1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Einst. Arbeitsspeicher Autom.?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Hollisoft, 28. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hollisoft

    Hollisoft Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    66
    \' eingeben.

    Danke schon mal!

    Schönen Tag noch!
     
  2. Hollisoft

    Hollisoft Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    66
    Dankeschön Karl!
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Christian,

    Seit der Einführung von PC100 (oder war\'s schon bei PC66?) sollte ein Speicherriegel via EPROM dem System verraten, was für Geschwindigkeitseigenschaften (Taktung, DDR/SDR, CL etc.) er hat. Somit erübrigt sich ein manuelles Einstellen. Manuelles einstellen ist eigentlich nur erforderlich, wenn:
    - das EPROM eines Riegels nicht sauber programmiert ist und der Riegel Probleme macht
    - der Riegel bei der vorgegebenen Spezifikation instabil läuft (selten, aber kann vorkommen, meist bei NoName-RAM)
    - man von Hand den Speicher übertakten möchte

    Ich nehme jetzt an, das keine von diesen drei Varianten bei Dir zutrifft.

    Gruss,

    Karl

    P.S.: der VIA KT333 Chipsatz kennt eben asynchrone Taktung. So kann man z.B. die CPU mit 166 MHz DDR betreiben (= 333) und gleichzeitig das RAM mit 133 MHz DDR (= 266).
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 28.05.2002 | 15:17 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen