1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Einwahl per ISDN in DSL Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Wolfgang77, 19. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Ich habe zuhause ein DSL-Netzwerk, an dem ein Router mit Switch und insgesamt über mehrere Ports und weitere Switches 6 Anschlüsse angeschlossen sind. Nun möchte ich extern per ISDN mich einwählen, und über meinen DSL-Anschluß surfen. Es soll quasi ein Internetprovider simuliert werden.

    Was für Geräte braucht man dazu?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Direkt auf den Router zugreifen da sehe ich keine Möglichkeit.
    Eigentlich sollte ein Rechner zum Beispiel mit Win 2000 der als
    RAS-Server betrieben wird ausreichen. Hier eine kurze Erläuterung was "RAS" bedeutet falls du dich damit beschäftigen willst und noch keine Erfahrung hast:

    "RAS" heißt eigentlich "Remote Access Service" und letztlich nicht mehr als die Möglichkeit, von Ferne Zugriff auf den eigenen Rechner zu bekommen.
    Mit dem RAS-Server ist es möglich, zwei Rechner direkt miteinander zu verbinden als wären sie in einem Netzwerk (LAN) beheimatet. Dabei können sowohl klassisch über TCP/IP arbeitende Dienste (HTTP, FTP, Mail, IRC, ...) aber auch die Windows-Datei- und -Druckerfreigaben genutzt werden. Die Möglichkeit, auf dem Rechner remote zu arbeiten, ist natürlich beispielsweise mittels VNC auch gegeben, da dieses Programm auch auf dem Netzwerkprotokoll TCP/IP aufsetzt.

    Gruss Wolfgang
     
  3. Zentralist

    Zentralist ROM

    Registriert seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    1
    Es ist nicht zur Einwahl aus der Firma. Das wäre auch egal, da die Verbindung kostenlos ist. Gespräche innerhalb unseres Ortsnetzes sind bei einem lokalen Telefonanbieter kostenlos.

    Es geht darum ich will nicht auf einen PC sondern auf den Router selber zugreifen.

    Hintergrund ist ich will testen, ob es möglich ist, von dem Rechner meiner Eltern per ISDN über meine Telefonrechnung zu surfen.

    Ich stelle mir das so vor. Meine Eltern wählen sich per ISDN in meinen Router. Dieser ist ja rund um die Uhr in Betrieb und auch mit dem Internet verbunden. Der Transfer läuft dann über ISDN zu meinen eltern zurück. Da ich eine Flatrate habe fällt diese geringe Bandbreite nicht auf. Da meine Eltern nicht mehr als 20 Stunden surfen können die Kosten nicht hoch sein.

    Es geht ja auch nur darum ob es geht und wenn ja wie und was die Geräte kosten.

    Es macht keinen Sinn Geräte für zig hundert Euro zu kaufen und meine Eltern sparen gerade mal im Monat 15 Euro im Monat.

    Das ich nur 2-fach ISDN habe weiß ich dass reicht aber auch, da sowie so nur eine 1-Kanal-Verbindung aufgebaut werden soll.

    2-Kanal-Belegung, wäre nur, wenn 2 Rechner ankommen würden und das wird bestimmt ein noch höherer Aufwand.
    [Diese Nachricht wurde von Zentralist am 20.08.2003 | 23:44 geändert.]
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das wäre eine sinnvolle Erklärung für ein solches Vorhaben. Rein theoretisch könnte das funktionieren. Über die Telefonrechnung fliegt er dann auf.

    Gruss W.W.
    [Diese Nachricht wurde von Wolfgang77 am 20.08.2003 | 23:29 geändert.]
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn Du von außen per ISDN auf einen Rechner zugreifen willst, mit dem Du dann über DSL ins Internet gehst, wäre das per Remote-Zugriff auf den DSL-Rechner theoretisch zwar möglich, aber trotzdem wenig sinnvoll, da Du eben doch nicht mehr als die maximal zweifache ISDN-Geschwindigkeit zur Verfügung hast, trotz des DSL-Remote-Rechners.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen