1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Entwicklungen im Fall Lidl PC ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Generic, 5. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Generic

    Generic Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    wie sich sicher einige erinnern können war auch ich vom Spar-Bios seitens LIDL/Targa betroffen (die Geschichte hat ja genug Stoff zum Nachlesen produziert). Meine Frage: Einige von euch haben sich an den LIDL/Targa Support gewandt, wurde euch geholfen ?

    Meine Erfahrung:
    1) Hotline Anruf 1h20m Warteschlange, dann Auskunft dass gerade kein Techniker verfügbar sei. Mir wurde versprochen dass ich zurückgerufen werde-auf diesen Anruf warte ich bis heute.
    2)E-Mail mit Beschreibung des Problems-> ich erhalte eine Eingangsbestätigung aber nie eine Antwort (das war alles Anfang Oktober)
    3) Fax an LIDL direkt-> Reaktion nach 3 Tagen. Man ruft mich an und bestätigt mir dass mein Fall an die entsprechnde Stelle (heute weiss ich: der Mülleimer) weitergeleitet wurde. Die gleiche Bestätigung erhalte ich auch noch schriftlich. Bis heute nichts, keine weitere Reaktion.

    Nach knapp 2 Wochen baute ich den Chip aus und schickte in zu bios-repair.de. Naja nach 2 Tagen lief die Kiste wieder, auf den Kosten bleib ich natürlich sitzen. Lehrgeld.

    Beim neuen Angebot schreiben sie wenigstens explizit hin dass es eine OEM Version des Boards ist. Beim damaligen Angebot war das ganz eindeutig nicht so, ich hätte gute Lust denen juristisch an den Karren zu fahren.

    Sorry für OT, aber mich interessieren die Erfahrungen der anderen Geschädigten.

    mfg
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    versuchen den "Scheiss" noch zu wandeln. Ich hatte seinerzeit schon daraufhin gewiesen dass zugesicherte Eigenschaften fehlen bzw. es keinen explizieten Hinweis gegeben hat, dass es sich beim Mobo um eine OEM-Version handelt und vorübergehend auch kein BIOS-Update verfügbar ist/ war um den Rechner korrekt an}s Laufen zu bekommen.

    Mittlerweile dürfte die Wandlung sehr wahrscheinlich scheitern, man könnte jetzt wohl nur noch Nachbesserung verlangen. Andererseits ist die z .Zt. geltende Gesetzeslage ja wohl mehr oder weniger auf der Verbraucherseite zu sehen.

    Vielleicht hilft ein Brief an die GL von Lidl bzw. an den PC-Hersteller weiter.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen