Ewiger Konsistenz-Check. HILFE!!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von rak, 28. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rak

    rak Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    38
    Hallo Forum-Members ! Durch Absturz des Windows XP auf meinem Rechner und infolge eines erzwungenen groben Neustarts entstand folgendes Problem:

    beim JEDEN Laden des PCs wird das Laufwerk D:\ auf Konsistenz geprüft, immer wieder bei Neustart. Das Laufwerk dient mir als Programminstallationlaufwerk. Darauf befindet sich auch das pagefile.sys.

    Alles begann mit einem Popup-Fenster, das die Erweiterung dieses pagefile.sys ankündigte. Dann aber blieb Windows hängen.

    Wie kann man dieses CHCKDSC-Check verhinden? Wieso merkt sich Win XP nicht, dass es schon einmal das Laufwerk geprüft hat?

    Weiß jemand einen Rat?

    Im voraus dankbar.

    rak
     
  2. rak

    rak Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    38
    Bin überwältigt von so viel Zuspruch auf mein Problem. Ich werde alles lesen, ausprobieren und berichten! Ich bin call-by-call-User und kurz im Internet.

    Bedanke mich aber auf jeden Fall bei allen hilfsbereiten Teilnehmern schon jetzt!

    Gruß

    rak

    :) :) :) :)
     
  3. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Er wird uns hoffentlich mitteilen, ob die Tipps ihn weitergebracht haben ;-)
     
  4. Gato357

    Gato357 Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    28
    @ AntiDepressiva,

    Zu 1)
    Habe vor ca.4 Monaten eine Platte formatiert, die den Check ausgelöst hatte. Bisher keine Beschwerden aufgetreten. Sollte das Teil ausfallen, kein Problem hab immer eine Bansicherung am laufen.

    Zu 3)
    O.K hab ich eingegeben,
    na ja, die anderen Platten sind auch in Ordnung, bei mir, aber hilft es rak.?

    Gruß
    Gato
     
  5. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    zu 1)
    Das sind doch schon genauere Informationen.
    Aber wenn auf den, vom Hersteller, freigegebenen Sektoren physikalische Fehler auftreten, dann sollte die Platte ausgetauscht werden, sonst droht DATENVERLUST! Und da hilft dann auch erneutes formatieren nicht!
    Defekt ist eben defekt!
    zu 2)
    Aha...
    zu 3)
    Sicher?
    Gib mal an der Commandozeile chkntfs <Laufwerksbuchstabe> ein und schau', was passiert. Solche ausgaben verstecken sich bei XP beim Bootvorgang in der Regel hinter bunten Bildchen, sind also nicht sichtbar. Erst wenn nach dieser Prüfung wirklich Fehler festgestellt werden, wird chkdsk gestartet, welches dann als Prüfung sichtbar wird.
    Und das die Datei C:\$mft nicht sauber zurückgeschrieben wird, heißt ja noch nicht, daß wirklich eine Konsistenzbeeinträchtigung vorliegt.
    Der Schalter für die Datenträgerüberprüfung wird leider nicht in allen Fällen sauber automatisch zurückgesetzt, weshalb die angegebenen Tipps sinnvoll sind. Die erledigen das nämlich manuell.
     
  6. Gato357

    Gato357 Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    28
    @ AntiDepressiva,


    Zu 1)
    Das mit den defekten Sektoren bei der Herstellung ist Fakt. Aus diesem Grund hat jede Festplatte eine ganze Menge an "Reservesektoren", die beim Low-Level-Fromatieren benutzt werden, um defekte Sektoren zu ersetzen.
    Natürlich wird das System aus Spuren und Sektoren nur einmalig bei der Herstellung erstellt und kann dann nicht mehr geändert werden. Aus diesem Grund ist die Bezeichnung "Low-Level-Formatierung" auch nicht ganz richtig. Diese Tools machen nichts anderes, als eine komplette und gründliche Formatierung duchzuführen (eine normale Formatierung überschreibt ja nur die FAT). Dabei markieren sie defekte Sektoren als defekt und anstelle dieser geben sie Sektoren aus dem Reservebereich frei.

    Zu 2)
    Formatieren mit Defragmentieren verwechselt.

    Zu 3)
    Nun ja, hatte auch mal die Meldung,eEs konnten nicht alle Daten für die Datei C:\$mft gespeichert werden. Es erfolgte aber keine Überprüfung auf Konsistenz.

    Gruß
    Gato
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Zu 1)
    Gefährliches Halbwissen!
    zu 2)
    Gib' mir mal 'nen Link zum Formatieren der pagefile.
    Falls Du das nicht mit defragmentieren verwechselst...
    zu 3)
    <ironie>Thumbs up...</ironie>
    Bei einem Absturz bzw. einem unsauberen Herunerfahren des Systems ist es möglich, das die MFT nicht sauber zurückgeschrieben wird, so daß bei der folgenden Konsistenzprüfung der Inhalt der Daten auf der Platte mit den registrierten der MFT verglichen wird...
    Nichts anderes tut chkntfs <Laufwerksbuchstabe> /D
    Sollten Probleme bei dieser Prüfung auftreten, wird chkdsk ausgeführt.


    Infos zur MFT:
    http://linux-ntfs.sourceforge.net/ntfs/files/mft.html
     
  8. Gato357

    Gato357 Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    28
    Hallo AntiDepressiva,

    Zu 1)

    Jeder Platte hat defekte Sektoren.!
    Die Platte wird dennoch überprüft.!
    Jede Platte hat schon ab Werk defekte Sektoren. Die sind auch als nicht lesbar(nicht sichtbar) markiert. Kommt nur auf den schweregrad an. Und werden bei einer Überprüfung nicht mit einbezogen.
    Der physikalische Schaden breitet sich immer aus. Immer.

    Zu 2.)
    Die Formatierung der Pagefile.sys sollte eine gängige Praxis werden.

    Zu 3.)
    Hätte User rak ein MasterFileTabel Fehler, würde er eine Fehlermeldung erhalten die in etwa
    So aussehen würde.
    Es konnten nicht alle Daten für die Datei C:\$mft gespeichert werden.

    Auch ist es möglich die Masterdateitabelle neu zu schreiben oder zu aktualisieren!

    Gruß
    Gato
     
  9. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Ja, eine defekte Platte, die nach den Formatieren nicht mehr geprüft wird, sollte natürlich weiter im System verbleiben, da ja schließlich die defekten Stellen gesperrt sind. Die Gefahr, daß sich der physikalische Schaden weiter ausbreitet geht gegen NULL...

    Die FORMATIERUNG der pagefile ist sicher eine gängige Praxis (???)...

    Und der Start der Konsistenzprüfung deutet immer auf defekte Platten oder defekte pagefiles hin, fehlerhafte Einträge in der MFT kommen sicher nicht in Frage.

    Ironie ist ungewollt und falls doch welche gefunden wird, kann diese behalten werden.
     
  10. Gato357

    Gato357 Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    28
    Hallo AntiDepressiva,

    gebe dir Recht das die oben genannten Tipps in der Regel helfen könnten.
    Ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem. Wenn Windows den Konsistenztest startet ist immer etwas im Busch und das sind defekte oder nicht lesbare Sektoten, oder das PageFile.
    Mit einer Formatierung des PageFile könnte das Problem behoben sein, wenn nicht geht es meistens
    mit einer Formatierung. Da werden defekte oder unlesbare Sektoren gesperrt, soweit es möglich ist.

    Ich habe ein Raid System mit 4 Platten mit zwei Raid Controllern und kann dir Versicherern das ich nicht bei einer gelöschten Text Datei meine Platten Formatiere.

    Der Konsistenztest wurde nach einer Formatierung nicht mehr ausgeführt.

    Gruß
    Gato
     
  11. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Wenn eine Platte defekt ist, hilft auch formatieren NICHTS!
    Defekt ist defekt!

    Außerdem: Man kann auch formatieren bei jeder gelöschten Textdatei empfehlen... *kopfschüttel*

    @ rak

    NICHT formatieren, in der Regel helfen die schon gegebenen Tipps weiter.
     
  12. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo rak,

    ich hatte mal dasselbe Problem. Verursacher war hier Sysinternals PageDefrag. Nach dem Deaktivieren der automatischen Defrag-Funktion lief wieder alles einwandfrei. Einfaches Löschen des Tools reicht nicht.

    Gruß Gert
     
  13. Gato357

    Gato357 Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    28
    Hallo rak,

    deine Platte hat einen Defekt.
    formatiere die Platte einmal, am besten unter Windows(mit Windows), aber nicht das schnellformat, sondern Intensiv. Danach ist es vorbei mit der Prüfung. Und du brauchst den Parameter in der Reg. nicht zu verändern.
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Neben dem bei Wintotal zu lesenden Tipp mit chktnfs /x :d (siehe Link von Cidre) gibts noch

    Chkdsk d: /x /f /r

    d steht für dein Laufwerk, Leertaste nach d: nicht vergessen.

    Der Befehl wird über Start> Eingabeaufforderung eingegeben, danach diese mit <exit> wieder verlassen.

    Erich
     
  15. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
  16. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Nein, du hast die Überprüfung nicht ausgeschaltet. Im Falle einer Erneuten Inkonsistenz wird CHKDSK wieder starten - und genau so soll es sein.

    Dein problem lag wohl eher an dem hin un wieder vorkommenden Bug, das der Eintrag in der Registry zum überprüfen des Datenträgers nicht korrekt zurückgesetzt wurde, das wurde durch "chkntfs /x Laufwerk:" gefixt.

    J3x
     
  17. rak

    rak Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    38
    Hallo, Freunde!
    Herzlichen Dank für den entscheidenden Tip mit chkntfs /x d:
    Diesbezüglich mein Dank an die Adressen der User Cidre und Freiherr07.
    Es hat geholfen!

    Die tiefe Analyse der Festplattenprobleme durch User Gato357 und AntDepressiva hat mich etwas aufgeklärt. Ich wüßte aber nicht, wie ich pagfile.sys defragmentieren kann.
    Und Eingabe chkntfs D: hat nichts gebracht, für Bruchteile einer Sekunde fltzte ein Fenster über den Bildschirm und nichts mehr.

    Ich selber glaube aber, weil Windows unsauber heruntergefahren, gar abgeschaltet wurde, daß pagefile.sys gelitten hat und der Check nie wieder positiv ausfiel. Nun habe ich die Prüfung ausgeschaltet. Bis jetzt funktioniert Win XP so, wie immer, einigermaßen.

    Danke sehr an alle für Eure Hilfsbereitschaft!

    rak
    :) :) :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen