1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Elitegroup P6BAP-A+ Rev. 2.2 Bios

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von fritz11050, 14. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fritz11050

    fritz11050 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    136
    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem: Ich besitze ein Elitegroup Board P6BAP-A+ Rev. 2.2. Bisher war die Bios Vers. 1.3 v. 22.06.2000 drauf. Nun habe ich ein neues Bios drauf und zwar Vers. 1.3c vom 25.04.2001. Beim Download habe ich natürlich auf das richtige Bios geachtet (Typ und Rev.-Nr.). Meine Geräte werden alle erkannt auch UDMA. Soweit keine Probs. Nur jetzt stelle ich fest, daß das ganze System langsamer geworden ist und das bei GLEICHEN Bioseinstellungen. Wie soll ich das verstehen und wer kann mir evt. helfen? Systemdaten:

    PIII 700
    512 MB Ram Spektec PC133
    Graka Erazor III Pro
    Voodoo II Acceleratorkarte
    Creative DVD 12X
    Brenner Liteon 12101B

    Ansonsten gehe ich zurück, Gott sein Dank habe ich das alte Bios gesichert :-). Außerdem würde mich interessieren, ob ich ein PIII 1000 installieren kann. Mein Englisch ist sehr schlecht, denn ich bin schon etwas älter und in der Schule hatten wir das damals noch nicht. Deshalb ist auch das Handbuch bzw. die Webseite nicht so ganz verständlich, zumindest bestimmte Dinge, für mich. Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe.

    MfG

    Fritz
    [Diese Nachricht wurde von fritz11050 am 14.10.2001 | 12:03 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von fritz11050 am 16.10.2001 | 15:38 geändert.]
     
  2. colonell

    colonell ROM

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    1
    Hallo Fritz
    deine frage ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht noch aktuell
    also soviel ich weiss hat das Board keine Jumper zum einstellen des Takts,automatische Erkennung,aber nur bis 850MHZ CPU`s
    bei 100MHZ FSB.Aber ich denke,vom Preis/Leistungsverhältnis
    lohnt sich der Sprung nicht,ausser für spezielle Anwendungen.Leider suggeriert ,uns Usern, die Werbung immer wieder das wir immer wieder was neues,schnelleres brauchen.
    Tatsache ist aber,die neuen PC`s mit den Superhardwaresystemen
    werden von den meisten Benutzer überhaupt nicht ausgelastet.
    Also wenn dein System gut läuft,gibt es keinen Grund irgend etwas
    zu verändern.Letztendlich ist auch Dein PC für die meisten Homeanwendungen schnell genug,und man spart auch noch Geld dabei!
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Nach dem Biosupdate die Setup- oder Performance Defaults geladen ?
    Wenn nicht dann nachholen und die Einstellungen wieder aktualisieren !
     
  4. thesany

    thesany ROM

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1
    asdasd asd asd asd as dsad as dasd asda sd
     
  5. Marcel GX

    Marcel GX Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    1.528
    Nach 6,5 Jahren Antwortzeit wäre ich auch durchgedreht...

    *drauf antwortet, weil das niemand - trotz Meldung - gelöscht hatte*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen