1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Epox EP-8K9A9i

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von X-RAY01, 30. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    habe mir das Epox EP-8K9A9i gekauft aber noch nicht eingebaut. Hat schon jemand mit diesem Board Erfahrung gesammelt ?

    In einem Test, welcher erst heute herauskam, habe ich u.a. gelesen daß die Spannungswandler sehr heiß werden, zumindest bei Einsatz eines Athlon XP 3000, könnte das ein Problem im Dauereinsatz werden?

    Jetzt überlege ich halt ob ich es nicht doch wieder umtauschen soll, (ist ja noch original verpackt)

    mfg mani
     
  2. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    ich denke das Epox überzeugt mich doch, war am Anfang etwas skeptisch aber das Board läuft bis jetzt sehr gut. Hoffe das bleibt auch so. Laut Referenzliste von Epox soll man nur die von Epox geprüften Komponenten einsetzen, wie z.B. Noisblocker Netzeil oder Lüfter von Tiger. Bin aber mit meinem Zalman Netzteil eigentlich zufrieden.
    Möchte mir demnächst den Athlon XP 2800 zulegen. Welcher Lüfter wäre denn dafür geeignet da nicht jeder Lüfter auf dieses Board passt, bedingt durch die Kondesatoren welche nahe am CPU Sockel sitzen.

    mfg mani
     
  3. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    habe das Board jetzt seit 1 Woche am laufen. Macht bis jetzt keine Probleme und läuft auch gut.
    Was etwas nervt ist die lange Bootzeit, welche sich auch mit Boot Vis nicht beheben läßt. Das Asus K7V8X, welches ich im zweiten Rechner habe bootet innerhalb ein paar sekunden (Windows XP) und das ohne Boot Vis. Vom Layout sieht auch das Asus professioneller und durchdachter aus.

    Weiß jemand vielleicht wie man den Bootvorgang noch beschleunigen kann ?

    mfg mani
     
  4. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    danke Dir für die Antwort, ich baue das Board auch morgen ein, bzw. heute.

    Denke auch das ich mit Epox sicher keinen Fehlgriff gemacht habe.

    mfg mani
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ein 2phasiger Spannungswandler wird auch von MSI eingesetzt beim K7N2 und auch beim KT3 Ultra2 wurde diese Art eingesetzt.

    Das KT3 Ultra2 BR steckt bei mir im Server und läuft nunmehr seit 84 Tagen ununterbrochen im 24/7 Modus durch, ohne einen Absturz o.ä., darauf steckt ein 2700+XP, der genauso heiss wird wie ein 3000+XP bzw. ebenso viel Strom benötigt.

    EPOX wird sich sicherlich etwas dabei gedacht haben "nur" 2Phasen-Wandler einzusetzen, jedoch mit Sicherheit nicht zu Lasten der Stabilität - das kann und würde Epox nicht machen.

    Andreas
     
  6. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    danke für die Antwort, habe den Test schon richtig gelesen. Ist halt mein erstes Epox. Bisher hatte Epox sicher auch immer gute Qualität produziert.
    Hatte bisher Asus (und ein Elitegroup K7S5A, was immer noch läuft), und eigentlich noch nie Probleme mit AMD-Boards gehabt.

    mfg mani
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    wenn du den Test bei hardtecs4u richtig gelesen hast, dann hat sich die Frage bzgl. Spannungswandler erledigt - siehe das Fazit am Ende bzw. bei der Beschreibung des Boardlayouts.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen