Electronic Arts fehlt es an Kassenschlagern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Lactrik, 28. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Naja mit den neuen Valve-Titeln dürfte sich das vielleicht etwas bessern.

    Aber es ist tatsächlich so: EA-eigene Spiele sind irgendwie nie so der Hammer... (von Need for Speed mal abgesehen). Und was immer sie "eingekauft" haben, haben sie ordentlich verwurstet, siehe C&C (trotzdem hätte ich nix gegen ein neues C&C :D).

    Vielleicht ein bisschen mehr Qualität auf Spiele legen, statt das derzeitige Abkassieren, bei dem der Support auch recht schnell eingeschränkt wird? Aber das will ja keiner von denen hören... die Gründe liegen ja woanders :aua:
     
  2. joe65

    joe65 Byte

    Registriert seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    32
    Ich hab einfach keinen Bock mehr, für die Spielehersteller( und das bestrifft nicht nur EA) den Betatester zu spielen.
    Hab mir gerade BF2 gekauft und bin über die Fehler im Onlinespiel (ewiges Warten auf den Kontoserver, riesige Punktabzüge in Fahrzeugen usw.)richtig sauer.
    Das Spiel wäre super- wenn es fertig wäre
    Die ca. 40 € hätt ich mit besser gespart, aber das passiert mir nicht wieder.
    Spiel ich lieber meine alten Sachen.
     
  3. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Absolute Zustimmung !
    Würde ein Autohersteller ein derart unfertiges Produkt auf den Markt bringen wollen, wäre ihm von Kraftfahrt-Bundesamt die Allgemeine Betriebserlaubnis entzogen worden ...
     
  4. drysler

    drysler Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    141
    Kann ich gar nicht nachvollziehen, dass es EA so schlecht gehen soll. Wo is denn das "Schlacht um Mittelerde"-Geld hin? Und Battlefield 2, NfS, MoH, Sims sind ja auch nicht gerade Ladenhüter!

    Also wenn ich von jemand einen saftigen Gewinn erwartet hätte, dann von denen. Das Ganze kann ich mir nur mit buchhalterischen Umständen eklären, mit den Verkaufszahlen stimmt alles meiner Meinung nach.
     
  5. Free_Faq

    Free_Faq Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    78
    Stimmt. Mit Valve im Sack, wird sich das wohl ändern,...
    Hoffe, das die Qualität und der Support von Valve nicht auf das gleiche Niveau von EA absinkt!

    Ein hoch auf Fehlerfreie Software!
     
  6. Mueckentod

    Mueckentod Kbyte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    183
    ich glaube, dass es gar nicht so einfach ist, absolut fehlerfreie software für den pc-markt zu produzieren, schließlich ist irgendwie jedes gerät anders, im gegensatz zu den spielekonsolen. natürlich ist es ärgerlich, aber wenn man z. b. wartet, bis die software günstiger ist, dann sollten auch genug patches draußen sein! :D
     
  7. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Aber man sieht eine eindeutige tendenz: Früher waren Spiele sorgfältig in einem karton mit handbuch, heute muss man froh sein wenn man ein handbuch bekommt!^^
    Ich kann mich auch erinnern dass frühere Spiele nie so verbugt waren wie die heutigen, beispiel "The Fall" war ja mehr als verbugt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen