Emails werden nicht versandt!

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von Su, 8. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Problem: Emails werden nicht versandt, es erscheint eine Fehlermeldung, dass die Verbindung unterbrochen wurde, die Emails dann aber trotzdem im Postkorb unter "gesendete Emails " vermerkt sind

    Leider werden meine Emails bei meiner DSL-Verbindung nicht gesendet. Es erscheint folgende Fehlermeldung:
    : "Fehler beim Senden einer Email, konnte nicht gesendet werden, weil die Verbindung zu Ihrem Mailserver unterbrochen wurde. Bitte starten Sie ihren Email-Klient, suchen Sie die Nachricht im Ordner "gesendete Nachrichten" und senden Sie erneut ..?
    Es wird auch ein Link angezeigt, Dieser führt zu Symantec und es wird das Dokument ID vom 11/29/2002 angezeigt. Hierin werden mehrer Möglichkeiten zur Problembehebung angegeben. Das habe ich alles ausprobiert und leider keinen Erfolg gehabt.

    Ich habe auch schon ein anderes Email-Programm (Pegasus-Mail)
    ausprobiert. Außerdem habe ich mal den Virenschutz und den Internetschutz von Norton ganz deinstalliert: Immer das gleiche, kein Erfolg.

    Was aber sonderbar ist, wenn ich eine herkömmliche DFÜ-Verbindung (ISDN) verwende, werden die Mails ohne Probleme versandt.

    Können Sie mir helfen?

    Meine Software: Windows-XP, Outlook Express, Norton Internetsecurity 2003 mit Antivirenprogramm, DSL-Verbindung und auch DFÜ(ISDN)-Verbindung, kleines internes Netzwerk mit 3 PC.
     
  2. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    wie du jetzt an der Antwort für Manni siehst, klappt es jetzt wieder mit dem Versenden der E-Mails.
    Für deine Hilfe danke ich Dir.
    mfG. Lothar
     
  3. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo Manni,
    Dieser "Engeltreiber" wurde mit einer mitgelieferten exe-Datei als Programm installiert und gleichzeitig die DSL-Verbindung gemacht. Diese DSL- Verbindung steht im Kommentar bei XP aber nicht als Breitbandverbindung sondern als DFÜ-Verbindung. Und bei DFÜ-Verbindungen habe ich ja mit der Email-Übertragung keine Probleme.
    Aber wie Du schon sagst, Hauptsache es funktioniert.
    Dir noch mal ganz herzlichen für deine Hilfen, ich denke, ich habe eine Menge dabei gelernt.
    mfG. Lothar
     
  4. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    WinDSL (Engeltreiber) ist ein sogenannter PPPoE (Point-to-Point Protocol over Ethernet)-Treiber. PPPoE ist das verwendete Protokoll bei einer Verbindung über ADSL zum Internet.
    Normalerweise liefert Win XP schon so einen Treiber mit. Entweder war dieser nicht richtig konfiguriert oder Netcologne funktioniert nur richtig mit dem WinDSL-Treiber.
    Naja, Hauptsache es funktioniert jetzt.

    Mfg Manni
     
  5. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    HalloManni,
    Was ist WinDSL-Treiber?
    Ich war dabei, alles (USB-Modem, die DSL-Verbindungen und das E-mail-Konto neu zu installieren, weil ich bisher immer noch keine Emails mit DSL versenden konnte.
    Bei meinem Provider, Netcologne, stieß ich dann auf einen WinDSL-Treiber zum downloaden mit ausführlicher Installationsanleitung.
    Wozu wird der Treiber gebraucht?
    Ich glaube ich werd verrückt. Nachdem ich diesen Treiber installiert habe, kann ich jetzt über diese DSL-Verbindung wieder Emails mit Anhang sogar bei aktivem Antivirenprogramm und Firewall von Norton versenden.
    MfG. Lothar
     
  6. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo mr.b.,
    ich habe als Provider netcolgne
    mfG Lothar
     
  7. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo Manni,
    der andere PC und ein Laptop sind mit separaten Netzwerkkarten ausgerüstet und über einen Hub verbunden.
    Einen Router haber ich mir zwar schon gekauft, aber noch nicht eingesetzt.
    Hier der Ping-Versuch mit den anderen PC (Ich muß aber die Firewall jeweils deaktivieren):

    Ping-Statistik für 10.0.0.2:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ping-Statistik für 10.0.0.3:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ich werde mal an den 2. PC das betreffende DSL-Modem anschließen und schauen, ob es dabei mit den Emails klappt.
    Normales Internet-Surfen macht keine Probleme
    Mf G
    Lothar
     
  8. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    kannst du mir noch sagen, was "ISP" ist?
    mfG Lothar
     
  9. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo Manni,
    der andere PC und ein Laptop sind mit separaten Netzwerkkarten ausgerüstet und über einen Hub verbunden.
    Einen Router haber ich mir zwar schon gekauft, aber noch nicht eingesetzt.
    Hier der Ping-Versuch mit den anderen PC (Ich muß aber die Firewall jeweils deaktivieren):

    Ping-Statistik für 10.0.0.2:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ping-Statistik für 10.0.0.3:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ich werde mal an den 2. PC das betreffende DSL-Modem anschließen und schauen, ob es dabei mit den Emails klappt.
    Normales Internet-Surfen macht keine Probleme
    Mf G
    Lothar
     
  10. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Scheint sich bei dem USB-Modem von Asus um einen ADSL-Modem-Router zu handeln, der eine von Netcologne angepasste Firmware verwendet.

    Wie hast du dein Netzwerk aufgebaut? Mit separaten Netzwerkkarten die Rechner direkt verbunden oder über den Router? Ein Ping auf diese Rechner funktioniert?

    Schon mal versucht einen anderen PC mit dem Modem zu benutzen und schauen ob das Problem dort auch besteht?

    Normales Internetsurfen über das DSL-Modem macht keine Probleme?

    Netcologne hatte in der Vergangenheit ja mal ab und zu Probleme mit überlasteten Leitungen wegen Kapazitätsproblemen:
    http://www.heise.de/newsticker/data/uma-08.01.03-000/

    http://support.earthlink.net/mu/1/psc/img/walkthroughs/windows_9x_nt/email/oe_5.0/5218.psc.html

    0x800CCC0F CONNECTION_DROPPED
    Connection closed. NOTE: This error is common if Internet traffic causes the connection to drop. Try again.

    Mfg Manni
     
  11. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Schreibst leider nicht, über welchen Provider du die Mails abruft. Es gibt Provider, bei denen kann man nur Mails versenden, wenn man bei dem Provider auch eingeloggt ist. Trotzdem vermute ich, dass es an den Netzwerkeinstellungen liegt.
    [Diese Nachricht wurde von mr.b. am 09.06.2003 | 20:31 geändert.]
     
  12. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo Manni,
    das finde ich einfach toll, dass du dich intensiv und mit so viel Fachwissen mit meinem dem Problem befasst..

    Konto im Outlook-Express: Habe ich gelöscht und wieder neu eingerichtet: Problem nicht weg.

    Prüfung von ausgehenden und eingehende Emails abgeschaltet: Problem nicht weg.

    Das mit dem MTU-Wert habe ich ausprobiert und kann mir das folgende nicht erklären: Bis zu dem MTU-Wert 1453 lautet die Ping-Meldung: ?Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.? Und bei MTU von 1452: ?Zeitüberschreitung?. Im einzelnen folgendes:

    C:\>ping -l 1472 Netcologne.de -f -w 10000

    Ping Netcologne.de [194.8.194.59] mit 1472 Bytes Daten:

    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

    Ping-Statistik für 194.8.194.59:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

    C:\>ping -l 1453 netcologne.de -f -w 10000

    Ping netcologne.de [194.8.194.59] mit 1453 Bytes Daten:

    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
    Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

    Ping-Statistik für 194.8.194.59:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

    C:\>ping -l 1452 netcologne.de -f -w 10000

    Ping netcologne.de [194.8.194.59] mit 1452 Bytes Daten:

    Zeitüberschreitung der Anforderung.
    Zeitüberschreitung der Anforderung.
    Zeitüberschreitung der Anforderung.
    Zeitüberschreitung der Anforderung.

    Ping-Statistik für 194.8.194.59:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

    Warum die Zeitüberschreitung bei MTU kleiner als 1453? Warum immer alle Pakete verloren?

    Nun zum DSL-Modem: Das ist ein externes Modem von ASUS (von Netcologne) angeschlossen an USB. Im Gerätemanager finde ich folgende Angaben:
    VVB PC-attached Gateway, Netzwerkadapter, Corporation, Treiber Corporation 17.01.2002,
    V 8.1.0.16, nicht signiert.
    SaveNet VA miniport, Deterministic Networks inc. Treiber: Deterministic Networks Inc, 12.01.2002, V. 4.1.1.0, nicht signiert.

    Mein DSL-Provider ist Netcolgne in Köln.

    MfG Lothar
     
  13. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Es gibt eine Seite bei Microsoft zu diesem Problem im Zusammenhang mit Norton Antivirus:
    "OL: Fehler "0x800ccc0d" oder "0x800ccc0f" beim Senden und Empfangen von E-Mails"
    http://support.microsoft.com/?kbid=813514

    In Newsgroups wird dazu geraten das Konto in Outlook zu löschen und nochmal neu anzulegen.

    Auch scheint man der Meinung zu sein, man solle den MTU-Wert auf 1472 einstellen (z.B. mit DrTCP).
    http://www.your-connect.ch/news-detail.asp?newsid=47

    Was für ein DSL-Modem hast du denn und wie ist es angeschlossen (Netzwerkkarte, USB, PCI)? Welchen Treiber verwendest du? Und welchen DSL-Provider?

    Mfg Manni
     
  14. Su

    Su Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    28
    Hallo Manni,
    vielen Dank, dass Du Dich um mein Problem kümmerst.
    Habe im Outlook Express alles so eingestellt, wie Du geschrieben hast "alle verfügbaren". Das hat leider nur einmal geklappt, dann mit Anhang funktionierte die Übersendung der Mail wieder nicht. Außerdem hatte ich noch die Überprüfung der ausgehenden Mails bei Norton Antivirus abgeschaltet.
    Nunmehr erhalte ich noch ca. einer halben Minute folgende Fehlermeldung:
    "Der Server SMTP hat nicht innerhalb von 60 Sekunden reagiert. Möchten Sie weiter 60 Sekunden auf eine Serverantwort warten?
    Konto: pop3......de
    Server: smtp......de"
    Dann kommt die 2. Fehlermeldung:
    "Der Server hat unerwartet die Verbindung beendet. Möglicherweise liegt einer Serverproblem vor, es ist ein Netzwerkproblem aufgetreten oder der Zeitlimit wurde überschritten. Betreff "...." Konto pop3....de Server smtp...de Protokoll SMTP, Port 25 Secure (SSL): Nein, Socketfehler 10053, Fehlernummer 0x800CCC0F"
    Wenn ich die mail über die DFÜ(ISDN)-Verbindung schicke, wird sie nach wie vor einwandfrei übertragen.
    Aber ich möchte gerne meine schneller DSL-Verbindung wegen der Anhänge.
    MfG
    Lothar
     
  15. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Vielleicht liegts hier dran:
    Normalerweise verwendet Outlook Express die Verbindungseinstellungen des Internet Explorers (Extras / Optionen / Verbindung).
    Man kann für jedes Konto aber auch die Verbindung getrennt einstellen: Extras / Konten / E-Mail . Was steht dort bei dir unter Verbindungen? Normalerweise sollte dort "Alle verfügbaren" stehen. Wenn nicht kannst du dies unter Eigenschaften / Verbindung ändern.

    Mfg Manni
     
  16. Gast

    Gast Guest

    I = INTERNET
    S= SERVICE
    P= PROVIDER

    Also Dein Anbieter.

    Mfg Schlößer
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo, ich hatte ein ähnliches Problem gehabt;
    DSL bei der Telekom, Router eingesetzt, alles lief nur kein versenden der Mails.
    Mailprogramm Postme eingesetzt ( Statt Outlook ) und schon ging es.
    Mein Tip, da Du schon einen Router hast, benutze diesen auch vorrausgesetzt Dein ISP unterstützt dieses.
    Mein Router hat eine integrierte Firewall, Zusatzprog. sind unnötig.
    Und wenn}s irgendwie geht lass die finger weg von Outlook !
    Mfg Schlößer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen