EU-Gerichtspräsident will über Microsoft entscheiden

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 21. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Na ist doch logisch, die EU muss ja erstmal bis Ende des Jahres warten (haushaltstechnische Gründe). Dann kann man absehen, wann man das Geld von Microsoft zur Haushaltssanierung braucht... :aua:

    Am Besten ist der Satz: "Die EU-Kommission hatte gegen Microsoft wegen Ausnutzung eines Monopols ein..."

    Habe ich was verpasst ?
    Gibt es ein Gesetz, welches Konkurrenten von Microsoft das Entwickeln eigener Betriebssysteme untersagt ?

    DAS IST KRANK !!!

    ICH FORDERE: Opel muss von der EU-Kommission verpflichtet werden, Autos ohne Motor und so zu verkaufen, daß ich auch einen BMW-Motor einbauen kann... (analog zum Miediaplayer)...

    Ach so, ist ja nicht Microsoft...
     
  2. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
     
  3. darkprojekt

    darkprojekt Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    72
    Ich kenne die Anklage auch nicht so recht und muss zugeben, dass Microsoft nicht immer den edlen Weg gegangen ist.

    Trotzdem bin ich bin der Meinung, dass man Microsoft nicht die Schuld am Versagen der anderen Anbieter geben darf.


    Ach ja, passend dazu:
    Ein Informatiker trifft Bill Gates und sagt: "Danke Bill! Wegen Dir es geht mir so gut. Ich habe Firmen geholfen die durch Windows Probleme hatten. Jetzt hab ich so viel Geld verdient, dass ich die ganze Welt kaufen könnte." Darauf Gates "Schön für dich, ich verkaufe sie aber nicht."
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen