EU: Tauziehen um Software-Patente geht weiter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von stopthebullshit, 11. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stopthebullshit

    stopthebullshit ROM

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Bei den Softwarepatenten geht es doch nur darum das Konzerne wie MS noch mehr Macht und Einfluss kriegen. Schon toll wie harmlos das in der News von PC-Welt klingt. Wenn das mit den Patenten so durchgeht dann wars das wohl mit Freeware. Hut ab vor Polen ! Wer weitere Infos will sollte mal auf Nosoftwarepatents
    vorbeischauen. Gegen die Pläne in Europa Softwarepatente einzuführen sollte man ganz massiv Front machen. Am ende zahlen wir alle den Preis !
     
  2. Flink

    Flink Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    73
    Nein, MS hat bereits eine Monopol-Stellung und fährt jedes Jahr neue Rekordgewinne ein. Es geht vielmehr um die vielen US- und einige EU-Firmen, die im Besitz von Software-Patenten sind, sowie um die vielen arbeitslosen Anwälte. Diese wollen sich über die EU ein Grundeinkommen sichern. D.h. es trifft die ärmeren Software-Hersteller, die sich keine Patentabteilung leisten können. Firmen, die sich gerne auf Rechtsstreitigkeiten einlassen, würden hohe Gewinne einfahren, wogegen Firmen, die alles Geld in die Entwicklung ihres Produktes stecken, pleite gehen werden, weil sie ja doch irgendein triviales Software-Patent verletzen müssen ohne eigenen Patentanwalt.

    Open Source soll bekanntlich von Patenten befreit entwickelt werden dürfen. Sonst wäre das fatal, und auf jedem Internet-Server müßte fast ausschließlich MS-Software installiert werden. Dabei kann es MS egal sein, weil sie ohnehin höchste Gewinne einfahren und Open Source nicht zu fürchten brauchen. Und mit China tut sich da noch ein Riesenmarkt für Software auf.
    Software-Patente sind vollkommen überflüssig, weil die Software durch das Urheberrecht und Copyright schon ausreichend geschützt ist. Nur werden Verstöße dagegen fast nicht geahndet.
     
  3. stopthebullshit

    stopthebullshit ROM

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    7

    sagen können die viel wenn der Tag lang ist. Am besten lässt man das Kind gar nicht erst in den Brunnen fallen.
     
  4. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Wir sollten den Regierungen in Polen, Dänemark, Spanien und den Niederlanden Geschenke schicken, wobei Polen das mit Abstand Größte erhält.
     
  5. Pascal Meier

    Pascal Meier ROM

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Softwarepatente verhindern kann man z.B. indem man sich an den Demos nächste Woche beteiligt:

    15.2. in Berlin: http://wiki.ffii.org/DemoBerlin050215De
    17.2. in Brüssel: http://demo.ffii.org/demo0502/brussels.php
     
  6. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Demonstrieren in Deutschland ? Hahaha... Guter Witz
    Sowas wird zur Kenntnis genommen und das wars dann damit. Gebracht hat es noch nie etwas, wie es die Vergangenheit eindrucksvoll beweist.
     
  7. Netone

    Netone ROM

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Das stimmt. Was stört mich mein Geschwätz von gestern. Leider zeigt es sich nur allzu oft, wie "vergesslich" Politiker sind. :aua:

    Wenn erstmal eine Grundlage da ist, sei sie auch beschränkt, wird sich schon ein Weg finden, wie die unliebsame, kostenlos veröffentlichende Konkurrenz ausgeschaltet werden kann. :vader:

    Eine größere Innovationsfähigkeit kann ich durch SW-Patente beim besten Willen nicht erkennen. Eher genau das Gegenteil, da viele kleine Programmierer (nicht von der Körpergröße :)) dann nicht mehr das Risiko eingehen werden, mit kostenlosen Programmen möglicherweise den finanziellen Ruin zu erleiden. Man will ja nichts Böses unterstellen, aber ist das nicht vielleicht der wahre Grund der Konzerne, die unbedingt die SW-Patente durchboxen wollen?
     
  8. Flink

    Flink Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    73
    Es geht hier bestenfalls gegen die europäischen kleinen Programmierer, denn nur hier würden EU-Software Patente gelten. Somit wäre die Konkurrenzfähigkeit aller kleinen EU-Software-Firmen gegen alle Weltländer am Boden, wenn sie nicht Verträge mit den großen Firmen unterzeichnen. Der Grund für die Software-Patente dürfte also darin liegen, daß die großen (US-)Firmen Geld durch (Knebel-)Verträge mit kleinen europäischen Softwareherstellern machen wollen. Dabei ist die Software-Industrie Europas ohnehin verschwindend klein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen