1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Elko angeknickt! Was nun?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Chris k, 1. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris k

    Chris k ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo PC Welt Community,

    beim Einbau eines neuen Speicherriegels habe ich einen Zylinder auf dem Mainboard angeknickt, er ist jetzt leicht schräg aber noch dran! Er befindet sich in der rechten oberen Ecke der Ram Slots, nachdem ich mich informiert habe nehme ich an, dass es sich um einen Elektrolyten-Kondensator (Elko) handelt (Aufschrift: G-Luxon 1500 Ampere 6.3 Volt).

    So, jetzt bin ich ratlos. Da ich seitdem immer wieder Systemabstürze und Neustarts habe, muss ich dieses Problem dringend beheben. Reicht es, wenn ich den Elko wieder gerade biege und mit Tesafilm o.ä. befestige oder sollte ich ihn komplett abbrechen und einen neuen kaufen / anlöten (wenn ja wäre ich um eine kleine Anleitung oder einen Link dankbar, bin da nicht so bewandert ;)?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten,

    MfG Chris
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    lasse den Elko erstmal so hängen wie er jetzt ist. Baue das neue RAM-Modul wieder aus und teste mit dem alten Modul auf Stabilität oder mit "memtest86+" (RAM Test). Ist ja möglich dass der Elko nicht abgerissen ist und das neue Modul defekt oder nicht verträglich.

    Wolfgang77
     
  3. Chris k

    Chris k ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo Wolfgang,

    ich hab es schon mit den alten Modulen getestet und das neue rausgeschmissen, leider treten hierbei die gleichen Probleme auf.
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Und vor dem Umbau war das Problem definitiv nicht vorhanden ?.

    Besteht noch Garantie auf das Mainboard ?, dann würde ich den Elko gerade biegen und das Board zur Reparatur bzw. Umtausch einsenden.

    Am Mainboard (Multilayer) löten ohne etwas zu zerstören ist nicht einfach und gute Lötgeräte (Feinlötkolben) erforderlich, zudem sind das spezielle Kondensatoren (Temperatur, Impulsfestigkeit).

    Wolfgang77
     
  5. Chris k

    Chris k ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    6
    Nein, vor dem Einbau lief noch alles wie geschmiert. Der Rechner ist von 2001, also keine Garantie mehr. Ich denke eine Reperatur lohnt sich bei dem alten Teil auch nicht mehr, nachher ist die teurer als ein neues Board.

    Ist das wirklich so kompliziert? Sonst würde ich mir so einen Kolben besorgen und es zumindest mal versuchen :)
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Eine vernünftige Lötstation kostet mehr als ein preiswertes Mainboard, also kaufen lohnt da nicht für die Einmalaktion. Wenn du einen Bekannten hast aus dem Berufszweig.. Elektroniker, Radio u. Fernsehtechniker dann könnte der das für dich machen.

    Wolfgang77
     
  7. Chris k

    Chris k ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    6
    Ich werd mir mal im PC Shop einen Kostenvoranschlag machen lassen, vielleicht komme ich ja auch an günstiges Mainboard. Danke soweit erstmal.

    Gruß, Chris
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    (Funktionierende) Mainboards aus dieser Epoche kosten meist weniger als ein Elko+Versand :)
    Allein durch das Verbiegen sollte die Funktion des Elkos nicht sonderlich beeinträchtigt werden. Und auch die "Beine" sollten beim einmaligen Umbiegen nicht gleich anknicken.
    Also bieg den mal wieder grade, vielleicht hilfts.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen