1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Eumex300IP + WLAN Siemens 154 DSL Basic3

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von user_1, 31. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. user_1

    user_1 ROM

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Betreibe eine Eumex300ip mit Erfolg (angeschlossen sind 3 analoge Telefone mit VoIP und auch der PC per USB).
    Nun möchte ich den WLAN-Router Siemens 154 DSL Basic3 über LAN-Kabel an die Eumex anschließen, weil ich noch einen LAP-Top via WLAN versorgen will.
    Status: Ich kann vom stationären PC auf die Eumex sehen (konfigurieren) und über die Eumex hinaus auch den WLAN-Router sehen (konfigurieren).
    Leider gelingt mir kein Verbindungsaufbau über den WLAN-Router Siemens 154 DSL Basic3 Richtung Eumex per LAN-Kabel, obwohl die Verbindung klappt, sobald ich den WLAN-Router nicht über die Eumex anschließe, sondern direkt auf die T-DASL-Steckdose des Splitters lege. Den DHCP-Server des WLAN-Routers habe ich versuchsweise auch ausgeschaltet.
    Stundenlanges probieren mit IP-Vergabe führte mich nicht weiter. Wer kennt einen Trick mit, dem ich dennoch die richtige Einstellung zwischen Eumex und WLAN-Router finde. Theoretisch müsste es doch machbar sein oder???? Warte auf Antwort.
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    1. Der Router heißt vermutlich Sinus 154 DSL basic 3 - Siemens hat doch andere Bezeichnungen.
    2. Du kannst versuchen den WLAN-Router als reinen Access-Point einzusetzen. Dazu diesen Rücken an Rücken (= LAN auf LAN) anschalten und keine Zugangsdaten rein. Evtl. noch einen Switch dazwischen, wenn Du auch über Kabel surfen willst. Desweiteren musst Du dem WLAN eine andere IP (aber im geichen Bereich zuweisen, evtl. 192.168.2.2).
     
  3. user_1

    user_1 ROM

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Danke "dnalor1968" für Deine Antwort.
    zu 1. stimmt, Routername ist "Sinus" und nicht "Siemens".
    zu 2. Das Bild (Router.jpg) schildert den beabsichtigeten Netzaufbau. Bild sagt mehr als 1000 Worte. Bild würde ich gerne schicken, wenn ich Deine Emailadresse wüßte. So versuche ich es vorerst mit Worten (in Abwandlung kleine Wiederholung):
    Der PC läuft via USB in die Eumex300ip und ab da mit DSL ins Internet. Außerdem läuft über die Eumex300ip auch VoIP zum Nulltarif (flatmax). Das ist der Sinn und das Ziel meiner kostenreduzierten IT-Lösung. Alles ohne Probleme.

    Die Herausorderung: Zusätzlich möchte ich den Laptop via WLAN-Router über die Eumex300ip laufenlassen, weil ich dann nicht immer den DSL-Stecker am Splitter umstöpseln muß (DSL-Stecker der Eumex raus, DSL-Stecker des WLAN rein und umgekehrt). Außerdem kann meine Frau nicht mehr VoIP-telefonieren, wenn ich den DSL-Stecker der Eumex zu gunsten des WLAN-DSL-Steckers rausgezogen habe.

    Zu Deinem Beitrag: WLAN habe ich mit LAN-Ausgang an LAN-Eingang der Eumex gesteckt (ist das Rücken an Rücken?). Die Zugangsdaten (t-online) habe ich nicht im WLAN-Router (leere Felder), sondern in der Eumex hinterlegt (erschien mir logisch). Dann habe ich dem WLAN eine IP-Adresse gegeben, die ihn zur Netzfamilie (gleicher Bereich) zählt (192.168.2.101). Die Eumex hat die Adresse 192.168.2.2. So kann ich per PC (im PC = automatische IP-Zuweisung) die Eumex und den WLAN-Router sehen und konfigurieren. Das geht nur, wenn der DHCP-Server des WLAN-Routers AUS ist und der DHCP-Server der Eumex EIN ist. Trotzdem hat der Laptop über den so eingestellten WLAN-Router keine Verbindung. :aua:

    Witzigerweise funktioniert es aber, wenn ich den WLAN-Router zurücksetze und direkt über DSL-Ausgang per DSL-Kabel an den Splitter anschließe. Die Netz-Zugangdaten Laptop sind andere, als die in der Eumex eingestellten. Der Laptop ist als Firmen-Laptop fest eingestellt, die Einstellungen lassen sich durch mich nicht ändern. Der Laptop gräbt dann mit seinen festvorgegebenen Einstellungen (die ich wegen fehlenden Adminrechten nicht ändern kann) einen Tunnel durch das Internet zum firmeninternen Netz. Ist es vielleicht möglich, dass die (firmeninternen fixen Einstellungen) der Netzzugangsdaten des Laptop mit denen in der Eumex hinterlegten anderen (privaten) Zugangsdaten kollidiert? Wenn es so ist, wie ich mittlerweise vermute, dann läßt sich nichts machen. Die Diskussion mit Dir bringt mich auf diese Vermutung.
    Oder kann man den Spitter-Stecker doppeln um so beide Möglichkeiten parallel zu betreiben?
    Deine Meinung interessiert mich!
    Gruß user_1
    P.S. Wie oben erwähnt, würde ich Dir gerne meine Schaltung zur Begutachtung übersenden.
     

    Anhänge:

  4. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Hallo user_1,
    jetzt geht das "testen" los.
    Habe so etwas direkt auch noch nicht gemacht, allerdings schon mal einen "normalen" Access-Point an einem Router angeschaltet und dann darüber WLAN. Das Bild jedenfalls schaut schonmal gut aus.
    Ich würde auch in der Eumex DHCP auschalten, und ihr eine feste IP zuweisen.
    z.B. Eumex 192.168.2.1
    Sinus 192.168.2.2
    Laptop 192.168.2.10, hier als Gateway und DNS die Eumex eintragen.
    Den Sinus am besten vorher in den Auslieferzustand versetzten. Musst mal im Handbuch lesen, ob man dort Einstellung als reinen Acces-Point vornehmen kann. Auch die Firewall würde ich dort deaktivieren. Und Verschlüsselung und MAC-Filter auch deaktiviert lassen.
    Und jetzt mal PINGs auf Router und Sinus.
    Probiers mal aus.

    :mussweg: :schlafen:
     
  5. Fred63

    Fred63 ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo user_1,

    habe genau das gleiche Problem! Hast den Vorschlag von dnalor1968 schon realisieren können, kurzum funktioniert die Verbindung? würde mich brennend interessieren! Meine Konstellation ist folgende:
    - Eumex direkt an Splitter
    - Siemens 1x über WAN an LAN von Eumex und 1x mit LAN an PC
    - PC via USB an Eumex
    Im Moment gehe ich mit dem Siemens WLAN-Router ins Internet (Zugangsdaten dort hinterlegt), weil meine beiden Töchter über WLAN angeschlossen sind! Nur in der Konstellation kann ich nicht via Internet telefonieren! Das Andere, Zugang über Eumex, habe ich auch schon probiert (PC über USB angeschlossen), nur hatten eben meine Töchter keinen Internetzugriff!

    Vielleicht hats ja bei Dir geklappt! und wenn ja, könntest Du kurz beschreiben WIE!

    Gruß
    Fred
     
  6. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    @Fred63
    entscheidend an der Sache ist, dass der WLAN-Router in der neuen Konstellation nur noch als Access-Point fungiert.
    Sollte er diese Aufgabe nicht meistern können, so ist ein separater Access-Point erforderlich, oder gleich die eierlegende Wollmilchsau Fritzbox 7050 bzw. 7170 von AVM.
     
  7. Fred63

    Fred63 ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo dnalor1968,
    wie kann das funktionieren? in der Routerkonfig gibt es für mich keine ersichtlichen Punkte! Bin mir sicher, dass du mir weiterhelfen kannst!:bitte:
    http://gigaset.siemens.com/shc/0,19...geType%3Amanuals_imagePos%3A0,00.html#content
    Hier kann man die Bedienungsanleitung downloaden!

    Gruß
    Fred
     
  8. buddy2002

    buddy2002 Megabyte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    1.525
    Einfach NAT im Router deaktivieren, dann funktioneirt er wie ein normaler Access Point.
     
  9. Fred63

    Fred63 ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Ja geht bei Eumex! Jedoch nicht beim WLAN-Router Siemens!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen