1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

EkL 1041 sehr gut und leise???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von janaputzi, 23. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. janaputzi

    janaputzi Byte

    Registriert seit:
    14. September 2002
    Beiträge:
    87
    wollt mal ein paar erfahrungswerte über diesen kühler sammeln? wie laut ist der im gegensatz zum artic cooling super silent pro? kennt ihr vielleicht nen link wo der kühler schon ma getestet wurde? will ihn für nen athlon xp 2200+ nutzen! dafür ist er doch gut geeignet und eigentlich auch preiswert!!!

    thx
     
  2. Tornac

    Tornac Byte

    Registriert seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    67
    Hallo Karl,

    habe jetzt einen neuen Big-Tower (Chieftec CS-2001D)!
    Meine Sys. Temp. ist jetzt 24 °C und meine CPU Temp. 41 °C Leerlauf!
    Und bei Volllast Sys. 25 °C CPU nicht über 60 °C!
    Ich denke, der Sommer kann kommen. Der Tower ist Super!!
    Danke Karl!!!
    Und danke an das Forum!!!

    Gruss

    Andreas
     
  3. Tornac

    Tornac Byte

    Registriert seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    67
    Hallo Karl,

    mit VCool Sys. 34 °C und CPU 51 °C und ohne Sys. 35 °C bis ca. 36 °C CPU 64 °C
    und das alles im Leerlauf!!!

    Gruss,

    Andreas
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Manni,

    Danke für die Auskunft!:)

    In PC Professionell 10/2002 stand geschrieben, dass Wärmeleitpaste auf Silberbasis bei Kühlern mit Kupferunterlage nicht so optimal zur Geltung kommt; besser sei in diesem Falle Wärmeleitpaste auf Silikonbasis.

    Was meinst Du dazu?

    Gruss,

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 28.10.2002 | 21:06 geändert.]
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Warum willst Du so einen Orkan? Es sollte doch reichen, wenn die Gehäuseinnenluft innert nützlicher Frist ausgetauscht wird, da braucht es keinen Orkan, um die Gehäusetemperaturen im grünen Bereich zu halten!:)

    Gruss,

    Karl

    P.S.: hat Dir der Orkan vom Wochenende nicht gereicht?;)
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Was hast Du für ein Motherboard, bzw. was für einen Chipsatz?

    Wenn VCool nicht geht, dann gibt es noch Softwares wie:

    - KeepCool (Freeware)
    - Hardware Monitor Pro (Shareware, Download http://www.hmonitor.com
    - CPUCool (Shareware)
    - RAIN (Freeware)
    - CPUIdle (Shareware)

    Gruss,

    Karl
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    an (wird im Gehäuse gemessen). PC Pro hat einfach die Temperaturen gemessen und die Kühlleistung ermittelt. Dabei wurde nicht berücksichtigt, dass der EKL 1041 ja bewusst eher tieftourig läuft - nämlich genau deshalb, damit er möglichst leise ist. Der Lüfter vermag nämlich noch höher getaktetere Modelle zu kühlen - frag\' mal AMDUser, der damit schon Erfahrung hat. Vom Hersteller ist der EKL 1041 bis Athlon XP 2800+ freigegeben.

    Von diesem Aspekt her kann ich nur sagen, dass der Test bei PC Pro einem temperaturgeregelten Lüfter nicht gerecht wird, weil dessen Anpassungsfähigkeit nicht berücksichtigt wird.

    Die Hauptsache ist ja, dass der Kühler die CPU im absolut grünen Temperaturbereich hält - und das ist ja beim EKL 1041 genau der Fall (einziges Problem sind wie schon diskutiert hohe Gehäusetemperaturen).

    Gruss,

    Karl

    P.S.: klar kannst Du Deine CPU mit einem Lüfter mit 5000 - 6000 rpm besser runterkühlen - Du kriegst dann auch aber die entsprechende Geräuschkulisse dazu!
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.966
    Hi!
    Nur so ne Idee:
    Wenn Du bei aktiviertem VCool noch über 50° im Leerlauf hast, würde ich mal den Verdacht ins Spiel bringen, daß Deine Temp,-angaben ein wenig zu hoch gegriffen sind. Faß mal den Kühlkörper an, ob der dann wirklich 50° warm ist.
    Bei meinem Athlon ist im VCool-Leerlauf gerade noch 30° an der CPU, der Kühlkörper ist fast kalt und selbst wenn ich den Lüfter komplett abstöpsele, wird das Ding nach ner Stunde gerade mal lauwarm (40°).
    Die Messung beim Athlon ist ne knifflige Angelegenheit, ein Fehler wäre also durchaus denkbar.
    Gruß, MagicEye
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Andreas,

    Mmmh, ich habe da ein bisschen Hemmungen, Dir ein neues Netzteil zu empfehlen; denn möglicherweise ist nicht das Netzteil das Problem.

    Mein Vorschlag ist, dass Du zuerst probierst, die Ventilation in Deinem Gehäuse zu verbessern. Vielleicht bringt es etwas, wenn Du Rundkabel nimmst oder Deine breiten IDE-Kabel mittels Klebeband rund machst (ist natürlich günstiger).

    Bei den beiden kräftigen Lüftern kann ich mir nicht erklären, dass die Gehäusetemperatur so hoch ist - irgend etwas muss die Luftzirkulation stören.

    Vielleicht kommen wir dann zum Schluss, dass das Gehäuse ungünstig ist - aber probier\' mal das mit den Kabeln.

    Gruss,

    Karl
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Manni,

    Es würde mich noch interessieren, was für Wärmeleitpaste Du verwendest.

    Gruss,

    Karl
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Lärmpegel\' so um die 25 db(A) herumkurven. Das Problem ist nur, wenn Du hohe Gehäusetemperaturen hast: da der Lüfter temperaturgeregelt ist, reagiert er auf die höhere Umgebungstemperatur und dreht auf - er wird dann hörbar, aber immer noch nicht laut. Herkömmliche Lüfter haben einen Geräuschpegel um die 45 dB(A); Du kannst aber auch irgend so Maschinen mit 60 dB(A) kaufen...

    Falls Du noch eine Software wie z.B. VCool verwendest, dann wirkt sich das zusätzlich positiv aus.

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo nochmal,

    Was hast Du eigentlich für Raumtemperaturen? Stark geheizte Wohnung? Oder ist der PC in der Nähe eines Heizkörpers?
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Das wären jetzt etwa normale Werte. Aber warum hast Du bei geschlossenem Gehäuse Gehäusetemperaturen von 36 Grad? 29 Grad sind etwa normal bei geschlossenem Gehäuse mit guter Gehäuselüftung.

    Frage: was hast Du alles für Komponenten im System?

    Hast Du viele IDE-Kabel und andere breite Kabel im Gehäuse?

    Gruss,

    Karl
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Manni, danke dir für deinen Sonntagstest. Wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag. Wo ist bloß die Sonne ??? :-(

    MfG Steffen
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo nochmal,

    Was hast Du für Gehäusetemperaturen, wenn Du mal eine Seitenwand offen lässt?

    Gruss,

    Karl
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    zu verkaufen\' versuche, sollten wir eruieren, woher Deine hohen Gehäusetemperaturen kommen: hast Du wirklich einen vorne, saugend und einen hinten oben, blasend installiert?

    Oder hast Du x IDE Kabel im Gehäuse? Kann der Luftstrom ungehindert zirkulieren? Oder hast Du xxx Komponenten drin?

    Gruss,

    Karl
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    runterzukriegen\'.

    Uebrigens, da Dein Motherboard ja die Thermaldiode ausliest, muss man nichts mehr hinzurechnen, und die frühere 65-Grad-Limite schiebt sich nach oben in Deinem Fall. Der Kühler ist also absolut okay und kühlt Deine CPU genügend. Du brauchst also keine Angst um Deine CPU zu haben. Das Problem sind hingegen die Gehäusetemperaturen, die zu hoch sind. Sie sollten unter 30 Grad sein. So 28 Grad wäre ein normaler Wert.

    Gruss,

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 27.10.2002 | 11:47 geändert.]
     
  18. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Die bei dir angezeigte CPU-Temperatur sollte den realen Wert darstellen. Da die max. Core-Temp. bei 90° bzw. 85° (ab XP2200+) liegt, sind deine Temperaturen ok. Die 15-20° musst man bei unter dr CPU ermittelten Temperaturen draufschlagen (haben aber die Boardhersteller meist von sich aus gemacht).

    MfG Steffen
     
  19. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, Vcool läuft bei mir unter Windows98SE und unter XP, sollte also auch unter WindowsME funktionieren. Kann die Luft in deinem Gehäuse gut zirkulieren ? Bei mir liegt die Systemperatur meist um 30°. Vielleicht liegen deine Kabel etwas ungünstig.

    MfG Steffen
     
  20. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Hast du die Version 1.8 Beta (b9c) installiert ?

    Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen