1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Enermax NT will nicht mehr!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Cybermat, 8. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cybermat

    Cybermat Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    258
    Hi Leutz!
    Wer kennt sich mit Netzteilen aus? Habe (hatte) in meinem Rechner (TB 1 GHz, Asus Board, GeForce2 MX, 2 Platten) ein Enermax EG251P-V (250W). lief wochenlang gut und leise und jetzt: Beim Einschalten dreht sich ganz kurz der NT - Lüfter, dann ist wieder Ruhe! Nix mehr! Innen scheinbar nichts durchgebrannt oder so! Sicherung i.O.! Kennt das jemand??
    Danke,
    Cybermat
     
  2. Cybermat

    Cybermat Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    258
    Hi Wintermute!
    DAS war der Tip, den ich gebraucht habe! Habe es gerade an ein K7S5A ohne Proz angeschlossen und mit dem Lüsterklemmenschrauber die Powerkontakte gebrückt - und siehe da: ES LÄUFT!! Also, zumindest dreht sich der Lüfter, das ist ja schon mal was!
    Aber was bedeutet das? Ich meine, mein anderes System läuft ja perfekt mit dem Aopen NT!! War das Enermax nur überlastet, wie Andreas meinte? Es lief ja auch zwei Wochen, dann nicht mehr...?? Grübel!! Jedenfalls werde ich es mal in meinen Zweitrechner (Duron 700) einbauen (läuft mit \'nem 235W - NT, auch problemlos) - wenn das geht, schulde ich dir ein Bier... :-)
    Thanx...
    Ciao
    Cybermat
     
  3. Wintermute

    Wintermute Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    183
    Wenn der Lüfter kurz angeht, deutet das auf einen Kurzschluss hin, da die modernen Schaltnetzteile einen Kurzschlussschutz haben.

    Wenn du alle Leitungen absteckst (MoBo & Laufwerke) und dann das Netzteil einschaltest (Büroklammer), bleibts dann an?

    Wenn ja: Kurzschluss im System
    Wenn nein: Kurzschluss im NT
     
  4. Cybermat

    Cybermat Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    258
    Hallo Andreas,
    hmmm, wenn Du meinst... dann werde ich es schlachten und in die Tonne treten... schade drum!
    Dank\' dir trotzdem!
    CU
    Cybermat
     
  5. Cybermat

    Cybermat Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    258
    Hi carlux,
    oben habe ich geschrieben, daß das System mit einem anderen NT (von Aopen, von Codegen) funktioniert. Und wie gesagt, der NT - Lüfter (beim Enermax) dreht sich beim Einschalten kurz, dann ist wieder Ruhe (beliebig wiederholbar). Deswegen wird es wohl am NT liegen und nicht an anderen Teilen...
    CU
    Cybermat
     
  6. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Immer gleich das NT?
    Kontrolliere doch z.B.mal den Power-Schalter auf dem Anschluss-Panel bzw. alle Leitungen, die mit der Stromversorgung zu tun haben.
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    Elko}s testen, etc., ich denke das rechnet sich grossartig im Verhältnis zu einem Neukauf. Vor allem selbst nach einer Reparatur ist nicht unbedingt gewährleistet, ob andere Komponenten des NT nicht doch auch noch ein "Macke" abbekommen haben.

    Ich persönlich empfehle "Neukauf".

    Mit "leistungsfähig" meint AMD alles >1 Ghz CPU-Takt...

    Andreas
     
  8. Cybermat

    Cybermat Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    258
    Hallo Andreas!
    Das NT hat 30A bie 3,3V und 25A bei 5V. Soweit hast Du recht. Zuvor hatte ich über ein Jahr ein "Codegen" mit 300W eingebaut, das hatte zwar 30A bei 5V, aber nur 14A (kein Witz) bei 3,3V - das funktioniert immer noch...
    Ich denke so "Leistungsfähig" (danke!) ist mein System auch wieder nicht, ich habe ja nicht gebrannt oder so in der Zeit, GraKa MX2 400 ist auch nicht sooo leistungshungrig... es war auch nur ~ 2 Wochen drin. Im Moment habe ich ein Aopen, ist auch sehr gut. Ein NT zu leihen brauche ich also nicht, aber das Ding sollte eigentlich in meinen Zweitrechner (700er Duron, mit Elsa GraKa 8MB), schade...
    Elkos durchgebrannt? Kann man das testen (oder testen lassen), oder lohnt das nicht?
    Danke dir schonmal!
    CU
    Cybermat
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    bei leistungsfähigen System, wozu auch deins bereits zugehört lautet die AMD-Empfehlung:

    Mindestens 20 A auf der 3,3 V Leitung und mindestens 30 A auf der 5 V Leitung.

    Wenn du diese Daten jetzt mit den Daten auf deinem Netzteil vergleichst, wirst du sehr wahrscheinlich feststellen, dass es nicht diese Daten hat.

    Folge daraus, irgendwann einmal (nach Wochen oder vielleicht Monaten) "nippelt" das Netzteil ab, weil es nicht mehr in der Lage ist die geforderte Leitung zu bringen. Ursache können kaputte (überlastete) Elko}s, etc. sein.

    Geh} zum Händler deines Vertrauens bzw. "um die Ecke" frage ihn ob er dir gegen Hinterlegung einer Kaution (meistens 20 oder 25 ?) und deines Namens mit Anschrift, Tel.-Nr. testweise ein Netzteil ausleiht.

    Achte jedoch auf die geposteten Daten. Die Enermaxe >300W halten diese Daten auf jeden Fall ein, genauso wie das COBA PS-350S oder das HEC 300 LR-PT - beide ~ 50 ? bei Vobis oder Atelco und vielen Computer-Läden. Diese beiden Netzteile haben bei CHIP im Mai/02 bei einem Netzteil-Test gut (Testsieger/ Preis-/Leistungssieger) und auch bei c}t gut abgeschnitten.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen