1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Energiesparnetzteil/Stromverbrauch/welches?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von deas, 24. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Habe gelesen, daß das Tagan soundso die beste Energieausbeute liefert. Schließlich will man seinen PC nicht primär als Heizung nutzen. Nur ist das selbige ein paar cm zu groß für meinen PC, will man die Kabel ordentlich verlegen. Weiß jmd. ein kleineres Netzteil, das auf eine ähnlich gute Stromausbeute, soll heißen geringe Verlustleistung, stolz sein kann?

    Viele Grüße ins Forum

    deas
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    naja, 50% ist schon sehr hoch gegriffen.

    Die lassen sich nur ealisieren, wenn du ein vollkommen ineffezientes Passiv-PFC gegen ein sehr gutes Aktiv-PFC NT antreten lässt.

    Da Passiv-PFC NT?s meist bei 0,7-0,8 beim Wirkungsgrad liegen und Aktiv-PFC NT?s > 0,9 (meist 0,95), lassen sich da 50% wohl kaum realisieren - real sind gute 10 - max. 25% drin.
     
  3. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    da heißt es "bis zu" 50 % im Jahr!
    Erstmal danke für den Link - ich hatte ihn einfach übersehen (gerade wegen der Pfeile) und hab mir während dessen schon die anderen angesehen.
    Ich hoffe nur, endlich ein Netzteil zu finden, mit dem ich glücklich :-* werde...
    Dumm ist auch, daß die Maße nicht immer dabei stehen. Das Tagan paßt leider nicht bei mir, drum hab ich's ins schicke Gehäuse einer Freundin einbauen müssen.
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    > Aber Strom sparen mit Aktiv-PFC? Wie geht das?

    Steht im verlinkten .pdf drin.
     
  5. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    muß mich selbst corrigieren, da es bzgl. PFC nicht Control sondern Correction heißt...
    Aber was hat PFC mit der Normal-Spannung zu tun? Ich dachte, PFC bezöge sich nur auf ein- und ausschalten. Daß sich aktives PFC auch den "laufenden" Strom auswirkt, wußte ich nicht. Okay, bei Spannungsschwankungen (gestern hat tatsächlich meine Glühbirne geflackert [nicht das erste Mal], aber der PC und der Monitor hatten sich nicht daran gestört), is klar. Aber Strom sparen mit Aktiv-PFC? Wie geht das?
    Gruß - deas
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
  7. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    hast Du ein Modell für den "Kleinverbraucher" (dicke Anführungsstriche!) wie mich zu empfehlen?
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Netzteile mit einer Aktiv-PFC sind im allgemeinen wirtschaftlicher als welche mit Passiv-PFC. Ebenso sind Netzteile mit einer Aktiv-PFC meist ein klein wenig teurer als solche mit einer Passiv-PFC.

    NT?s mit Aktiv-PFC sind neben Tagan auch z.B. von BeQuiet, Enermax, etc..

    Unterschied zwischen Aktiv- und Passiv-PFC <-klick-> , weitere Literatur dazu c?t 13/2003 Seite 186 ff.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen