1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

EKL 1041 / 1700+ T-Bred / 50° ???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Go4Gold, 3. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Hallo zusammen!

    Aufgrund einiger Empfehlungen hier aus dem Forum hab ich mir den EKL 1041 zugelegt. Zeitgleich auch einen AMD 1700+ T-Bred B JIUHB (1,5VCore). Unter Volllast erreiche ich Temps bis zu 50°. Wärmeleitpaste ist die Arctic Silver III.

    Vorher hatte ich einen 1700+ Palomino und den TITAN TTC D5TB (TC) und kam auf 55°. Wärmeleitpaste war die, die beim TITAN dabei war.

    Hätte mir da schon mehr vom EKL erwartet. Hab ihn bei ebay ersteigert. Gibt}s ne Möglichkeit zu prüfen, ob nicht nur der richtige Aufkleber auf der Verpackung drauf ist, sondern auch der richtige Kühler drin war?
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich kann PCI- und AGP-Bus separat takten - kein Problem, ist eigentlich "Standard" bei nForce2 Boards.

    Andreas
     
  3. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Hab mir das hier geholt:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21899&item=3410021669

    Ich denke, damit liege ich auf der sicheren Seite und kann mich an einem FSB von 166 und mehr erfreuen. Ist mir lieber als ein 133er, denn dann müßte ich ich meiner CPU irgendwie Multis >12,5 entlocken und das ist nicht ganz so einfach. Wie verkraften denn deine PCI/AGP Komponenten einen FSB von 200? Oder kannst Du den entkoppeln und unabhängig vom FSB einstellen?
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Richtig, der erstgenannte Link ist zumindest der Beschreibung und dem Bild bzw. Aufkleber auf dem Modul nach zu urteilen ein Original Infineon.
     
  5. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Also lieber sowas kaufen:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21899&item=3410263606&rd=1

    als sowas:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21899&item=3411316902&rd=1
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die meisten Händler benennen die Komplett bei Infineon gefertigten Module "Original-Infineon", "Infineon-Infineon" oder "Infineon-Original".

    Komplett bei Infineon gefertigte Riegel erkennt man am Infineon Logo sowie der realtiv detaillierten Spezifikations-Beschreibung auf dem Aufkleber.

    Bei on3rd Modulen werden lediglich Infineon Chips auf dem eigentlichen Träger verarbeitet und es befindet sich ein beliebiger Aufkleber OHNE Infineon Logo darauf.

    333er CL 2,5 läuft auf jeden Fall mit 166 MHz, ob auch mit 180 MHz musst/ solltest du testen da dies von der Qualität der Chips abhängig ist.
    Meine Riegel laufen sogar bei 200 MHz mit CL 2, jedoch mit einer RAM-VCore von 2,6 V auf Epox 8RDA und MSI K7N2.

    Andreas
     
  7. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Gibt}s beim Infineon-RAM Unterschiede? Hab gehört, es gebe 2 Varianten:

    - Infineon-Speicher auf irgendeinem Träger
    - Infineon-Speicher auf Infineon-Träger

    Stimmt das?

    Ebenfalls hab ich gehört, dass für Epox-Boards Kingston-RAM am besten sei. Ich denke mit Infineon kann ich nix falsch machen, oder? So}n cl2,5 333er verkraftet dann schon einen FSB von 166-180, oder?
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich persönlich empfehle dir auf jeden Fall MArken-RAM wie Infineon, Samsung, etc., jedoch kein OEM oder on 3rd-Ware.

    Mein persönlicher Favorit ist Infineon.
     
  9. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Bevor ich meinen Speicher auf 166 hab laufen lassen, hab ich die Timings schon so low wie möglich eingestellt, daher die Frage nach dem VDIMM.

    Vielleicht noch ein kurzer Tipp, was für}n RAM ich mir holen soll? Infineon? Kingston? Nanya? Unter anderem auch ob 1x512 oder 2x256 (zwecks Aufrüstbarkeit ist}s mir egal ob ein oder zwei Riegel).
    [Diese Nachricht wurde von Go4Gold am 04.04.2003 | 08:46 geändert.]
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    49°C bei 3.000 U/Min. das ist ein sehr guter Wert - das entspricht den Leistungen des EKL}s. :) :)

    Andreas
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    266er RAM mit 333er-Einstellung laufen zu lassen und das bei VDIMM Erhöhung, das wird nicht klappen. Es sei denn du verzichtest bei der CL-Einstellung.
    Wenn du 266er mit CL2 hast, <B>könnte</B> ein 333er Betrieb möglich sein, wenn du CL auf 2,5 evtl. sogar 3 Stellen musst. Alle anderen RAM-Timing müssen dann ebenfalls um mind. 1 Stufe langsamer (schlechter) eingestellt werden.
    Was die Performance dann macht, dass kannst du dir ja wahrscheinlich an einer Hand abzählen....

    Investier} besser in 333er RAM - mein Tipp.

    Andreas
     
  12. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Bring ich vielleicht mein 266er RAM bei 166FSB zum laufen, wenn ich die VDIMM erhöhe? Kann das RAM auf Dauer Schaden nehmen oder merke ich gleich wenn was nich stimmt?
     
  13. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Also jetzt hab ich grad 49° bei 3000 UPM. Evtl. stimmt was beim Auswerten des Tachosignals nicht, denn bei meinem Gehäuselüfter hab ich laut Anzeige ab und zu 52000 UPM (ich hab mich nicht verschrieben).
     
  14. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    klar hab ich das PAD abgemacht! Sonst hätte ich glaube ich so um die 70° ;)
     
  15. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    jupp, das halten die aus, hab das schon mit mehreren ahlons und pentiums gemacht, und alles werkelt noch fröhlich vor sich hin...
    btw...das schwarze pad unten an der kontaktfläche hast du schon sauber abgemacht, wenn du wärmeleitpaste verwendest?

    mfg
    christian
     
  16. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Gut, dann werd ich das mal machen. Aber wirklich mit Fensterputz??
     
  17. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Es scheint so, dass meine CPU bei 166FSB einwandfrei läuft. Das Bios-Default hat eh schon die VDIMM um 0,1 erhöht.

    Wie ich schon geschrieben habe: Entweder 15er Multi oder neues RAM.
     
  18. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    hallo,
    dein fehler steckt vermutlich in dem ahnungslosen q-tip ;) auf die geniale idee bin ich auch mal gekommen, leider is das ergebnis nicht ganz so schön, die ganzen fusseln scheinen abzugehen und es wird isolierend, obwohl man nix davon sehen kann. wisch alles sauber ab mit fensterputz, neu raufschmieren und gut is, wird von alleine breitgedrückt das zeug ;)

    mfg
    christian
     
  19. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Hab}s grad selber mal getestet:

    bei 133FSB
    und SPD (=133): 100% Leistung (2000MB/s)
    und 100: 75%

    bei 166FSB
    und SPD (=100): 85-90%
    und 133 (=166): schwarzer Bildschirm :(

    Also entweder ich krieg irgendwie den Multi 15 hin oder ich brauch neues RAM.
     
  20. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn deine CPU einwandfrei mit 166 MHz FSB läuft, dann wäre auch die Investition in 333er RAM (Infineon CL 2,5) wirklich sinnvoll.
    Vielleicht bekommst du}s auf dem Board auch mit CL 2 getaktet, evtl. die VCore für}s RAM auf 2,6 oder 2,7 V anheben sofern das BIOS das zulässt.
    Der Performance-Vorteil ist dann nicht mehr von der Hand zu weisen. Macht ca. 10% gegenüber 266er mit CL 2 aus.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen