EU nimmt Unternehmenskauf durch MS genauer unter die Lupe

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 26. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Die raffgierige EU wittert hier wieder eine Chance, Microsoft anzuzapfen um den EU-Haushalt zu sanieren...

    Die sind doch echt KRANK und machen sich langsam LÄCHERLICH !
     
  2. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    LÄCHERLICH macht sich in meinen Augen nur jemand, der die kommentierte Nachricht nicht bzw. nicht richtig gelesen und/oder nicht verstanden hat ;)

    Denn in diesem Verfahren geht es nicht im geringsten darum, MS irgendwelche Strafen aufzubrummen. Wie bereits im News-Text steht, befürchtet man eine marktbeherrschende Stellung nach dem Unternehmenskauf. Als Folge kommen allein die Untersagung der Übernahme oder Kauf unter Auflagen (z.B. Abgabe von Teilen des zu übernehmenden Unternehmens, Lizenzen oder anderer Geschäftsbereiche) in frage.
    Eine Verhängung von Bußgeldern gibt es nicht. Insofern wird die EU bei diesem Verfahren nicht einen einzigen Euro verdienen...

    Ziel ist es, den Wettbewerb auch weiterhin zu ermöglichen; im Interesse des Verbrauchers und der Konkurrenz. Mehr nicht.

    Aber meckern ist ja soooo einfach...
     
  3. MAE

    MAE Guest

    naja ich finde das lächerlich sowas geht die eu gar nix an, die firmen haben ihren sitz in den usa und dort sollte das ganze auch bestimmt werden. langsam aber sicher will/wird die eu alles bestimmen.

    mfg
     
  4. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154


    :confused:
    Wenn jemand raffgierig ist dann doch wohl MS !

    mal davon abgesehn dass es hier um was ganz anderes geht ...
     
  5. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154
    Schon mal was von der Welthandels-Organisation gehört ?

    Unternehmen, die in N-Amerika und Europa Geschäfte machen wollen müssen das Einverständnis von beiden Kartellbehörden haben wenn sie fusionieren wollen.
     
  6. MAE

    MAE Guest

    ja habe ich schon mal aber trotzdem finde ich das lächerlich, aber das ist halt wie überall bei den ämtern die wollen doch für alles und jeden kohle haben.

    mfg
     
  7. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    vielleicht kannst du das mal konkretisieren:

    <<die wollen doch für alles und jeden kohle haben.>>

    Wer will hier von wem Kohle, wenn nicht M$ vom User?
     
  8. MAE

    MAE Guest

    hallo du kannst doch eine firma nicht mit einer "regierung" vergleichen, wenn dir ein produkt zu teuer ist brauchst du es ja nicht kaufen, wenn es aber bestimmungen sind von behörden kommt man ja nicht aus.

    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen