Europa-Comeback: Napster ist in Großbritannien gestartet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von jenspcw, 21. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dokwood

    Dokwood Byte

    Registriert seit:
    23. April 2001
    Beiträge:
    88
    Leider verfolgen die Plattenfirmen scheinbar nur ein Ziel!...

    ...Nämlich, wenn Sie auf die Jagt nach Raubkopierer gehen, zur Rechtfertigung behaupten zu können: "Es gäbe legale Wege, an Musik über das Internet ran zu kommen!".

    Das ist leider schon alles!!! :(

    Dies kann man dann natürlich auch wunderbar den Politikern ins Gesicht schmettern (ohne dabei rot zuwerden, weil es ja letztendlich stimmt), damit die wiederum Gesetze entwerfen, um die bösen bösen Raubkopierer zu verfolgen.

    Hoffentlich haben wir wenigstens halbwegs "intelligente Politiker", die das auch "kapieren" und nicht ALLES was Lobbyisten sich wünschen, vollkommen blind umzusetzen! :heul:
     
  2. jenspcw

    jenspcw Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2000
    Beiträge:
    135
    schade, das wird zu teuer. Knapp 15? bezahle ich lieber im Laden für unkomprimierte Musik mit Booklet ;-) Raffen die das nicht? Das Ganze funzt nur für den, der auf einer einsamen Insel ohne rückflugticket lebt - und ohne Plattenladen. Zählt die Insel auch dazu...?

    der_skeptiker
     
  3. MAE

    MAE Guest

    das wird auf lange sicht schon kommen, ist ja pei i-tunes auch passiert, und mit der spionage das kommt auch nicht irgendwo her, man muss sich ja registrieren und wenn die software dann meldet was sonst noch so auf der platte ist? man kann sich bei sowas direkt an messer liefern, ich habe zwar nix zu verbergen aber ich möchte auch nicht das ich gläsern bin, sag nur paypack etc.

    mfg
     
  4. BadboyGSG

    BadboyGSG Byte

    Registriert seit:
    15. September 2000
    Beiträge:
    48
    ich bin bei Nasper jetzt skeptisch. Schliesslich weiss man jetzt nicht ob die Software ausspioniert.
    Ich bin nicht paranoid aber sowas macht mich immer skeptisch...

    Was jetzt noch passieren kann ist, dass solche Software geknackt wird, so dass der Download ohne einen Cent zu bezahlen erfolgt....


    Möglich ist alles...

    Gruss
    BB
     
  5. Megapain

    Megapain Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    182

    Haben wir doch.

    Wunschtraum der MI seit 40 Jahren: Verbot von Kopien aus "illegalen Quellen"
    --> U.a. Illegalität von MP3-Downloads aus Tauschbörsen

    Realität: Verbot von Kopien aus "offensichtlich rechtswidrig hergestellten Vorlagen"
    --> Kann leider nicht feststellen, auf welche Art und Weise eine MP3-Datei bei Kazaa hergestellt wurde.

    So Lobbyistentreu sind Politiker auch wieder nicht.
     
  6. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Ah, freu, freu,

    das es solche Alternativen gibt.:)

    Denn sowieso:

    Gebühr auf CD, Gebühr auf Laufwerk

    Ansonsten noch

    Gebühr auf Anhören
    Gebühr auf Brennen
    Und das zu einem unglaublichen Schnäppchenpreis.
    Und wenn man lauter hört, muß man bestimmt auch ne Gebühr bezahlen demnächst, weil andere zuhören können.:D

    lol, lol ,lol

    Solche "Angebote" empfinde ich als persönliche Anmache.
     
  7. klausinger

    klausinger Byte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    67
    Prima Sache das ********.com; aber auch weblisten.com ist nicht schlecht, jedoch leider etwas unübersichtlich. Dafür aber in der EU ansässig, und verschiedene Klagen hinsichtlich angeblicher Illegalität - natürlich nur nach Sicht der MI - sind bisher gescheitert.
    Schade ist, dass durch die zunehmende Popularität z.B. von ********.com die Verfügbarkeit deutlich leidet, abends und am WE kommt es schon öfter mal zu time-outs und Serverfehlern ....

    Aber die Veranstalter dieser "legalen Alternativen" namens Napser, Phonoline usw. haben doch alle miteinander einen an der Waffel.

    Mehr sog i ned
    Klaus
     
  8. spukie

    spukie ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    1


    ja, da bin ich auch und kaufe musik. ist schon echt geil und es gibt NICHTS zu meckern :D

    seit heise die legalitaet bekundet hat, fuehle ich mich rechtlich auf der sicheren seite.
     
  9. jenspcw

    jenspcw Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2000
    Beiträge:
    135
    Ich nutze seit Monaten erfolgreich und äußert zufrieden ********.com und m-club. Beide sind zwar in Russland bzw. der Ukraine beheimatet und die MI bestreitet deren Legalität, allerdings sind die Angebote extrem professionell aufgemacht (******** z.B. mit Online-Encoding in verschiedenen Formaten) und das Angebot ist teils sehr gut. In der c't war letztens bzgl. ******** zu lesen, dass dem Nutzer dieses Services nicht zuzumuten sei, die Legalität in Frage zu stellen und diese Frage rechtssicher für sich zu beantworten. Mit anderne Worten: Der Service ist als legal anzusehen. Punkt.
    Der Stein des Anstoßes ist übrigens der Preis pro Song: Etwa 10c (US-Dollar) pro mp3 mit 384kbit/s-Qualität!!!!!!! Und bei dem Euro-Kurs zurzeit... Noch Fragen? Let's saug - legal!

    der_skeptiker
     
  10. MAE

    MAE Guest

    Hallo jetzt kann man wenigstens sagen das es eine alternative zu den filesharing börsen gibt und preis/leistung stimmt auch. ich sag nur 0,5 millionen songs! soll das eine alternative zum cd kaufem im laden sein?

    nee is klar!

    mfg
     
  11. Seoman

    Seoman ROM

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Jetzt ist endlich klar, weshalb das Angebot so teuer ist: weil Napster die einmalige Gelegenheit ist, im Internet Musikfans zu treffen und sich mit denen auszutauschen.
    Ich meine, 15? sollte einem doch ein virtueller Kaffeeklatsch wert sein, zumal man ja sogar die Möglichkeit besitzt, sich anhand seiner 3 Lieblingssongs einen eigenen Radiosender zum Entspannen zusammenzustellen. :aua:

    Im Ernst, solche Angebote sind einfach unhaltbar, wenn man für das Brennen einer CD halber Qualität mehr bezahlt als für das Original. Aber man darf ja auf die Vernunft der Briten und das Prinzip von Angebot und Nachfrage hoffen ... :D
     
  12. Wasko

    Wasko Byte

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    13
    Kriegserklärung, sehe ich auch so, lasst uns kämpfen ...
    Ab 50cent wäre ich dabei aber dann auch ohne das Monatsabe, schließlich gehe ich auch zu WOM und höre mir soviel an wie ich es will bevor ich es kaufe.
    ALLES VERARSCHE MAL WIEDER

    !!!LEUTZ!!! LAST DIE LEITUNGEN QUALMEN ... NÄTÜRLICH KOSTENLOS!
     
  13. bbott

    bbott ROM

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ich verstehe das einfach nicht... warum bieten die die Songs in I-Net teuer an als im Laden, der User hat doch noch weitere Kosten (Rohling PC, Strom, etc.)
    Die Kosten Sparte die Plattenindustrie und steckt sie sich in die eigene Tasche :aua:
    Ja sogar den Server könnten die sparen bzw. auf ein Minimumreduzieren ...

    Das Ganze ist doch nur interessant, wenn die Songs weniger als 50ct kosten... aber scheinbar gibt es ganz schön viele User die sich 1,79? Abknüpfenlassen :spinner:

    Also ich werde, bis es interessantere Angebote gibt, auf I-Net Radio (und per DVB von mtv & CO) umsteigen das ist legal und kostenlos... bei der Einstellung bekommen die kein Cent von mir! :p :auslach: :auslach: :auslach:

    LOL 15? fürs Anhören LOL
    Das ist kein Angebot sondern eine Kriegserklärung ...

    Ich werde im Bekanntenkreis weiter und verstärkt Werbung für LEGALE & KOSTENLOSE Quellen machen!
     
  14. rolley

    rolley Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    138
    gesehen - gelesen - gelacht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen