Ermittlungen gegen "Sasser"-Entwickler verzögern sich

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von FLCL, 27. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FLCL

    FLCL Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    145
    Bei mir hats exakt 1Jahr gedauert bevor ich den Rechner wiederbekam.

    HDD's kaputt, Nen PCI BUS Stecker war angebrochen und das gehäuse verbeult. Und das obwohl die Schreibmaschinen gesucht habe

    :rolleyes:

    Die leute die beschlagnahmen haben in der Regel absolut kein Plan. Ich kann echt nur das PDF "Hausdurchsuchung" empfehlen für JEDEN.

    Denn, wie bei mir, braucht Ihr nur zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Und schon seits die bösen (seit 96 läuft das gegen mich).
    Aber wer jetzt denkt die handeln logisch, neeeinn. Weit gefehlt.

    Ich soll angebl. mit meinen Drucker was gefälscht haben. Witz dabei ist, das ist ein ALDI Canon BJC 220 ^^
    Der nur noch Rot druckt (warum auch immer)

    naja, sind halt nicht die hellsten. Nur die schweren jungs bekommen kompetente Schnüffler
     
  2. FLCL

    FLCL Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    145
    jupp,

    Bei einem kollegen haben die dem vorgehalten 98 sachen gefälscht zu haben mit seinem PC.

    Der Witz ist, der hat den 2001 bei Media Markt gekauft (incl. Drucker) :confused:

    Der Staatsanwalt kapiert aber nicht, das wir keine Zeitmaschine haben. Auf dem Drucker steht auch 2000 gebaut. einfach nur krank die Ermittlungsbehörden.


    Bei uns kommen die im übrigen Donnerstags zwischen 6-7Uhr *G*
     
  3. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Da ist was dran.

    Und meist werden nur die "leichten" Jungs bestraft, weil das viel einfacher ist und dem Staatsanwalt wichtige Karrierepunkte bringt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen