Erfahrungen mit der Kündigung bei Freenet??

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Ein_Schelm, 19. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ein_Schelm

    Ein_Schelm Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    146
    Hallo zusammen.
    Ich habe vor 9 Tagen meinen Power Tarif bei Freenet per Fax gekündigt und freundlich darauf hin gewiesen, dass ich doch gerne eine schrliftliche Bestätigung der Kündigung hätte. Bis heute ist allerdings nichts bei mir angekommen.
    Hat jemand Erfahrung bezüglich der Tarifkündigung mit Freenet?
    Danke im voraus für Eure Antworten.
     
  2. Budget

    Budget Byte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    109
    Läuft doch über e-mail. Unwahrscheinlich, dass die an Ex-Kunden noch Porto raushauen. Versuchs mal selber auch über mail.
     
  3. Wilma123

    Wilma123 ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Habe leider auch Erfahrung mit denen.
    Ich empfehle dir DRINGENST Einschreiben MIT Rückschein! Ist zwar im Moment etwas teurer, aber im Fall des Falles hast du wenigstens etwas in der Hand.
    Ich habe Ende letzten Jahres meinen Power-Tarif "nur" per Einschreiben gekündigt. Es kam keine Bestätigung, statt dessen wurde die Grundgebühr weiter abgebucht und das Theater nahm seinen Lauf. Darauf jetzt einzugehen würde zu weit führen, nach einem Brief meiner gesammelten Werke (Mails, Briefe beider Seiten) u.a. an die Geschäftsführung in Hamburg bekam ich eine Gutschrift ohne Kommentar und das wars hoffentlich. Diese Firma ist in meinen Augen keine weitere Zeile wert, nur die:
    VORSICHT bei FREENET, da kann man Probleme bekommen die man nicht für möglich gehalten hätte.
     
  4. Ein_Schelm

    Ein_Schelm Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    146
    Hallo Wilma123,
    genau das wollte ich bestätigt haben, ich habe sowas ähnliches nämlich auch schon gehört.
    Ich werde dann heute Nachmittag gleich mal ein Einschreiben mit Rückschein an Freenet schicken.
    Danke :)
     
  5. Budget

    Budget Byte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    109
    macht es nicht zu kompliziert. Also ein Einschreiben mit Rückschein bleibt auch gerne mal auf dem falschen Tisch hängen. Man hat nur den Nachweis darüber, dass es angekommen ist, nicht aber, dass es bearbeitet wird. Eine e-mail über das Account, in dem auch DSL läuft, sollte schneller und unkomplizierter laufen...
     
  6. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    Egal, ob bearbeitet oder nicht, der Kunde hat seine "Pflicht" rechtmäßig und nachweisbar erfüllt, alles weitere liegt nicht in seinem Handlungsbereich. Mit diesem Nachweis kann man auf der rechtlich sicheren Seite Abbuchungen stoppen bzw. zurückbuchen.

    ...... hat aber rechtlich keinerlei Relevanz, es sei denn, daß dies ausdrücklich in den AGB geregelt ist.
     
  7. Budget

    Budget Byte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    109
    o.k., hast ja recht: 14.8 Jede Kündigung hat schriftlich (nicht in elektronischer Form) per Post oder per Telefax
    zu erfolgen. Diese ist zu richten an freenet.de AG, DSL Service Team, Postfach 2120,
    24020 Kiel oder Telefax: 0180 501 01 97 (0,12 €/Min.)


    trotzdem hätteste bei glztg. mail wahrscheinlich ne bestätigung bekommen, jetzt musste halt darauf hoffen, dass sie es zum nächsten rechnungstermin geschnallt haben, wenn nicht, kannste wirklich nen einschreiben rückschein machen... ich hatte damals meine kündigung mit mail gemacht, weil es irgendwo stand, dass das schneller ginge, eine stunde später hatte ich ne antwort, dass sie es bedauern blabla und fertig...
     
  8. Ein_Schelm

    Ein_Schelm Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    146
    Einschreiben mit Rückschein ist gestern raus gegangen.
    Mal sehen, ob ich eine Bestätigung bekomme. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten ;)
     
  9. Wilma123

    Wilma123 ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Lieber Budget, da hast du wohl einfach Glück gehabt, soll ja auch vorkommen.

    Meine Mails liefen jedenfalls ins Leere, Standardantworten, ausser 1 und das war mein Glück, daraufhin konnte ich nämlich auf meinem Kündigungstermin bestehen.
    Von meinen Telefonaten mit der Hotline, sofern man jemand dran hatte, ganz zu schweigen. "Ja Sie haben Recht, ja wir leiten es weiter usw". Denkste! Und da hat man erst recht keine Handhabe.
    Man sollte bei denen jedenfalls mit allem rechnen, leider.
     
  10. Ein_Schelm

    Ein_Schelm Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    146
    Hallo noch mal.
    Der Rückschein kam Anfang letzter Woche zurück aber eine Bestätigung hab ich bis heute nicht erhalten.
    Mein Vertrag müsste laut den Freenet AGB's noch bis einschliesslich 31.07.2005 laufen. Alle Einzüge von meinem Konto die danach durch Freenet getätigt werden, werde ich Rückgängig machen.
    Aber wer weiss, vielleicht bekomm ich ja ne Woche vorher noch eine Bestätigung meiner Kündigung :D

    Ich nehme alles zurück. Heute kam doch tatsächlich die Mail mit der Bestätigung von Freenet: Mit Bedauern haben wir Ihre Kündigung zur Kenntnis genommen... usw.
    Komisch nur, dass die auf das Fax, das ich ein paar Tage davor schickte, nicht reagiert haben.
    Also nur als Tip: Immer per Einschreiben mit Rückschein kündigen, dann sollte es klappen!!
     
  11. lexx25

    lexx25 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    1
  12. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Zunächst schönen Dank für die Reanimierung dieses Zombie-Threads.

    Glaubst Du im Ernst, dass Dein Link auf die Seite des nicht normalen Grünpapageis irgendwie hilfreich ist? Ich lache mich tot!

    :muhaha:

    Ein Dienstleistungs-Höker, der auf eine fristlose Kündigung mit Einschreiben und Rückschein nur mit hirnrissigen Antworten reagiert und danach munter versucht, nicht berechtigte Rechnungen für einen Dienst gewaltsam einzutreiben, den er selbst schuldhaft eingestellt hat, schert sich wenig um die den Kunden angebotene "Kündigungshilfe".

    Gute Anwaltsadressen wären der bessere Tipp.

    Nachtrag:
    Interessante Anmerkungen zu der dreisten Vorgehensweise und den Methoden des unnormalen Papageien sind hier:

    http://abzocke.planetaclix.pt/home.htm

    Das unterstreicht meine eigene Erfahrung.
     
  13. walocha

    walocha ROM

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    2
    Hollo zusammen.
    Ich habe seit 03.01.2006 ein DSL 2000 Anschluss mit 2GB + Phonflat erworben. Über die problemme in ersten zwei drei monate werde ich nicht
    schreiben werde unnötig mich wieder aufregen.Die sache ist dass ich pünktlich drei monate vor vertragsende per E-Mail kündigung geschikt.
    Zwei stunden später habe ich antwort mit link ich soll kündigungsantrag bei ihnen ausfüllen . War aber reine lüge habe keine formulare gefunden.
    Freunde von mir wo sich wirklich gut auskennen haben auch nichts gefunden.Bis dahin war mein kündigungsfrist um.Dann war ich Media Markt da gabs mal so ein angebot von anderen mit gutschein. Habe gedacht dass vieleicht duch AOL oder Kabel Deutschland werde ich freenet loswerden. Dem Vertreter alles erklärt dass ich 12 monat vertrag habe.Der hat sich mit meinen daten bei freenet angerufen und gesagt bekommen dass ich ein 24 monaten vertrag habe.Jetzt ist die zeit die
    per post zu kündigen Einschreiben mit Rückschein ist klar aber auf welche adresse.Brauche hilfe . Danke!
     
  14. inan

    inan Byte

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    115
    also
    ich habe mein tarif letzte woche am montag oder dienstag gekündigt am freitag war ne bestätigung da.
    man kann auch sich einloggen und dann unter verträge einen datum auswählen wann der vertrag enden soll. und danach bekommt ihr ne tel nummer wo ihr da anrufen müsst und ein pincode. da wird ihr direkt zum supporter oder was auch immer verbunden und dann wird gekündigt. so wars bei mir bin froh das es gut gelofen ist.
     
  15. walocha

    walocha ROM

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    2
    Vielen dank morgen werd ich gleich mich darum kümmern.
     
  16. sebasa

    sebasa ROM

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    1
    Hallo Ein_Schelm,

    habe meine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein geschickt und auch ziemlich schnell eine schriftliche Bestätigung erhalten, dass Problem ist, die akzeptieren nicht so einfach die Kündigung, auch wenn die zugeben dass sie laufende Störungsbearbeitungen haben und instabile Leitungen bestehen. Die versuchen mich zu trösten mit Techniker-Einsätze, aber kein Mensch weiss wann das passiert. Ich habe seit Dezember kaum die Möglichkeit zu telefonieren, geschweige von Internet surfen, nur für ein paar Minuten täglich (wenn ich Glück habe).
    Kann mir bitte jemand sagen was ich da machen soll, ich bin sehr verzweifelt... Auf jeden Fall weg von Freenet....
     
  17. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo sebasa,

    ich würde mich in einem solchen Fall mit den Vertragsunterlagen an die örtliche Verbraucherzentrale wenden.
    Im Prinzip läuft eine Kündigung wegen Nichterfüllung formal so ab:
    Fristsetzung zur Vertragserfüllung mit Ankündigung einer außerordentlichen Kündigung, je nach Temperament noch eine Nachfrist setzen, Kündigung. Der nächste Schritt liefe dann über einen Anwalt, um die Sache ggf. gerichtlich durchzusetzen.

    Wichtig: Ich bin keine Juristin!

    Noch ein Wort in eigener Sache:
    Bitte achte auf das Datum von Threads, damit nicht uralte Diskussionen wieder aus der Versenkung geholt werden.
    Was diese "Erfahrungen mit Firmen"-Rubrik angeht, so verstoße ich jetzt gegen das übliche Verfahren und werde es so stehen lassen.
    (Dutzende von Threads zu immer der gleichen Problematik "die Firma reagiert nicht auf Kündigungen" sind schließlich auch nicht übersichtlicher.)

    MfG
    Rattiberta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen