1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Einbau/Ausbau von Mainboard

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bomberpilot, 9. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bomberpilot

    bomberpilot Kbyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    165
    ich wollte wohl gerne wissen, ob es kompliziert ist, ein mainboard incl. cpu auszubauen und anschließend ein neues mainboard incl. cpu einzubauen ??? ich habe so etwas noch nicht gemacht, will aber ungerne zum fachhändler gehen (viel zu teuer!!!).
    als zweites wollte ich fragen, ob man jedes mainboard + cpu in seinen tower einbauen kann oder dies zu problemen mit der festplatte, grafikkarte usw. führen kann ???
     
  2. xppx

    xppx Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    331
    Hi,

    ... da hast Du recht! - bin da vielleicht zu vorsichtig...gg.. ;-)

    Det
     
  3. Kothie

    Kothie Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    30
    @in Anbetracht dessen, dass Du es noch nicht gemacht hast, würd ich bei neuen (teueren) Komponenten den Fachmann vorziehen.

    Irgendwann is immer des erste mal
     
  4. xppx

    xppx Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    331
    Hi,

    in Anbetracht dessen, dass Du es noch nicht gemacht hast, würd ich bei neuen (teueren) Komponenten den Fachmann vorziehen.
    Zum einen ist die Montage des Lüfters etwas heikel für Nichtgeübte, zum andernen solltest du nicht vergessen dass durch unsachgemäßen Einbau Garantieansprüche wegfallen.

    Bsp.: Verkantest du den Lüfter ist u.U. die CPU hin! Eine neue kostet mehr als der Einbau vom Fachmann.

    Klar, ein paar kabel anstecken ist nicht das Ding... du kannst ja auch DVD, Brenner Platte etc. selbst anstöpseln, aber Board CPU und vielleicht Graka würd ich nicht ungeübt selber einbauen.

    Was du auch bedenken solltest: Wenn neues Board - dann neues OS - der Treiber wegen!

    Meinen letzten Rechner hab ich auch vormontieren lassen.
    Hatte mit alle Komponenten bis auf den Brenner zusammengestellt und im Laden zusammenstecken lassen. (Gehäuse, Board Speicher Platte CPU+Lüfter, DVD)
    =25EUR Montagekosten... Zuhause dann noch frisches OS drauf und Brenner rein und fertig.
    Kein Stress mit Suchen von versteckten Kleinigkeiten in den Einstellungen etc.
    Der Preis ist OK! - Dem Laden bin ich treu!

    Det
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    In jeden Tower passt ein ATX-Board rein. Die µATX-Boards findet man meist in den (leicht angestaubten) Desktop-Gehäusen
     
  6. tristan2

    tristan2 ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Hi,

    normalerweise ist es nicht schwierig. Allerdings bin ich sicher, dass hier einige Leute anderer Meinung sind. Es ist vom Gehäuse abhängig und was darin schon eingebaut ist. Beim Einen kommt man überall gut hin, beim Anderen braucht man 23 Hände auf einmal....

    Es ist auch eine Frage der Erfahrung.

    Zu deiner zweiten Frage: Ein ATX Board geht normalerweise problemlos in ein ATX-Gehäuse. Es sei denn du willst ein "normales" Fullsize ATX Board in einen Mini-Tower bauen, der für µATX ausgelegt ist.

    Desweiteren sind dann noch einige technische Fragen zu klären, z.b. ob die Leistung des Netzteils reicht, etc.
    [Diese Nachricht wurde von tristan2 am 09.03.2003 | 12:41 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen