoretisch jeder Internet-Nutzer rund um die Uhr auf den Server zugreifen kann.

    Wie gesagt, ich will alles selber machen und keinen Webhoster etc in Anspruch nehmen. Will ja was lernen... :)

    Jeder Rat, jede Hilfe ist willkommen!!! Danke.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.468
    In der letzten IW war dazu ein Basisartikel drin. Für jeden Webserver verwendet man aber auch rein physikalisch einen - sprich es sind mehrere Rechner. Auf jedem Rechner selbst läuft wiederum nur ein Webserver, wobei der Rechner, welcher den Internetzugang hat auf andere Rechner im Netzwerk nach verschiedenen Verfahren weiter routet - nennt sich dann Loadbalacing.

    <glaskugel>
    Weil man einen Teil der Seiten mit asp gemacht hat und dann noch irgendwelches Javakuddelmuddel drüber gelegt hat.
    </glaskugel>

    Gruss, Matthias
     
  3. ratlos99

    ratlos99 Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Aha. Leuchtet mir ein. Wie funktioniert das Prinzip, dass ein WebServer alle Requests entgegen nimmt und dann an einen oder mehrere Webserver weiterdelegiert?

    Ein konkretets Szenario ist zum Beispiel, dass ein Tomcat vor einem IIS gesetzt wurde. Alle Anfragen wurden vom Tomcat an den IIS über eine isapi.dll (?) weitergeleitet. Warum macht man das?
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.468
    Das ist auch normal, da man keine 2 Webserver auf einem Rechner einsetzt. Zum Testen macht auch das wenig Sinn, da ein Testsystem ja die spätere Produktionsplattform wiederspiegeln soll und auf der laufen mit absoluter Sicherheit nicht mehrere Webserver. Ob es rein technisch möglich wäre weiss ich nicht, nur das es an mehreren Stellen zu Problemen kommen könnte (z.b. bei der Annahme eines Request oder der VirtualHost-Auflösung innerhalb des Webservers).

    Gruss, Matthias
     
  5. ratlos99

    ratlos99 Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Ich habe kein Windows 2003 Server, nur XP und 2000. Es ging mir dabei mehr um den theoretischen Ansatz, wann ein spezielles Server OS sinvoll ist. ;)

    ... zum testen soll das gut sein. Ich will lernen, wie man einen Webserver richtig aufsetzt, die Sicherheitsaspekte berücksichtigen muss und Deployments vornimmt und schließlich den Webserver monitored. Optimal wäre es deshalb auch, wenn ich JBOSS, Tomcat etc parallel testen kann.

    Ich habe bis jetzt wenig Literatur darüber gefunden, wie man da grundsätzlich vorgeht.
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.468
    Auf das MS das mal nicht mitliest. Testen, Rechner übrig, Server per DSL betreiben aber einen 2003er Server legal erworben haben wollen... ;)

    Zur Frage: Die Serverversion von Windows macht nur Sinn, wenn du die enthaltenen Dienste auch nutzen willst bzw. mehrere VPN-Leitungen zum Server brauchst. XP - nunja, hab ich meine eigene Meinung zu - sonst gibt die Freeware bzw. Open-Source-Szene alles her was man für einen Webserver braucht, man ist quasi systemunabhängig, es sei denn man möchte Techniken einsetzen, die ein bestimmtes OS vorraussetzen. Sonst würd ich immer das OS mit dem geringsten Ressoucenverbrauch und höhsten Sicherheitsstandard bevorzugen - aber zum testen sind diese Fragen uninteressant, da ein Testserver nicht am Internet betrieben wird.

    Wozu soll das gut sein. Der Webserver wird nach der auf dem Server zu lösenden Aufgabe ausgewählt.
     
  7. phaidos

    phaidos Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    360
    Moin,

    oben habe ich geschrieben, Renne in dein Verderben . . . ,
    weil ich es für eine denkbar schlechte Idee halte, in Sachen
    eigener Webserver kopfüber in unbekannte Gewässer zu springen.

    Vielleicht solltest du so beginnen:
    http://www.apachefriends.org/

    Mit Servern unter MS Windows kenne ich mich nicht aus.

    Hier noch einige Links zu Linux:

    http://www.debianhowto.de/de/index.html
    http://www.rootforum.de/forum/
    http://www.fli4l.de/
    http://www.pro-linux.de/
    http://www.m-diehm.de/mdfaq.html
    http://www.linuxinfozentrum.ch/
    http://www.linux-dozent.de/linux-links.html

    Gruß,
    Franz B.
     
  8. ratlos99

    ratlos99 Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Danke für die Tipps. Genau soetwas habe ich gesucht! :)

    Noch ein paar Fragen: Ist es egal, welches Betriebssystem man nimmt, also z.B.

    Windows XP Pro oder
    Windows 2000 oder
    Windows 2003 Server oder lieber
    Linux???

    Ich vermute, dass alle Betriebssysteme prinzipiell geeignet sind, aber vielleicht Windows 2003 Server zu favorisieren ist? Oder muss man auf etwas bestimmtes achten?

    Wie sieht es mit mehreren, quasi parallel betriebenen Webservern aus? Also kann ich ohne Probleme, JBOSS, Apache, Tomcat und zum Beispiel IIS gleichzeitig für verschiedene Subdomains im Einsatz haben?
     
  9. phaidos

    phaidos Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    360
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen