1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Epox Board - beste Konfiguration

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von netixer, 1. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. netixer

    netixer ROM

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen,
    ich habe mir, nachdem mein alter Proc inkl. Board abgeraucht ist,
    notgedrungen kurzfristig neue Teile anschaffen müssen:
    Athlon XP Prozessor 3000+ 200FSB, Epox EP-8RDA3+, 3*512MB DDR Infineon PC3200/400 CL 3. Das ganze sollte!!! eigentlich mit Default-Einstellungen mit 200FSB voll funktionstüchtig sein. Leider habe ich mehrfach in unregelmässigen Abständen Abstürze gehabt. Nach altem Ritual dann erstmal alle unwichtigen Karten raus und dann wieder ausprobiert und getestet mit gleichem (Un)Erfolg.
    RAM wurde komplett getauscht, Proc auf anderem PC erfolgreich getestet.
    Beim untertakten (BIOS-Default) bis 175FSB ohne Probleme gelaufen. Leider halt nicht voller Leistung.
    Wer kann mir sagen, welche Einstellungen ich manuell vornehmen muss, um ihn grenzweise an die eigentliche Leistung und stabil!!! zum laufen zu bringen.

    gruss netixer
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Stimmt! DualChannel kannst du so naemlich vergessen!!

    Gruss
     
  3. psychocyberdisc

    psychocyberdisc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    696
    Dieser Artikel sollte dir bei vielen Problemen behilflich sein.

    Des Weiteren solltest du dir die Frage stellen ob in deinem System wirklich 1536 Megabyte Arbeitsspeicher benötigt werden. Wie man viel RAM, verteilt auf drei Speicherriegel, stabil verbaut steht hier. Sprich: Drei Riegel mit jeweils 512 Megabyte Kapazität waren eventuell ein eher schlechter Kauf...

    Auch diesen Absatz sorgfältig durchlesen.
     
  4. netixer

    netixer ROM

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Hi fraiman,

    am netzteil und lüfter kann es nicht liegen.
    werte vom Netzteil Enermax 465G sind mehr als gut und
    Lüfter Thermaltake Vulcano 12 macht mehr als gut Luft. Hab im Schnitt 26Grad Gehäuse und 38Grad CPU.
    Hatte ich auch schon dran gedacht und hatte die Belüftung während der Tests auf Max. gestellt = 23Gehäuse und 29Grad CPU.

    Gruß Netixer
     
  5. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Welcher CDP-Kühler werkelt ?

    Das Netzteil hast du nicht getauscht; hat?s gute AmpereWerte ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen