1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Epson Stylus Photo 2100 o. Canon S9000?

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von just.there, 24. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. just.there

    just.there Byte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    Ich möchte mir einen Photo-DIN A3 Drucker zulegen, wichtig ist es mit, dass die Tintenpatronen einzel auswechselbar sind.
    Im Moment zögere ich noch zwischen dem Epson Stylus Photo 2100 und dem Canon S9000, beide sollen vorzügliche Fotodrucker sein.
    Der Canon ist billiger dafür unterstützt der Epson z.B. das drucken von der Rolle...

    Es wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet, bzw. mal erzählen wie ihr mit dem einen oder anderem drucker zurecht kommt ;)

    Auf jeden Fall Danke für eure Hilfe

    ciao

    mc
     
  2. fotofan

    fotofan ROM

    Registriert seit:
    18. November 2002
    Beiträge:
    4
    Mittlerweile würde ich vielleicht auch umschwenken, weil die angebotenen kompatiblen Tinten nichts taugen.
    (Tropfen beim Öffnen, extreme Farbstiche)
    Mit Fremdfarbe für den 890er hatte ich nie solche Probleme.
    Also momentan kein Spareffekt.
    Der Epson ist auch wirklich vielseitiger.

    Aber:
    Das zusätzliche Schwarz/Grau des Epson 2100 für bessere Schwarz/Weiß-Fotos brauch ich nicht, und was noch wichtig war, der Canon war gleich zu bekommen.
    Der Epson 2100 hat glaube ich immer noch Lieferschwierigkeiten.

    Gruß
    Achim
     
  3. just.there

    just.there Byte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    11
    moin,

    ich hab mich noch ein bisschen schlau gemacht, glaube werde mir den Epson holen... soll noch ein Tick besser Fotos drucken... .vor allem auf Normalpapier (wegen Pigmente),
    dann wegen der Fähigkeit auf Rolle zu drucken und zuletzt weil die Tintentanks doppelt so groß sind.

    Aber nochmal Danke für deine Hilfe, du hättest mich fast umgestimmt ;))

    mc
     
  4. fotofan

    fotofan ROM

    Registriert seit:
    18. November 2002
    Beiträge:
    4
    ich in der Hinsicht noch gar nichts entdeckt.

    10 Blatt Canon Hochglanz-Fotopapier A3 habe ich zuletzt für 23? eingekauft.
    Als alternatives Fotopapier hat sich sich bei mir auch das Zweckform Premium Glossy instant Dry bewährt.

    Klappern tut der Canon nicht gerade, ganz im Gegenteil, da ist mein 980er Epson eine Radau-Kiste dagegen. Vom Druckkopf hört man fast gar nichts, vom Papiervorschub etwas.
    Aber diese langweilige graue Plasikform hat wirklich keinen Design-Preis verdient, dass muß man deutlich sagen, er schaut einfach billig aus. Da hilft auch der silberfarbene Deckel nicht viel. Aber für mich zählen die Inneren Werte.
    (PS: wenn man ihn zum Reinigen mal öffnen muß geht\'s auch ganz fix. Es gibt keine Schrauben am Gehäuse, nur Schnappverschlüsse)

    Gruß
    Achim
     
  5. just.there

    just.there Byte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    11
    moin moin,

    erst mal Danke

    Ich hätte da noch eine Frage: Wie fallen die Druckkosten beim S9000 aus?

    Und ist das Gehäuse tat. son Klapperzeug wie man immer erzählt?

    so schonmal Danke

    mc
     
  6. fotofan

    fotofan ROM

    Registriert seit:
    18. November 2002
    Beiträge:
    4
    Hi

    Ich war bisher Epson-Fan (890/980).
    Aber seit ich den S9000 habe, hat sich das geändert.
    War zB. ein Epson von mir längere Zeit nicht benutzt worden, kam es oft zu verstopften Düsen. Beim S9000 ist das, bis jetzt zumindest, Vergangenheit. (Vielleicht ist hier die BubbleJet-Technologie gegenüber der Piezo doch weniger anfällig).
    Die sporadischen automatischen Düsenreinigungen nach dem Einschalten gehen auch viel zügiger von statten als bei den Epson\'s.
    Eine Druckkopfausrichtung, beim 890er eine minutenlange Prozedur mit schwer vergleichbaren Mustern, ist beim Canon spielend in 80sec erledigt. Hoffentlich hat sich da Epson beim 2100er was besseres ausgedacht.
    Das Druckbild mit original Tinte und Fotopapier finde ich ausgezeichnet, besser als beim 890er. Die schwierigen Hauttöne werden natürlich wiedergegeben.

    Sehr gut ist die Druckgeschwindigkeit:
    Foto in bester Druckqualität,
    DinA4 randlos in 3min
    DinA3 randlos in 5min

    Der Druckertreiber gibt keine Rätsel auf. Er ist übersichtlich und logisch dargestellt.

    Nur das Gehäuse des S9000 strahlt leider keine hohe Wertigkeit aus.

    Noch was zum Drucken mit Rollen-Papier (kann ja auch mein Epson 890):

    Mit der dafür mitgelieferten Epson-Software ist das Auswählen und platzieren der Bilder kein Problem.
    Mich stört aber sehr, dass die geschnittenen Bilder die starke Wölbung des aufgerollten Fotopapiers beibehalten. Die wegzubekommen ist gar nicht so einfach.

    Gruß
    Achim
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen