emule,High ID und Netzwerkrouter

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von guemue, 18. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    hallo zusammen,
    ich habe mal emule ausprobieren wollen und installiert.
    leider kommt immer eine meldung dass ich eine low ID habe was zu erheblich langsameren Downloads führt. ich habe ein Netzwerk bei mir eingerichtet mit dem Router Allied Telesyn AR-AT-220E (4port switch mit integriertem router)
    nun muss ich irgendwie die ports 4661,4662 und 80 freischalten die anscheinend geblockt werden. leider habe ich keine ahnung wie...hier mal eine über sicht der verfügbaren Optionen:
    -System Config
    -LAN config
    -WAN config
    -DMZ config
    -virtual server
    -Packet Filtering
    -DHCP config
    -Static Routing table
    zudem gibt es noch ein "quick setup" wo die login daten gespeichert werden und wo Packet Padding auf Enable steht und DNS Server auf Auto.
    Also hat jemand ahnung wie ich an eine high ID komme???
     
  2. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo, das hab ich bei emule auch, ich benutze jetzt die 3dplus version, da kannst du einstellen, das er bei low ID sofort neu connectet.
    Falls du eine normale emule version benutzt, einfach neu verbinden lassen.
    Die Fehlermeldung wegen port 4662 liegt zum teil auch an überlasteten servern.

    Gruß cubic
     
  3. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    oh man jetzt hab ich ein bisschen rumgespielt und siehe da mit gutem willen geht alles...hab weder xp noch desktop firewall in betrieb gehabt...der low id test von edonkey steht jetzt auf success mit einer recht langen zahl also dürfte das problem behoben sein obwohl emule immernoch eine meldung ausspuckt ich solle mal meine network config reparieren...danke für deine hilfe cubic!
     
  4. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hast du noch eine desktopfirewall in Betrieb ?

    Oder die in XP vorhandene?

    Gruß cubic
     
  5. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo,

    bei Gateway gibst du deine Router IP ein. Bei DNS steht die Router IP bei mir auch drin.

    In ICQ mein ich nicht die "normalen" Textnachrichten, sonder den eingebundenen Chat.

    Gruß cubic
     
  6. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    naja gut ich hab jetzt mal für die ersten paar IPs virtual server eingerichtet damit ich mal schauen kann ob das problem zu lösen ist... nun kommt beim edonkey low id test die meldeung dass er nach 6 sekunden kein reset signal erhalten hat (also timeout) und dass es möglicherweise einen "stealth firewall" gibt wie auch immer das gemeint ist...hast du dazu vielleicht eine idee?

    gruss
    guemue
     
  7. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    Yuhuuuuuuuu neue probleme :-)
    also sagen wir ich will als IP für einen PC mit win xp pro 192.168.1.15 die subnet mask ist 255.255.255.0 was muss ich dann noch als standardgateway eingeben???und muss ich DNS serveradressen eingeben wenn diese vom router automatisch vergeben werden??
    die IP vom router ist übrigens 192.168.1.1 subnet 255.255.255.0
    zu icq bisher ging chatten etc einwandfrei
    gruss guemue
     
  8. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo,

    ich habe mich nicht getäuscht, da ich schrieb " ich habe mir das Handbuch runtergeladen"--> http://www.alliedtelesyn.com/webmaster3/files/allied/Website/ProductSupportDocs/Document/at50157b.pdf

    wo es in Deinem Handbuch steht, kann ich leider von hier nicht sehen ;) . Bei mir ist es Seite 49.

    Also, feste IP Adressen in Deinem Netzwerk vergeben.
    Dann folgende Ports zu Deinem PC weiterleiten.

    4661 TCP
    4662 TCP
    4665 UDP

    Bei local und bei Global Port jeweils den port eintragen (beides mal 4661,4662 bzw. 4665).
    Bei IP die IP des PCs , wo es hin soll.
    Bei Protocol TCP bzw. UDP (bei Port 4665).

    Dann sollte es funktionieren.

    Zu ICQ: funktioniert den auch Dateitransfer und Chat in ICQ ?

    Gruß cubic
    [Diese Nachricht wurde von cubic am 19.12.2002 | 15:17 geändert.]
     
  9. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    hallo,
    nach meinem wissen hast du dich jetzt ausnahmsweise getäuscht da in meinem handbuch virtual server auf seite 34 beschrieben wird :-)
    nagut ich verstehe die sache aber immernoch nicht ganz....
    was muss ich denn im global port eingeben???welche portnummer ist damit gemein???
    local IP ist klar dass ist doch die IP von meinem PC (müsste ich also festlegen da sie sich sonst unterscheiden kann wenn ich zuerst einen anderen pc boote oder???)
    was muss ich dann bei local port eingeben???
    protocol wird doch auf der emule homepage angegeben oder???
    soviele fragen und ich hab momentan keine eigene antwort drauf...kannst du mir weiterhelfen?
    achja und was meintest du mit ICQ muss ich dafür noch was freigeben da das bisher einwandfrei läuft...
     
  10. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo,
    iss nen bisschen später geworden.

    Hab mir das Handbuch mal runtergeladen, ab Seite 49 (Virtual server) wird es erklärt. Der Router unterstütz portforwarding, aber kein port range.

    Das heißt du kannst nicht mehrere aufeinander folgende ports , sondern mußt jeden einzeln freigeben.

    Der Nachteil bei den meisten Hardwareroutern ist, das du nicht unendlich ports freigeben, bzw. mappen kannst. (z.B. für ICQ diverse Spiele, etc)

    Gruß cubic
     
  11. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    wenn ich mich nicht total irre, dann unterstützt dieser Router kein Port-Forwarding.
    Die einzige Möglichkeit wäre, den PC an dem emule oder dergleichen läuft im DMZ anzugeben.
    Der Nachteil ist, dass er meines Wissens dann nicht mehr durch die Firewall geschützt ist.
    Hier habe ich was dazu gefunden:

    http://alliedtelesyn.custhelp.com/cgi-bin/alliedtelesyn.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_sid=ObhiJ3xg&p_lva=&p_faqid=1478&p_created=1008876279&p_sp=cF9zcmNoPTEmcF9ncmlkc29ydD0mcF9yb3dfY250PTQzJnBfc2VhcmNoX3RleHQ9cG9ydHMmcF9zZWFyY2hfdHlwZT0zJnBfcHJvZF9sdmwxPTUmcF9wcm9kX2x2bDI9NjcmcF9jYXRfbHZsMT1_YW55fiZwX3NvcnRfYnk9ZGZsdCZwX3BhZ2U9MQ**&p_li=

    Leider ein etwas längerer Link, sollte aber funktionieren.

    Gruß Karsten
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 18.12.2002 | 18:15 geändert.]
     
  12. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo,
    hast du kein handbuch ? Da wird Portforwarding meist drin beschrieben.
    Port 80 brauchste nicht mappen, nur wenn du nen Webserver laufen lassen willst.

    Außerdem heißt dein Gerät nicht AR-AT-220E

    sondern AT-AR220E.

    Sehe mir gerade mal das Handbuch durch, melde mich später nochmal.

    Gruß cubic
     
  13. amolamo

    amolamo ROM

    Registriert seit:
    6. Juni 2001
    Beiträge:
    7
    ich kenne deinen router nicht, aber bei meinem musste ich bei
    virtual server den port 4662 auf die ip-adresse von dem pc, an
    dem ich emule benutze einstellen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen