1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Elitegroup K7VZA 3.0 HILFE!!!!!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Cap. Howdy, 13. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cap. Howdy

    Cap. Howdy ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Habe mir einen PC zusammengestellt

    AMD Duron 900
    Elitegroup K7VZA 3.0
    512 MB SDRAM 133
    Midi-Tower 350 Watt
    ATI Radeon 7500
    Seagate 20 GB Festplatte
    Betriebsystem Windows 98

    Beim installieren von Spielen hängt sich der PC mit der Fehlermeldung:

    Der schwere Ausnahmefehler OE ist an Adresse 0028:C004EA3F in der VXD-Datei VCACHE(01)+00000A5B aufgetreten. Die aktuelle Anwendung wird beendet.

    Kann machen was ich will es funktioniert nichts mehr.

    Bitte helft mir.

    Danke
     
  2. Mctwist

    Mctwist Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    8
    Habe dasselbe Problem,wenn ich eine 5.1 Soundkarte einbaue!Aber ich kann mein BIOS nicht flashen(steht in einem anderern Thema,wegen "unknown Flash)!
     
  3. Cap. Howdy

    Cap. Howdy ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    erstmal vielen Dank an alle dir mir geantwortet haben und mir bei meinem Problem geholfen haben.

    Es funktioniert jetzt prima.

    Hat am Ram gelegen. Waren zwar die gleichen 256MB Riegel aber von 2 verschiedenen Herstellern.

    Also an alle - VIELEN DANK

    Andreas
     
  4. Cap. Howdy

    Cap. Howdy ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo larsenstein,

    als erstes habe ich win98 installiert (habe leider kein 98SE), danach die Treiber vom Board. Board CD startet automatisch,
    setup gedrückt und Treiber installiert. Auf der CD sind Treiber für
    alle Mainboads von Elitegroup (alle durcheinander). Auch wenn ich jetzt meine Grafikkarte installiere oder ins Internet will hängt sich der Computer auf. Zum Ram : Habe 2 256MB Ram Riegel drin, von verschiedenen Herstellern. Habe bestimmt 20mal die Festplatte formatiert und das Win neu installiert (Manchmal bricht er auch einfach beim Win installieren ab.) Eine Frage noch:
    Die IRQ dürfen doch nicht doppelt oder mehrmals belegt sein, oder?
    Bevor das erstemal der Windowsstartbildschirm erscheint sieht man
    das ein oder zwei PCI-geräte und Mutimedia Device den IRQ von 11 haben. Ist das normal?
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
     
  5. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Hallo,

    das klingt doch sehr nach einem Treiber-Problem (VXD). Hast Du alle Treiber installiert (auch die für\'s Board, also VIA-Treiber) und tritt das Problem auch an anderer Stelle auf? Läuft Dein System sonst stabil?
    Der Speicher ist oftmals auch nicht ganz unschuldig, kannst Du es mit anderm RAM ausprobieren?
    Hast Du die Radikal-Variante schon durchgezogen, sprich Platte platt machen und System neu drauf, vielleicht gleich Win 98 SE?
    Es gibt sooo viele Möglichkeiten....
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    desweiteren bitte noch im bios acpi deaktivieren.
    mfg ossilotta
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, ich kann Dir nur den Rat geben, Dein Windows mit einem Minimalsystem zu installieren. Also nur die Grafikkarte als Steckkarte drinlassen, Sound deaktivieren. Nach Windowsinstallation den VIA4in1 aufspielen - ab Version 4.29 sollte genügen. Dann den Grafikkartentreiber (bei ATI musst Du evtl. vorher Directx installieren. Dann mach erstmal eine Windowssicherung xcopy32 c:\windows c:\windows.bak /k /r /e /i /s /c /h (Im Notfall kannst Du dann von der DOS-Ebene das Verzeichnis Windows.bak umbenennen nachdem Du das aktuelle Windowsverzeichnis umbenannt hast .
    1 ren windows windows.old 2. ren windows.bak windows ).
    Dann kannst Du Dein restlichen Komponenten installieren - immer Schritt für Schritt.
    Ansonsten kann ich Dir noch zu einem BIOS-Update raten - hab noch die Version 3.2c -OC-Bios, welches aber auch so sehr gut läuft und auch die UDMA-Modi der Laufwerke am 2.Port richtig erkennt.
    MfG Steffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen