Erlahmen des INet, dann Systemfehler

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von DrAcid, 7. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DrAcid

    DrAcid Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Beiträge:
    36
    Hallöchen,

    ich hab mir vor viell. 2 Wochen mein XP Home neu aufgesetzt. Als ich nun endlich dachte, alles ist wunderbar neu installiert musste ich folgende Erscheinung feststellen:
    In unregelmäßigem Auftreten passiert es, daß ich plötzlich keine Seite mehr öffnen kann. Im Firefox macht sich das bemerkbar, indem ich beispielsweise Google öffnen will und die Seite sofort leer bleibt und unten links "Fertig" steht. Bei jeder Seite.
    Ich bekomme keinen Download zustande, nur Ups scheinen noch kurzzeitig zu funzen (oder die Verbindung täuscht mich). Jedenfalls ist kurze Zeit später keine Verbindung mehr aktiv, und beim Versuch neu zu verbinden sagt mir Windows, daß ein angeschlossenes Gerät (oder mehrere) nicht richtig funzt.
    Ab diesem Punkt ist auch ein Neustart nicht mehr möglich. Der Klick auf HERUNTERFAHREN oder NEUSTART bewirkt gar nichts. Ebenfalls ein Drücken von STRG+ALT+ENTF wird mit einer Fehlermeldung quittiert (d.h. der Taskmanager ist nicht mehr aufrufbar!), die ich mir leider nicht aufgeschrieben habe, aber ungefähr so kurios ist als würde dort stehen "Windows funktioniert nicht mehr" (denn etwas mit dem Wort Windows war es).
    Ein einziges Mal kam ein XPCOM-Fehler. Daraufhin Google benutzt und was mit Firefox gelesen. FF deinstalliert und mit komplett neuem Profil installiert - nix gebracht.

    System:
    XP Home SP2 (alle relevanten Patches bis auf Tool zum Entfernen böser Software, GDI+ und .NET Framework)
    Firewall: Tiny Firewall 2005
    CPU: 2800+
    RAM: 2x512MB Infineon
    Board: MSI K7N2 Delta-L (nForce2)

    Meine Suche im Internet hat sich erfolglos gestaltet, deswegen meine Frage hier, ob jemand Rat weiss (ausser das System wieder neu aufzusetzen)?!
     
  2. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  3. DrAcid

    DrAcid Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Beiträge:
    36
    Also so wie ich es derzeit erfahren habe, könnte ein einziges Programm dafür verantwortlich sein. Möglicherweise wegen zu hohem Ressourcenfressen.
    Kennt wer ein Tool, mit dem sich meinetwegen in 5min Abständen CPU-Lasten in eine LOG-speichern lassen (nicht allein Monitoring, denn die Progs funzen ja nichmehr richtig nach ner Weile)?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen