Einlesen der Registrierdatenbank

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von FrankMas, 14. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FrankMas

    FrankMas Byte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    75
    regedit /c <pfad\datei>.reg\' neu einzulesen, erreicht der Fortschritt relativ schnell ca. 25 %. Danach geht es jedoch sehr langsam weiter, nach ca. 3 Stunden waren erst 33 % erreicht. Ich habe das Einlesen deshalb abgebrochen. Der Rechner war nicht abgestürzt, auch die ständigen Festplattenzugriffe waren wahrzunehmen. Die Größe der einzulesenden Registrierdatenbank beträgt ca. 7 MB, was wohl auch nicht allzu groß sein sollte. Warum dauert der Vorgang so lange und wie kann er beschleunigt werden ? Oder gibt es andere Hilfsmittel, die zum gleichen Ergebnis führen ?
     
  2. misama

    misama Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    122
    Smartdrive ist Dein Freund:

    smartdrv [Enter]

    regedit /c &lt;<I>datei.reg</I>&gt; [Enter]

    MfG Michael
     
  3. misama

    misama Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    122
    Nicht mit Smartdrive.

    smartdrv [Enter]

    MfG Michael
     
  4. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    Hi,

    das einlesen der REGESTRY dauert unter DOS extrem lange, du mußt je nach größe bis zu 8 STD. rechnen, also am besten übernacht laufen lassen.

    Max
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen