Einstieg in die Videobearbeitung

Dieses Thema im Forum "Kauf-/Downloadberatung" wurde erstellt von LXEvans, 3. Dezember 2017.

  1. LXEvans

    LXEvans Byte

    Hallo

    Ich suche einen Einstiegerfreundliche Bearbeitungssoftware für Videos, zwecks Kurzfilm, Reviews usw. in dem ich sektionen on the fly herausschneiden kann und bewegen, einfügen, übergänge erstellen audiospuren hinzufügen kann. Da ich 0 erfahrung habe damit müsste das eher grafisch intuitiv sein und muss nicht über profifunktionen verfügen. sowas wie früher Magix Music Maker. 20-120 Euro bin ich gewillt zu investieren um für mich die schritte zeitsparend zu gestalten.

    Was wären da eure Empfehlungen, habt ihr selbst damit gearbeitet und könnte eine benutzerbericht abgeben?

    Besten Dank
     
  2. spartaner

    spartaner Byte

    Ich selbst habe als Einsteiger schon iMovie genutzt und fand das nach einer Eingewöhnungszeit echt in Ordnung. Nehme aber an, du hast keinen Mac, oder?
     
  3. the raccoon

    the raccoon Halbes Megabyte

    Das ist schwierig. Du willst Tanzen, hast keine Ahnung davon, willst keine Zeit invertieren und möchtest das man Dir erklärt wie man auf einer Hochzeit klar kommt. ;-)
    Du könntest die Benutzerberichte nicht auswerten da Du ja keine Erfahrung hast.

    Tip. Nimm Dir von Deinen 20-120 EUR ein paar und kauf Dir ein Buch über Videobearbeitung. Ohne diese Theorie geht´s nicht. Du würdest Dich nur ärgern.
    Schlechte Youtube Videos gibt es schon genug! Wenn Du Zeit sparen willst (wofür auch immer) dann lass das mit den Videos.
    "Computer" und "mal eben" gehören nicht in einen Satz.

    Dann kannst Du Dir Knlive oder openshot ziehen (auf Linux oder Windows oder Mac) und schau was Du von dem Buchwissen umsetzten möchtest.
    Ob zu viele oder zu wenig Funktionen vorhanden sind wirst Du dann aus Deinen Ergebnissen ableiten.
    the Raccoon
     
  4. hwei43

    hwei43 Kbyte

    Vor Jahren hat mir ein Bekannter geraten ich soll mir die kostenlose Demo von Pinnacle Studio ziehen und probieren. Kann dir für Windows die gleiche Empfehlung geben und hinzufügen: hab mir dann das Programm gekauft und bin seit Jahren damit gut bedient, kann mehr als ich jemals benötigen werde, kommt mit allen Formaten klar und ist einsteigerfreundlich. Probieren kost nischt :wink:
     
  5. Kazee

    Kazee Byte

    Kann ich bestätigen. Ich benutze auch Pinnacle Studio und bin sehr zufrieden damit. Kann eigentlich alles, um Amateur-Videos zu schneiden und ist auch sehr intuitiv in der Bedienung. Je nachdem, welche Ansprüche man an die fertigen Filme stellt, ist es allerdings nicht verkehrt, sich ein wenig einzulesen. Probier die Demo aus und teste selbst. Vollversionen gibt es schon unter 50€.
     
  6. VB-Coder

    VB-Coder Megabyte

    Du hast eine Lösung bereits selbst in den Raum geworfen. Magix - nur dass das Programm in dem Fall nicht Music Maker, sondern Video Deluxe heisst.

    Schau mal bei z.B. Amazon, eBay oder anderen bekannten Anlaufstellen nach "Magix Video Deluxe 2018". Da bist du preislich gesehen etwa bei 50 Euro.

    Dazu würde ich dir noch das Buch "Magix Video Deluxe" vom Markt + Technik Verlag (ISBN: 3959821271) ans Herz legen. Damit kommen nochmal kosten von knapp 30 Euro auf dich zu.

    In dem Buch wird wirklich alles erklärt. Richtige Schnitt-techniken, Roh- und Feinschnitt, Bildoptimierung - Farbkorrektur / Kontrast- und Helligkeitsanpassung, Bild in Bild Technik , Audionachbearbeitung - Hinzufügen und Ändern von Tonspuren - Audioeffekte hinzufügen etc.
    Das Buch beginnt damit wie man einen Film auf den PC bekommt und endet damit, wie man ihn dann letztendlich auf ein Medium wie z.b. DVD, Blueray oder gar Youtube bringt.
    In dem Buch wird aber noch viel viel mehr behandelt. Wie z.B. 3D Filme, diverse Effekte etc etc.

    Alles in allem kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen die 80 Euro für das Paket lohnen sich, WENN man beabsichtigt sich öfter als einmal mit dem Thema zu beschäftigen. Für eine einmalige Aktion würde ich das Geld jedoch nicht investieren. Da würde ich mich lieber nach Free- oder Shareware (mit vollem Funktionsumfang) umsehen und mir dementsprechend dann Tutorials für das Programm im Netz suchen.
     

Diese Seite empfehlen