1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Epson Stylus Color 600 Düsen verstopft!

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von M.Riggs, 13. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. M.Riggs

    M.Riggs Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    175
    Hallo,

    Bei meinem "alten" Epson Stylus Color 600" sind nach längerer Ruhepause die Düsen bei "schwarz" verstopft, die Farben gehen alle drei einwandfrei.
    Wie bekommen ich die Düsen wieder sauber?

    MfG,
    Torsten
     
  2. Waidlerbua

    Waidlerbua Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    331
    Hallo Torsten,
    ich habe dieses Problem mit einer speziellen Reinigungspatrone, die es z.B. bei http://www.pearl.de gibt, gelöst.
    Gruß Xaver
     
  3. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    Letzte Möglichkeit vor dem Verschrotten:
    Papierstärkehebel (mein Epson hat so was) auf + stellen,
    Druckkopf hebt sich etwas an, Papiersymboltaste gedrückt halten, bis sich der Druckkopf zur Mitte bewegt, Netzstecker ziehen, damit
    sicher gestellt ist, daß der Druckkopf nicht nach einer Weile auto-
    matisch nach rechts in die Parkposition fährt, ein Stück Vlistuch,
    kein normales Papier, mit Isopropanol (unverdünnt) oder zur Not
    mit Glasrein tränken und unter den Druckkopf schieben, mindestens
    eine halbe Stunde drunterlassen, dann entfernen und mehrmals die
    Düsenkopf-Reinigung durchführen.
    Wenn dann immer noch Lücken im Druckertestbild sind, tja, dann
    hilft nix mehr, vielleicht noch mehrmals mit frischem Vlies den
    beschriebenen Reinigungsvorgang wiederholen.
    Danach mal ein paar Seiten nur mit Schwarz drucken, am besten
    ein großes Foto mit möglichst feinen Druckpunkten, also keinen
    Text im Normaldruck, sondern auf "Qualität" einstellen, damit die
    Schwarzdüsen sich - hoffentlich- freiarbeiten.
    Grundsätzlich sollte man (ich mach es jedenfalls so) einmal am Tag
    dem Drucker was zu arbeiten geben- mit schwarz also, einmal
    die Testseite ausdrucken.
     
  4. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    habe mal irgendwo gelesen das es hilft wenn man den Druckkopf auf einen feuchten Schwamm stellt,einwirken lassen und dann die Reinigungsfunktion laufen lassen.................habe ich allerdings nicht selbst getestet

    mfg
    Y
     
  5. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Versuch ein paar mal Hintereinander der Reinigungsvorgang.

    Wenn das aber nicht hilft, muss man den Druckkopf wechseln (d.h bei Epson einschicken), und das lohnt sich vermutlich nicht.
     
  6. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi,

    jepp, hab ich mir für meinen SC760 auch angeschafft ...

    Ist sein Geld wirklich wert!

    Gruß, dieschi
     
  7. mikel2009

    mikel2009 ROM

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    1
    hallo ulrik,

    dieser Tip war für die Rettung meines >10 Jahre alten Epson Stylus Color 600 sehr hilfreich. Nach intensiver Reinigung mit Isopropanol läuft die olle Kiste wieder und ich bin weiterhin verschont von diesen teuren Chip-Patronen.

    Gruß
    MIkel2009
     
  8. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hallo,

    achte in Zukunft bitte auf das Datum des Themas. Als Faustformel kann du dir merken, dass ein Thread nach rd. 3-4 Monaten zu den Leichen gezählt wird und dessen "Schändung" hier unerwünscht ist. ;)

    Erste Hilfe für Neueinsteiger

    :zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen