Ein paar Fragen zu DVB

Dieses Thema im Forum "TV & Video" wurde erstellt von Chippo, 25. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chippo

    Chippo Guest

    Hallo,
    ich hätte da noch 2 Fragen zu DVB!
    1. Kann mir jemand einen Receiver mit zwei Ausgängen (TV und Videorekorder) nennen, der auch einen funktionierenden Antennenausgang hat (ich habe irgendwo gelesen das es Geräte gibt wo es nur über SCART funktioniert? Ich frage deswegen weil das Feature "JETZT NEU! Anschluß für Antenne-OUT ist tot!" wohl kaum bei den Geräten angepriesen wird :(

    2. Ich möchte DVB-S nutzen und in der PC-WELT stand das die Bandbreite über Satellit etwas höher wäre. Mich würde interessieren um wieviel höher (ungefähre Werte würden mir schon reichen).
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hi Chippo,
    schau Dich mal hier um, wäre jetzt viel zu aufwendig, hier alles reinzuschreiben. Die Seiten in den Foren haben mir auch sehr geholfen.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/index.php?

    http://www.dvbviewer.com/forum/index.php?showforum=9

    Die meisten Receiver haben 2 Scart Ausgänge.

    Der Antennenausgang dient eigentlich nur zum Durchschleifen für Terristrische Programme, falls die Hausantenne angeschlossen ist.
    Ein direktes Digitales Signal liegt dort nicht an, und ein Fernsehgerät ohne Scart kann man dort nicht anschließen um Digital zu schauen.



    mfg ossilotta
     
  3. Chippo

    Chippo Guest

    Danke für die schnelle Antwort,

    ich habe deswegen gefragt weil ich meinen Fernseher zwar am SCART anschließen kann, aber mir dann wohl noch zusätzlich eine Switchbox für eine Konsole, die auch noch dran muss, organisieren muss. Ich versuche das Kabelgewirr hinter meinen Schrank soweit es geht einzudähmen (da schaue ich eigentlich schon lange hinterher, was man gut daran erkennen kann das ich vor einigen Tagen ein Kabel hervorgezerrt habe das gar keinen Bedeutung mehr hatte, sprich die Anlage lief auch ohne weiter :p . Und soetwas ist nicht unbedingt der Sache förderlich!
     
  4. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Z.B. erfüllt der Technisat Digipal 2 all deine Anforderungen.
    Ich habe das Gerät in Betrieb und bin absolut zufrieden !
     
  5. Profus

    Profus Guest

    Beispiel an dem Film "Was Frauen wollen" (ZDF):
    Art - Peak - Mittelwert
    DVB-S - 6,4MBit/s - 4,8MBit/s
    DVB-C - 6,4Mbit/s - 4,8Mbit/s
    DVB-T - 5,3MBit/s - 3,3Mbit/s
    Quelle: ´ct spezial - Kino daheim Seite 133
     
  6. Chippo

    Chippo Guest

    @fraiman
    Also was ich im Netz von diesem Gerät gesehen habe, sieht schon mal gut aus! Hast du übrigens den Eindruck das sich die Bildqualität verändert hat (negativ/positiv) und wenn ich mit der Timer-Funktion von meinem Video-Rekorder mehrere Sendungen auf verschiedenen Sendern aufnehmen will, was muss ich da genau beachten? In einem Thema hier im Forum gab es einen Hinweis darauf das daß nicht mehr so leicht ginge.


    @Profus
    Ah, danke, genau was ich braucht!
    Es macht mich nur etwas nervös das die Sender selbst über die MBit-Rate entscheiden können womit sie senden können.
    Sagen wir mal die Übertragungsrate für einen Kanal liegt wirklich bei 16 Mbit/s und der Kanal bündelt folgende 4 Sender: RTL2, ARD, Sat1 und Pro7.
    RTL2 sendet mit 5 Mbit die neusten ***-Orgien in Big Brother, ARD muss unbedingt das Mutantenstadl auch mit 5 Mbit übertragen, SAT1 folgt in Blitz mit der Übertragung der ersten gelungenen Brustvergrößerung bei Nilpferden mit nochmals 5Mbit und...
    somit kann man auf Pro7 Starship-Troopers nächstes mal in Standbild genießen :aua:

    Übrigens: Wenn ich mir jetzt DBV-T antuen würde und mich im nachhinein für DBV-S entscheiden würde, müsste ich mir dann einen anderen Receiver kaufen?

    Ich weiß, das sind viele Fragen, aber da stehe ich ganz schön auf dem Kabel (wenn ich dann noch eines hätte :D)!
     
  7. Profus

    Profus Guest

    Ich bin mir im Moment nicht sicher, aber ich meine gelesen zu haben, dass Du die Sache mit dem VPS-Signal bei Aufnahmen mit DVB-T im Moment vergessen kannst. Wenn Du mittels Videorecorder mehrere Sachen bei verschiedenen Sendern aufnehmen willst, musst Du irgendwie dafür sorgen, dass der DVB-T-Receiver das Programm selbstständig zu einer bestimmten Zeit umschaltet... ob sie das können wage ich zu bezweifeln...ist aber nicht anders wie über Satelllit.

    Ja

    Noch ein kleiner Tip, besorg Dir mal die aktuelle ct-spezial, http://www.heise.de/ct/special/04/05/ . Die ist zwar mit Euro 8,50 nicht gerade billig, beantwortet aber eine Vielzahl Deiner Fragen und führt eine Menge Receiver auf mit entsprechenden Daten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen