1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Energie sparen

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von micbur, 4. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micbur

    micbur Kbyte

    Hallo,

    ich habe ein Notebook von IBM mit einem mobilen Pentium 3 (Stepspeed). Das BIOS unterstützt APM.

    Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, habe auch nur den Titel und Untertitel auf einer Linux-Seite gelesen.

    Irgendwie kam dabei herraus, dass man die Geschwindigkeit der CPU manuell beeinflussen kann. Ich weiß nicht, ob es um APM oder ACPI ging.

    Mein Gedanke war, dass ich, wenn ich weiß dass ich keine große CPU Power brauche, aber dafür einen langen Betrieb, die CPU einfach im geringsten Stepspeed-Mode laufen lasse.

    Kann ich das manuell beeinflussen? Wie?
     
  2. compeule

    compeule Kbyte

    Hi

    Für Ibm TP Läppis empfehlenswert "apmiser"

    Liegt für alle Distris vor und benötigt "tpctl"

    Kannste max, min, sensibilität, und und vorgeben. Läuft als Daemon oder on demand.

    cu
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Wenn das manuelle einstellen der cpu-clock im kernel aktiviert ist, kannst du die cpu-clock im /proc filesystem ändern. am besten mit cat.

    mfg, buhi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen