1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Empfehlung für P4-Board mit RAMBUS?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von larsenstein, 10. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    nimm doch DDR-RAM\' - vielen Dank!

    Larsenstein
     
  2. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Hallo,

    vielen Dank für die Erklärung, ich wußte aber auch schon was RAID bedeutet (habe auch ein Soyo Dragon Plus). Die Frage ziehlte mehr darauf ab, ob es noch weitere Unterschiede zwischen beiden Versionen gibt, die eventuell Einfluss auf die Performance und die Stabilität haben.

    Grüße

    Larsenstein
     
  3. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Hallo,

    kannst Du Deine These auch irgendwie belegen? Muss es unbedingt die Raid-Variante sein oder tut\'s auch die ohne Raid genauso stabil und performant?
    Danke!

    Larsenstein
     
  4. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Ich habe zu keinem Zeitpunkt die Leistungsfähigkeit eines AMD bezweifelt, nicht ohne Grund arbeite und spiele ich selbst an einem XP 1700 und einem TB 1333.
    Hier geht es aber um ein neu aufzubauendes System für einen Bekannten, der nun einmal Wert auf einen P4 legt und das auch nicht völlig unbegründet. Er arbeitet als Musiker mit hochwertiger Audio Hard- und Software und sieht sich dabei besser in der Intel-Ecke aufgehoben. VIA kommt da nicht in Frage. Deshalb P4.
    [Diese Nachricht wurde von larsenstein am 11.04.2002 | 15:55 geändert.]
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    natürlich hat hier fast oder der größte teil einen amd.
    diese sind preiswerter und können ebenfalls den pentium befehlssatz.
    aber schau dir mal mal testberichte über die langsamen amd durch die einen pentium einfach so hinter sich lassen.
    natürlich gib es noch anwendungen die am besten mit pentium laufen, aber auch nur wenn man rimm verwendet.
     
  6. PCWelt-Freundchen

    PCWelt-Freundchen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    636
    Hallo,

    ganz klare Sache. Das mit Abstand beste P4 Rambus Board ist das Abit TH7-II-Raid. Zwar teuer aber wunderbar schnell und stabil und übertaktbar.

    Gruss judyclt
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Hier findest Du ein paar zusätzliche Infos:

    http://www.chip.de/produkte_tests/produkte_tests_8707339.html
    http://www.3dcenter.de/artikel/2002/02-28_a.php
     
  8. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Hallo,

    hast Du zufällig ein paar passende Links zu den Testberichten zum ASUS?
    Gibt es ein in der Performance vergleichbares Board mit i845 Chipsatz für DDR-RAM? Die Speicherpreise sind zwar kaum unterschiedlich, die Boards für RIMM sind dafür etwas teurer. Lohnt sich diese Mehrausgabe noch?
    Danke!

    Larsenstein
     
  9. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    hallo,

    vielen Dank zunächst für Deinen Beitrag. An das P4T-E habe ich auch schon gedacht, konnte aber keine Testberichte dazu finden. Ausserdem ist es ja auch so ziemlich das teuerste i850-Board und ich hoffte etwas positives oder negatives auch von der Konkurrenz zu hören, z.B. MSI 6545, MSI 850 Pro, Gigabyte GA-8ITXE(R) oder Abit TH7-II(-R). Vielleicht hat ja doch jemand Erfahrungen mit einem dieser Boards gesammelt oder hat hier im Forum wirklich jeder einen AMD Athlon? Vielen Dank!

    Larsenstein
     
  10. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    hallo,
    ich bin zwar ein pentium gegner aber endlich einer der an seine cpu denkt.
    der p4 arbeitet immer noch mit rimm}s am besten. da gibt es z.zt. keine alternative.

    hier ein vorschlag:Asus S. 478 P4T-E MMS RIMM



    Artikelmerkmale:
    Prozessoren: INtel Pentium IV 1500-2000MHz
    Bustakt: 100MHz
    Slots: 5x PCI, 1x AGP, 1x CNR
    Speicherbänke: 4x RIMM (max. 2048MB)
    Ports: 2x COM, 2x USB, 1x LPT
    IDE-Controller: 2 IDE-Controller Ultra DMA/100
    Chipsatz: Intel i850 Chipsatz
    Sonstiges: Sound onboard Codec AC 97, je 1x Audioeingang, -ausgang, Mikrofoneingang, benötigt ein Netzteil nach ATX 2.03 Spezifikation, Speicher wird ausschließlich paarweise als PC600 und PC800 RIMM-Modul unterstützt, AGP-Bus kann nur mit 1,5 Volt betrieben werden

    € 229.00
    ======
    ich selber habe noch 128 rimm samsung für €70,-- zu verkaufen

    [Diese Nachricht wurde von ddc605 am 10.04.2002 | 23:43 geändert.]
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    RAID hat mit Stabilität/Instabilität eigentlich nichts zu tun. Bei RAID geht es darum entweder mehr Festplattenperformance zu haben oder mehr Datensicherheit (alle Daten doppelt abgespeichert, falls eine Festplatte ausfallen sollte). Es ist auch eine Kombination möglich, z.B. RAID-10-Lever, dazu braucht es allerdings mind. 4 Festplatten.

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Leider sind nicht immer alle Tests auch im Internet, ansonsten würde wohl niemand mehr PC-Zeitschriften kaufen.

    In PC-Professionell wurde Asus da Testsieger, aber es ist schon ein Weilchen her.

    Ansonsten: hier: http://hotbot.lycos.com/?query=Asus+P4-&nummod=2&placeselection=georegion&dateoption=within&act.query=1&cobrand=&modsign0=should&modtype0=words&modwords0=test+review&srchbutton.x=39&srchbutton.y=7

    Gruss,

    Karl

    P.S.: das P4T-E war auch Referenzboard in PC Games Hardware 1/2002. Nun wurde es vom Gigabyte leicht überholt. Ich würde Dir aber trotzdem Asus empfehlen.
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 11.04.2002 | 14:08 geändert.]
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn es ein Intel-Prozessor sein soll, dann ein Asus-Board mit einem Intel-Chipsatz drauf. Kann mich also meinem Vorposter anschliessen.

    Eine Empfehlung möchte ich doch noch aussprechen: Nimm\' eine Northwood-CPU (weniger Stromverbrauch, weniger Wärme).

    Gruss,

    Karl

    P.S.: das Board wurde übrigens mehrere Male Testsieger
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen