1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ein Lehrstück für Netzteile

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Scasi, 24. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.425
    Kunde kommt in den Laden und stellt seinen Rechner auf die Theke: "Heute morgen, kurz nach dem Einschalten, hat´s Batsch gemacht ! Seitdem geht er nicht mehr an ... "

    Hintergrund: Anfang der Woche hat er sich einen LG 4163B und eine 160 GB Samsung von einem seriösen Fachhändler einbauen lassen

    Kiste aufgemacht, am Netzteil gerochen - es roch nicht gut !

    Netzteil ausgebaut, 465er Enermax dran: Null Reaktion ! Kiste zerlegt und alle Komponenten in anderen Systemen getestet - Schadensbilanz:

    - QDI Advance 10T
    - 1200er Tualatin
    - 512 MB SD-Ram
    - GF 4200TI
    - 2 HDDs 80 + 160 GB
    - LG 4163B + 52x CD-Rom

    alles tot !!! natürlich auch das völlig überforderte Netzteil:

    250 Watt NoName mit 13A auf 12 Volt und 125 W combined "Power" !

    dachte sich wohl "wenn ich schon sterben muss, nehm´ ich noch ein paar mit !" :idee:

    P.S.: die Beerdigung findet am Wochenende im kleinen Kreise statt ! :rip:
     
  2. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi

    ist das allgemein so dass ein kaputtes NT die Pc-Komponenten als Grab-Nachbar will oder gibts da auch ausnahmen :) ??

    Gruß
     
  3. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    ausnahmen gibt es
    hab grade heute das NT vom rechner meiner tochter getauscht
    war gott sei's getrommelt nur das NT hinüber
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Mir ist mal in meinem alten PII Rechner das NT verreckt, getauscht und die Kiste läuft seitdem! Rest hats auch überlebt...
    Andererseits ist mal in der Firma eins hops gegangen und hat wirklich ALLES mitgenommen!
     
  5. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    es kommt darauf an, was es im Netzteil zerreist.

    Das NT besteht aus Spulen (=Spannungswandlern ), Stabilisatoren, Glättungskondensatoren uvm.

    Brennt die Eingangsspule durch, übberlebt der rest des PC´s, weil keine ausgangsspannung mehr da ist.

    liegen aber plötzlich auf der 5V leitung 12 V an ( weil ein Spannungsstabilisator versagt) , wird alles, was an der 5V leitung hängt, einen mächtig schlag auf die platine bekommen , was folgen haben wird / könnte. ( je nach alter und Qualität der verwendeten Komponenten.)

    mfg
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Wo ist dieses Netzteil bitteschön "völlig überfordert"??
    Es ist für einen derartigen Rechner ausreichend, ich hätte es beim Aufrüsten vermutlich auch nicht getauscht.
    In meinem ähnlich ausgetesteten Zweitrechner läuft ein ähnliches Netzteil, auch 125W CombinedPower und nur 8A bei 12V (das sind immerhin knapp 100W!) - und es arbeitet gerade mal bei 50% Last. Mehr als 100..150W zieht so ein Rechner nunmal nicht.

    Gruß, Andreas
     
  7. CarpeDiem

    CarpeDiem Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    181
    Kaffeebohnenschnitzer und Analphabeten, nein Danke.
     
  8. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Okay thx @ all für die Info
     
  9. Thommey34

    Thommey34 Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    45
    mein PC-Spezi im Freundeskreis hatte auch mal nen NoNAme netzteil was zwei seiner teuren Festplatten vernichtet hat als es durchgeschmorrt ist...

    ich denk mal bei Markenteilen ist das Risiko doch schon um einiges geringer...
     
  10. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    @ Scasi

    Interessant währe doch zu wissen: Was war am Netzteil kaputt? Elko´s ?

    @ Thommey34

    Was meinst du unter "Markenteilen"? Netzteile
    Was ist denn da eingebaut? doch auch nur Bauteile von Markenherstellern und die gehen auch kaputt, genau wie in Markennetzteilen.

    Allerdings spielt es doch auch eine Rolle, wie stark die einzelnen Teile belastet werden (100% oder aber nur zu 80%), das hängt nun von den einzelnen Herstellern der Netzteile ab.


    @ alle

    Wonach richtet sich eigentlich Markennetzteil?
    Wie oft verkauft, Bekanntheitsgrad der Firma oder...?
    anderes Beispiel: Compaq jetzt HP:
    hat man erwartet das dort Gigabyte eingebaut wurde?
    und Gigabyte wie auch andere, ist doch bekannt, haben oder hatten Probleme mit eingebauten Elko´s.

    Gruß México

    PS. Fertige keine "NoNAme" Netzteile und habe auch keinen Großhandel dafür.
     
  11. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    NoName ist für mich, wenn:
    kein aufkleber auf dem NT ist.
    auf dem aufkleber kein markenname steht.

    billig-NT heißt für mich:
    gleichzeitig teurer als 40€ und mehr als 400W auf dem aufkleber. die NTs sind meist müll und taugen nichts...
     
  12. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Das kannst Du aber Gigabyte nicht in die Schuhe schieben!!!
    Die bekommen ihre elektronischen Einzelteile auch nur von anderen Großhändlern! Wenn eben diese mal fix auf andere Hersteller umspringen (weil billiger->ergo mehr Gewinn!) und z.B. die ElKo's dann mit selber Bezeichnung wie die alten an Gigabyte verkaufen, ohne ein Hinweis, daß sich der Hersteller geändert hat, kann Gigabyte ja wohl nichts dafür, oder??
    Ich kenne die Geschichte! Die haben sich aber damals dafür entschuldigt und teilweise sogar kostenlosen Ersatz angeboten!
    Selbstverständlich dann auch den Großhändler gewechselt!
    Ähnliches Problem hatte Maxdata mit Netzteilen! Ich fahre bestimmt 2 mal die Woche zu diversen Kunden, um Netzteile in PC's zu tauschen, die gerade mal ein Jahr alt sind!!
    Wir hassen unseren Lieferant jetzt auch nicht dafür!! Wie auch!
    Übrigens waren die ElKo's in den Netzteilen vom gleichen Großhändler, wie die von den Gigabyte Boards!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen