1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Elitegroup K7S5A

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Biber5, 18. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Biber5

    Biber5 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich habe ein Problem. Hab obiges Mainbord mit einem Athlon 1800+ XP.
    Gestern starte ich den Rechner, kommt am anfang die Meldung das meine
    CMos-Batterie low sei und ich das Bios-Setup starten soll. Kam schon öfters,
    scheint ne Macke vom Bord zu sein. Also ich wieder meine Werte im Bios eingestellt CPU/RAM auf 133/133 gestellt, gespeichert, neu gestartet, PC fährt
    nicht mehr hoch, sondern hängt in einer ewigen Bootschleife. War auch schon da,
    also CMOS resetet. Seitdem geht gar nix mehr. Ich kann sooft auf meinen Startknopf drückn wie ich will, es tut sich überhaupt nix mehr. Am Netzteil scheint es mir nicht zu liegen, der Monitor kriegt Saft. Hab ich eventuell mein
    Bord gekillt?
    Danke für Antowrten
     
  2. Dj-Harry

    Dj-Harry ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Hi

    Das K7S5A ist ein gutes Board nur hat es probleme mit seinem Bios! Auch Anfragen Bei Elitegroup haben nichts gebracht.

    Die Lösung findest du auf "www.ocworkbench.com/ecs"
     
  3. Biber5

    Biber5 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Tja, die Batterie hatte ich schon erneuert.

    Ich habe jetzt mal ein anderes Bord eingebaut, und schon läuft der
    Laden wieder. Lag also nicht am Netzteil sondern definitiv am Bord.
    Selbst der Trick mit dem vollbestücken der RAM-Bänke hat das
    Teil nicht mehr zum Leben erweckt. Ruhe sanft und in Frieden.

    Gruss
    -Jürgen-
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo, Jürgen, versuche nochmal folgendes:
    PC vom Netz trennen, Resetjumper (CMOS) für 5-10 Sekunden umstecken, zurück auf die alte Position, wieder ans Netz, beim Einschalten die "Ende"-Taste gedrückt halten (kannst es auch mit den anderen 5 versuchen) und sofort (!!) ins BIOS gehen. Speichertimings entschärfen (höhere Werte), neu starten. Hoffe, es klappt!
    MfG Manne
    [Diese Nachricht wurde von mabae am 20.01.2003 | 20:59 geändert.]
     
  5. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Hallo Jürgen,

    ich würde den Computer mal \'ne Nacht vom Stromnetz getrennt stehen lassen - auch ohne die Bios-Batterie.

    Dann am nächsten Tag eine neue Bios-Batterie** kaufen (kosten unter €2,-), einbauen, CMOS-Reset und wieder ans Stromnetz anschliessen.
    ** Die ab Werk eingebauten Batterien halten manchmal nicht sehr lange!

    Andy @ WebTech Inc
     
  6. Biber5

    Biber5 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Ich würde ja gerne was im Bios deaktivieren, aber soweit komm ich ja gar nix, weil sich nix tut. Das einzige was da ist ist der Strom für den Monitor, das wars aber auch. Deswegen glaube ich auch nicht, dass das Netzteil hinüber ist. Und zu schwach ist es bestimmt nicht, das ganze System lief bis zum bewussten Reset des CMOS nämlich sehr stabil.
    Aber mal ne andere Frage, wenn ich die CPU draussen lasse, kommt man dann ins Bios des Mainbords? Oder sprich anderes herum, könnte eine defekte CPU der Grund dafür sein das sich nix tut, oder müsste dann wenigstens der Rechner bis zum Bios hochfahren?
    Gruss
    -Jürgen-
     
  7. chewie

    chewie Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo Jürgen,
    so schnell geht ein Board nicht zum Teufel,vielmehr liegt es wirklich nahe, das Dein "Cmos-Reset" mislungen ist und der Rechner deshalb nix mehr sagt.
    Wie Ossilotta schon sagte,Strom muß ganz aus.
    Bootschleifen die über die Hardwareerkennung nicht hinauskommen
    sind auch ein Hardwareproblem(Netzteil,Speichersetup,BiosOC),Solche die Windows teilweise oder nahezu gänzlich laden,können am ehesten ein Treiber-,oder ein damit verbundenes Interruptproblem sein.
    Habe ein ähnliches Problem mit diesem Board durch Deaktivierung
    aller im Bios nicht benötigten Optionen(com-Ports,seriell,Game-Port,OnBoardSound u.s.w.)lösen können.
    Ein Bios für dein "lost Cmos-Problem" gibts auf K7S5A.de.cx(CheepomanBios1.12)
    Hoffe es hilft Dir.
    Grüße
    Stephan
     
  8. Biber5

    Biber5 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Batterie sitzt richtig, von der Graikkarte wird nix anzeigt, weil Rechner überhaupt keinen mux beim Anschalten von sich gibt
    Treiber sind alle richtig installiert, am System wurde nichts verändert, Rechner war beim CMOS resetten vom Netz getrennt.
    Ich schätze mal, das das Nirvana der Mainbords zuwachs bekommen hat. Möge Buddy sich damit ergötzen Ooommmmm.

    Gruss
    -Jürgen-
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo,
    aktuellstes BIOS schon drauf? Das soll nämlich die Alzheimer- und Bootprobleme mit dem XP1800+ beheben.
     
  10. Biber5

    Biber5 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    5
    Das ganze Bord ist erst ein halbes Jahr alt. Also kanns wohl an
    der CMOS Batterie nicht liegen. Bis gestern abend lief das System
    ja auch stabil. Erst nachdem ich das CMOS resettet habe, ist alles tot. Nuja, werde wohl mal alles ausbauen und kpl. neu einbauen.
    Shit, wieder ein Wocheende am Arsch.

    Gruss
    -Jürgen-
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Hast du die CMOS-Batterie schon mal ausgetauscht? Am Netzteil kann es auch liegen. Ich brauch die:
    3.3V=?A
    5V=?A
    12V=?A
    Bevor du die Werte im BIOS umgestellt hast, hast du auf dem Mainboard nachgeschaut, ob die Jumper für diese Einstellung richtig eingestellt sind? Es kann sein, dass der Jumper nur 100MHZ im FrontSideBus zulässt. Am besten mal dem Ossilotta ne E-Mail schicken, der ist K7S5A Spezialist.
     
  12. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo jürgen,

    man hat dich jetzt schon mehrmals gebeten, die daten zu deinem netzteil zu posten !
    leider bisher nichts.

    mfg ossilotta
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Bitte poste mal die Ampère-Werte Deines Netzteils (wie andere schon gefragt haben). Nicht immer ist das Board der Sündenbock, manchmal ist das Netzteil zu schwach!

    Gruss,

    Karl
     
  14. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo jürgen,

    erst einmal die FAQ zum board, falls du diese noch nicht besitzt, ist aber nur was zum ausdrucken da ca. 50 din a 4 seiten. es lohnt sich aber und auf konzeptdruck geht es schnell, die einzelnen kapitel zum board sind oben links anwählbar, manche kapitel enthalten 10 seiten und mehr.

    http://www.k7s5a.de.cx

    was leistet dein netzteil auf den folgenden leitungen:
    3.3 volt = ampere
    5 volt = ampere
    12 volt = ampere

    sitzt die batterie richtig, da gabs auch schon probs bei dem board?

    wie sieht deine gesamte verbaute hardware aus incl. speicher ?

    welche bios version ist auf dem board, wird gleich beim start nach der grafikkarte oben auf dem monitor angezeigt !

    hast du etwas am system verändert ? umgebaut , neu eingebaut, neue software installiert, irgendwelche treiber installiert ?

    welche SIS treiber hast du installiert ? notwendig ist nur der sys agp treiber version 1.13 unter keinen umständen den IDE treiber installieren.
    dies führt zu schweren problemen bis hin zum nichtstarten des systems !

    irgend etwas an den spichertimings im bios geändert ?

    hast du beim cmos resetten den rechner auch komplett vom strom genommen ?

    bis dann mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen